Forum Allgemeine Themen Plaudereien “Sweets for my sweet, sugar for my darling …”

Plaudereien “Sweets for my sweet, sugar for my darling …”

niederrhein
niederrhein
Mitglied

“Sweets for my sweet, sugar for my darling …”
geschrieben von niederrhein
“Sweets for my sweet, sugar for my darling …” so singen doch The Searchers!

Und nach süßen Sachen suche ich, die olle Bertha.

Ausgangssituation: Auf einem Bildchen in einem Gästebuch hier entdeckte ich einen der berühmten Himbeerbonbons, gleichsam die Urerfahrung meines „süßen“ Daseins.
Da fielen mir diese Bonbon- oder Süßigkeitengeschäfte mit den gewaltigen Gläsern ein, die mit allen möglichen Bonbons gefüllt waren, die man fünfzig- oder hundertgrammweise kaufen konnte und die dann in einem solchen Spitztütchen (bairisch „Stranizl“ genannt) verpackt wurden.

Ja, und dann überlegte ich mir: Welche Bonbons, welche Süßigkeiten gab es eigentlich? Mir fallen im Augenblick nur jene „Rhabarberbonbons“ ein (sie sahen aus wie abschnittene Stücke einer Rhabarberstange), die sich gleichsam aushöhlten, wenn man sie lange genug lutschte (und nicht vorher zerkaute).

Wer erinnert sich noch? Wem fallen die Süßigkeiten der 50er Jahre ein? Welche Erinnerungen, welche Erlebnisse, welche Bilder, welche Informationen (Was haben eigentlich die Dinger damals gekostet?) Nach Bildern etc. habe ich im Internet bereits etwas gesucht, bis jetzt leider nichts gefunden.
Jetzt habe ich die Hoffnung, daß dem/der einen oder anderen mehr einfällt als mir, sich andere mehr erinnern als ich im Augenblick.

Laßt uns zum „oralen Infantilismus“ zurückkehren, in jene leckende und schleckende Epoche unserer frühen Jahre ...
So eine kleine nostalgische Reise und Schau könnte ein ganz süßes Erlebnis sein!

Sehnsüchtig auf Antworten wartend
Die Bertha
vom Niederrhein

In diesem Zusammenhang bin ich auf ein Forschungsprojekt des Instituts für Volkskunde der Universität Hamburg gestoßen:
"Zum Ernährungs- und Mahlzeitenverhalten in Deutschland seit der Wiedervereinigung."

Siehe Link unten!

(Der ollen Bertha sind inzwischen noch eine Reihe anderer verückter Sachen eingefallen.)
Linta †
Linta †
Mitglied

Re: “Sweets for my sweet, sugar for my darling …”
geschrieben von Linta †
als Antwort auf niederrhein vom 25.06.2007, 21:29:21
Zuckerstangen sicher auch ??

niederrhein
niederrhein
Mitglied

Re: “Sweets for my sweet, sugar for my darling …”
geschrieben von niederrhein
als Antwort auf Linta † vom 25.06.2007, 21:53:54
Yes, sweetheart ...

So um 1081 entdeckte ich bei Harrods (London, nicht Moskau oder Ulan Bator) über vierzig Sorten dieser Zuckerstangen ...

B.

Anzeige

windsbraut
windsbraut
Mitglied

Re: “Sweets for my sweet, sugar for my darling …”
geschrieben von windsbraut
als Antwort auf niederrhein vom 25.06.2007, 21:57:42

kennt noch jemand die PEZ Bonbonspender?
oder die süssen Muscheln?
Linta †
Linta †
Mitglied

Re: “Sweets for my sweet, sugar for my darling …”
geschrieben von Linta †
als Antwort auf niederrhein vom 25.06.2007, 21:57:42
Es wird weiter geschleckt...........

In den Karamelltalern hätt ich baden mögen.......früher.
Dann die herrlichen Lakritzpfeifen mit den weissen
Schaumköpfen, türk. Honig (er wurde vom Block abgeschabt)

ninna
Linta †
Linta †
Mitglied

Re: “Sweets for my sweet, sugar for my darling …”
geschrieben von Linta †
als Antwort auf windsbraut vom 25.06.2007, 22:23:15

Jaaaaaaaa, das waren solch rechteckige kleine Bonbons
ninna

Anzeige

windsbraut
windsbraut
Mitglied

Re: “Sweets for my sweet, sugar for my darling …”
geschrieben von windsbraut
als Antwort auf niederrhein vom 25.06.2007, 21:57:42

kennt noch jemand die PEZ Bonbonspender?
oder die süssen Muscheln?
windsbraut
windsbraut
Mitglied

Re: “Sweets for my sweet, sugar for my darling …”
geschrieben von windsbraut
als Antwort auf niederrhein vom 25.06.2007, 21:57:42
-
darklady
darklady
Mitglied

Re: “Sweets for my sweet, sugar for my darling …”
geschrieben von darklady
als Antwort auf windsbraut vom 25.06.2007, 22:23:15
Hurraaaa.............das waren aber bestimmt nicht die 50er.Denn die kenne ich auch,dazu die essbaren Ketten, das Esspapier und die Brause von Frigeo, im Tütchen oder Tablette.
--
darklady
Linta †
Linta †
Mitglied

Re: “Sweets for my sweet, sugar for my darling …”
geschrieben von Linta †
als Antwort auf darklady vom 25.06.2007, 22:28:36

Schmunzel darklady, doch doch, das gabs schon.......
Nur, es soll ja auch nicht aus der Mode kommen ))
ninna

Anzeige