Forum Allgemeine Themen Plaudereien Sommerloch: Akte 20.11 meldet: Alle iPads sind kabutt

Plaudereien Sommerloch: Akte 20.11 meldet: Alle iPads sind kabutt

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Sommerloch: Akte 20.11 meldet: Alle iPads sind kabutt
geschrieben von hinterwaeldler
Neu im Sommerloch der neuste Skandal:
Die Redaktion von 20.11 Akte (Sat1) meldet, das alle bisher verkauften iPads defekt sind, weil sie nicht, wie auf der Verpackung abgebildet ist, die kostenlose App von Bild enthalten, sondern bezahlt werden muss. Die Redaktion stellt dazu fest, das jeder Käufer, welcher ein iPad gekauft hat, dieses wegen des expliziten Mangels beim Händler zurückgeben kann. http://www.sat1.de/ratgeber_magazine/akte/video/ganze-folgen/clip_akte-vom-02-august_203219/ ab Minute 04:24 im Video.

Abgesehen davon, das ich in meinem Umfeld niemand kenne, der wegen einer kostenlosen App von Bild sich ein iPad kaufen würde, ist das wohl eher ein Problem des Springerkonzerns, alldieweil die falsche App dem Hersteller/Händler gegeben wurde. Ich kenne auch keinen Fall aus der Softwarebranche, in welchem die Aufschrift auf der Verbackung zu 100%ig mit dem Inhalt übereinstimmt und dann noch möglicherweise einen Garantieschein enthält. Wenn etwas drin ist, dann höchstens eine EULA mit vielen Restriktionen und Verboten. Daraus zu schließen, das Gerät hätte einen technischen Mangel ist einfach absurd. Stefan Niggermeier schreibt dazu auf seinem Blog:
Der „Akte“-Beitrag kommt aus einem Bereich des Blöden, in dem die Beklopptheit so groß ist, dass sie an Genialität grenzt, und der genaue Grenzverlauf unklar ist.

Ohne weiteren Kommentar.
kirk
kirk
Mitglied

Re: Sommerloch: Akte 20.11 meldet: Alle iPads sind kabutt
geschrieben von kirk
als Antwort auf hinterwaeldler vom 05.08.2011, 14:07:57
Mir wird jetzt immer klarer, und ich beglückwünsche mich heimlich auch dafür, warum ich gestern die Abmeldung meines TV-Gerätes an die GEZ geschickt habe:

Damit ich in Zukunft vor solchen "aufklärerischen" Sendungen verschont bleibe.

Kirk
loretta †
loretta †
Mitglied

Re: Sommerloch: Akte 20.11 meldet: Alle iPads sind kabutt
geschrieben von loretta †
als Antwort auf hinterwaeldler vom 05.08.2011, 14:07:57
Ohne weiteren Kommentar.


einen hätte ich:

Buttje, Buttje in der See,
mine Fru, de Ilsebill,
will nich so, as ik wol will."


loretta

Anzeige

yuna
yuna
Mitglied

Re: Sommerloch: Akte 20.11 meldet: Alle iPads sind kabutt
geschrieben von yuna
als Antwort auf hinterwaeldler vom 05.08.2011, 14:07:57
So unterschiedlich sind die Gemüter - ich hätte mein iPad reklamiert wenn eine BILD App drauf gewesen wäre
Alles, was auch nur im Entferntesten mit der BILD zusammenhängt, ist doch eindeutig als Defekt zu definieren (O_O)
Davon ab darf ich sagen, auch wenn ich von Apple nicht so viel halte, die Sperrung von Bild.de ist doch jetzt mal wirklich ein echter Schritt im Kampf gegen die Idiotie
Ihre Lieblingsseite Bild.de ...
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Sommerloch: Akte 20.11 meldet: Alle iPads sind kabutt
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf kirk vom 05.08.2011, 14:14:41
warum ich gestern die Abmeldung meines TV-Gerätes an die GEZ geschickt habe
geschrieben von kirk
Dafür bezahlst aber keine GEZ, sondern musst dir erklären lassen, weshalb die Milchschnitte so extrem überlebenswichtig ist.

Die Welt ist in der Urlaubszeit angeblich so löchrig wie ein Appenzeller. Ich würde mich freuen, wenn hier noch mehr Sommerlöcher aufgezählt werden. Dann haben wir wenigstens mal was zu lachen.

@loretta: Gehe auf Suche und bring es hierher geschleppt.
kirk
kirk
Mitglied

Re: Sommerloch: Akte 20.11 meldet: Alle iPads sind kabutt
geschrieben von kirk
als Antwort auf hinterwaeldler vom 05.08.2011, 14:47:39
Dafür bezahlst aber keine GEZ, sondern musst dir erklären lassen, weshalb die Milchschnitte so extrem überlebenswichtig ist.


Auch wenn ich nur die privaten Fernsehsender schauen wollte, die ich durch den Kauf der Milchschnitte finanziere , müsste ich die GEZ bezahlen.

Also verzichte ich auf die Milchschnitte und die GEZ

Kirk
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Sommerloch: iPads und kein Ende in Sicht
geschrieben von hinterwaeldler
Mit dem iPad wird es immer mysteriöser. Man glaubt, man sei in einem Tollhaus. Da hat doch tatsächlich Apple die Firmen Samsung und Jay-Tech verklagt, weil sie ähnliche Geräte in Deutschland vertreiben. Apple's iPad hätte ein paar schützenswerte Details, die mit den anderen Geräten zu verwechseln sind. Siehe auch http://www.chip.de/ii/1/2/3/2/5/6/1/3/identisch-ee295ee7e504b459.jpg und Apple hat eine einstweilige Verfügung zum Stoppen des Verkaufs der Tablets von Samsung und Jay-Tech in Deutschland erwirkt. (Landgericht Düsseldorf; Aktenzeichen 14c O64/11)

Diese Details wären:
1. ein rechteckiges Produkt mit vier gleichmäßig gerundeten Ecken
2. eine flache, klare Oberfläche, welche die Vorderseite des Produkts bedeckt
3. eine sichtbare Metalleinfassung um die flache, klare Oberfläche
4. ein Display, das unter der klaren Oberfläche zentriert ist
5. unter der klaren Oberfläche deutliche, neutral gehaltene Begrenzungen auf allen Seiten des Displays und
6. wenn das Produkt eingeschaltet ist, farbige Icons innerhalb des Displays.
Müssen wir uns jetzt vielleicht noch um unseren PC sorgen, nur weil er ein paar Ähnlichkeiten mit dem Mac aufweist? Sorry, aber wer hat diesen Leuten ins Hirn geschissen.
Zu allem Überdruss hat Apple die Chip-Online-Redaktion als Zeugen benannt, weil diese in einem Testbericht tatsächlich festgestellt hat, das beide Geräte runde Ecken besitzen.

Die PDF von einer der Chipredaktion vorliegenden Verfügung im Download: http://www.chip.de/downloads/Galaxy-Tab-Einstweilige-Verfuegung-PDF_50853549.html


Anzeige