Plaudereien Soll ich?

gerry
gerry
Mitglied

Soll ich?
geschrieben von gerry
Eigentlich wollte ich einen neuen Thread über mich eröffnen, nachdem mir Uneinsichtigkeit nachgesagt wurde, habe es mir aber anders überlegt.
Für gemachte Fehler stehe ich immer grade!
Auch nahm ich an, mit dem Webmaster alles geklärt zu haben.
Natürlich steht es Jedem offen über mich einen neuen Thread zu eröffnen.
Ich selbst verzichte darauf, sondern gebe hier meine Träume zum Besten, die garantiert von mir selbst geträumt und aufgeschrieben sind:

[Bis zur Klärung der Frage, ob dieser Text von gerry stammt, ist der Beitrag inaktiviert. WM]

Alles äußerst knifflig, mal sehen was ich mache....
Was würdet Ihr den tun?

Einen schönen Tag
wünscht Gerry


FrauOberschlau
FrauOberschlau
Mitglied

Re: Soll ich?
geschrieben von FrauOberschlau
als Antwort auf gerry vom 29.08.2011, 15:13:42
na endlich....

hat aber gedauert mein bester

nur was du machen sollst, das kann ich dir nicht raten... für die hohe politik ist es schon ein bissel spät, denke ich

aber eine berater-funktion in sachen politik und reden schwingen könntest du so nebenbei noch ausfüllen.

musst den politikern nur noch sagen, das sie am ende der rede unbedingt erwähnen müssen, dass die rede aus deiner feder stammt, damit es nicht zum eklat kommt und der politiker dann abgewählt wird.

soll alles schon vorgekommen sein in der einen oder anderen form...

es gibt sogar ein forum, wo einem verfasser von lustigen geschichten, über die sich die mehrheit freute, betrug unterstellt wurde ähnlichkeiten zu bestehen foren sind rein zufällig
JuergenS
JuergenS
Mitglied

Re: Soll ich?
geschrieben von JuergenS
Gerry, ich habe deinen Artikel hier mit Interesse gelesen, schwanke hin und her, ihn eents zu nehmen oder nicht. Ist das alles dein Ernst?

Anzeige

gerry
gerry
Mitglied

Re: Soll ich?
geschrieben von gerry
als Antwort auf FrauOberschlau vom 29.08.2011, 15:32:49
na endlich....

hat aber gedauert mein bester



es gibt sogar ein forum, wo einem verfasser von lustigen geschichten, über die sich die mehrheit freute, betrug unterstellt wurde ähnlichkeiten zu bestehen foren sind rein zufällig

Frau Oberschlau, lass' es gut sein
geli
geli
Mitglied

Re: Soll ich?
geschrieben von geli
als Antwort auf FrauOberschlau vom 29.08.2011, 15:32:49
es gibt sogar ein forum, wo einem verfasser von lustigen geschichten, über die sich die mehrheit freute, betrug unterstellt wurde ähnlichkeiten zu bestehen foren sind rein zufällig


Musste das denn jetzt sein? Wozu wieder Öl ins Feuer gießen?!
Hoffentlich entgleitet damit nicht auch dieser Thread wieder!

@ gerry:
wenn das Herz ruft, musst Du wohl folgen! Das ist es doch, was Du immer wolltest.
Und Du könntest ja Deine Reden so formulieren, dass Du nur für etwas (dann halt das Gegenteil von dem ursprünglich Gewollten) Deine Stimme erhebst. Das kriegst Du doch locker hin, oder?
ingo
ingo
Mitglied

Re: Soll ich?
geschrieben von ingo
als Antwort auf JuergenS vom 29.08.2011, 15:49:50
Ernst nehmen musst Du das nicht, heigl; darfst aber schmunzeln.

Anzeige

eleisa
eleisa
Mitglied

Re: Soll ich?
geschrieben von eleisa
als Antwort auf gerry vom 29.08.2011, 15:13:42

Gerry, sag ihnen sie sollen Ihren Kram selber machen und bleibe dem St weiterhin
mit deinen Schmunzel Stories erhalten

Eleisa
pilli
pilli
Mitglied

Re: Soll ich?
geschrieben von pilli
als Antwort auf FrauOberschlau vom 29.08.2011, 15:32:49
o.t.

...es gibt sogar ein forum, wo einem verfasser von lustigen geschichten, über die sich die mehrheit freute, betrug unterstellt wurde ähnlichkeiten zu bestehen foren sind rein zufällig ...
geschrieben von Frau Oberschlau


nein Frau Oberschlau;

nix ist zufällig!

banal und bösartig scheint mir deine bemerkung zu sein, die menschen weiter zu verunglimpfen, die nichts; aber auch gar nichts "unterstellt"; sondern nachgefragt haben.

dein kommentar ist in all' meinen jahren hier im ST der erste beitrag, den ich dem webmaster-team sende, sie um prüfung zu bitten, ob das erlaubt sein darf.


--
pilli
erafina
erafina
Mitglied

Re: Soll ich?
geschrieben von erafina

Ich würde zum Redenschreiber raten.

Der Einfluss, den wir hier als ST-Nutzern über Dich, lieber gerry, auf bestimmte Politiker haben könnten, um sie sich selbst hinauf- oder hinunter argumentieren zu lassen, scheint mir ein überzeugender Grund, doch lieber im Verborgenen Gutes tun zu können. Als stiller Mann im Hintergrund, der als Ideengeber oder Berater Einfluss nehmen kann, hageln auch deutlich weniger öffentliche Beschwerden herein. Dies würde ich bitten, in Ruhe sinnierend abzuwägen. Diäten hin, Diät her.

Dringend empfehle ich, den Einfluss der Frau Gemahlin auf Dich als einen - z.B. - Außenminister nicht zu unterschätzen (ich habe munkeln hören, jener Posten könnte in Kürze vakant sein). Evtl. wären dann die Folgen noch verheerender, als sie beim jetzigen Amtsinhaber schon sind. Als guter Deutscher mit Sinn zur Ordnung und Disziplin, so fürchte ich, musst Du schon deshalb hier im Sinne der Bundesrepublik einen notwendigen Verzicht auf wohldotiere Ämter als geradezu über-lebensnotwendig für den ganzen Staat erkennen.

In Anbetracht der Macht eines Redenschreibers würde ich also eher zu erhabenem und gelassenem Verzicht auf eines der vorgeschlagenen Ämter raten. Politiker verschwinden, Redenschreiber überdauern durchaus. Manchmal.

erafina
FrauOberschlau
FrauOberschlau
Mitglied

Re: Soll ich?
geschrieben von FrauOberschlau
als Antwort auf pilli vom 29.08.2011, 17:24:15
da hat das webmaster-team aber eine menge zu lachen, wenn du das geschickt hast. bin mal auf antwort gespannt.

aber du bist hier ja die große aufspürerin von gefälschten beiträgen, hast ja früher schon versucht gerry was zu unterstellen bzw. hast versucht durch deine aufdeckungen ihn hier zu denunzieren, haste doch selber gesagt, als martinus scriba ihn des betrugs bezichtigte

Anzeige