Forum Allgemeine Themen Plaudereien “Sweets for my sweet, sugar for my darling …”

Plaudereien “Sweets for my sweet, sugar for my darling …”

windsbraut
windsbraut
Mitglied

Re: “Sweets for my sweet, sugar for my darling …”
geschrieben von windsbraut
als Antwort auf Linta † vom 25.06.2007, 22:31:07


kommt alles zurück ......
www.eichwaelder.de
darklady
darklady
Mitglied

Re: “Sweets for my sweet, sugar for my darling …”
geschrieben von darklady
als Antwort auf Linta † vom 25.06.2007, 22:31:07
Nun ich habe diese Sachen in den 70ern gegessen. Daher wundert es mich ,dass es diese Sachen dann schon 20 Jahre gegeben haben soll. Aber denke mal, es wird stimmen,wenn ihr das sagt.

--
darklady
uki
uki
Mitglied

Re: “Sweets for my sweet, sugar for my darling …”
geschrieben von uki
als Antwort auf darklady vom 25.06.2007, 22:37:58
Wie wär´s mit Veilchenpastillen oder Salmiakpastillen, letztere wurden auf die Handoberfläche geklebt und drauf los geschleckt.
Ein Tütchen hau mich blau wollte wohl lieber keiner.
Dafür aber wohl eine Wundertüte, oder?
--
uki

Anzeige

Re: “Sweets for my sweet, sugar for my darling …”
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf darklady vom 25.06.2007, 22:28:36
<( darklady antwortete [25.06.07 22.37] auf den Beitrag



Die PEZ bonbonspender hab ich auch in den 50gern gehabt und letzte Woche kam mein Enkel (4Jahre) damit an .
denn gabs da noch die Kreisel aus Bonbon.
Ein Zuckerei war auch eine leckere Sache )))))))
Und die rote Sprudel, die gewaltig süß war und bald wieder verboten wurde wegen irgendwelcher Inhaltsstoffe
--
wikinger1
darklady
darklady
Mitglied

Re: “Sweets for my sweet, sugar for my darling …”
geschrieben von darklady
als Antwort auf uki vom 25.06.2007, 22:58:07

Also diese Pastillen sagen mir nix mehr,aber Wundertüten logisch!!! Kennt ihr noch 5er - Schlotzer? und 10er Eis?
Du meine Güte was einem da so einfällt.


darklady
vitaraw
vitaraw
Mitglied

Re: “Sweets for my sweet, sugar for my darling …”
geschrieben von vitaraw
als Antwort auf niederrhein vom 25.06.2007, 21:29:21




seids narrisch ich bin seit freitag uff diät seufz ........... ich war imma janz heiss auf manna .dieses rosa kokoszeuch im block ......

und wenn ich daran denke,eine kugel eis kostete anfang der 60zger 10 pfennig ....heute je nachdem wo de bist nen schlappen euro .....
--
vitaraw

Anzeige

eleonore
eleonore
Mitglied

Re: “Sweets for my sweet, sugar for my darling …”
geschrieben von eleonore
als Antwort auf vitaraw vom 26.06.2007, 00:44:19
als ich vor fast 30 jahren nach deutschland kam, fiel mir so manches auf.
süssigkeiten technisch.
als erstes, diese *eszet schnitte*, die man aufs brot tat.
sowas kannte ich nicht.
bei uns tat man allmögliches aufs brot oder brötchen, aber keine schokolade.


--
eleonore
pucki
pucki
Mitglied

Re: “Sweets for my sweet, sugar for my darling …”
geschrieben von pucki
als Antwort auf eleonore vom 26.06.2007, 07:06:53
Meine Freundin und ich kauften uns für einen Groschen
einen Negerkuss (sagt man ja heute nicht mehr) und
dann wurde daraus ein Wettbewerb: Wessen Negerkuss
reicht am längsten.
Sahnebonbons mochten wir auch sehr gern. (Unsere Zähne
waren noch ohne Plombenfüllung)

--
pucki
oldtimerin
oldtimerin
Mitglied

Re: “Sweets for my sweet, sugar for my darling …”
geschrieben von oldtimerin
als Antwort auf pucki vom 26.06.2007, 08:23:01
Ja, ja diese Süssigkeiten.
Mir fällt aber noch was anderes ein, Es gab eine Zeit, da konnte man für 10 Pfennig einen "Stupfapperat" bedienen. Das ging so, an dem Tischtgerät waren auf der Oberfläche kleine runde Kreischen eingezeichnet und an dieser Stelle musste man mit einem kleines Stift reinstechen,dann kam unten ein kleines Kügelchen heraus, Je nach Farbe bekam man einen "Preis".
Wenn man grosses Glück hatte, wars eine Pralinenschachtel.
Ja ich hab auch mal eine gewonnen, welche Freude,
Übrigens, die Herstellerfirma gibts heute noch, aber die Idee muss dem Menagement entfallen sein.
--
oldtimerin
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: “Sweets for my sweet, sugar for my darling …”
geschrieben von luchs35
als Antwort auf niederrhein vom 25.06.2007, 21:29:21

Na ,da werden aber Erinnerungen wach.

Mir fallen auf Anhieb nicht nur die roten Himbeerbonbons ein, sondern vor allem die knallroten Zucker- Osterhasen, richtige Zahnmörder, aber himmlisch gut---damals. Man musste sie ja lange vor Ostern schon vorbestellen, denn Massenfabrikation gab's noch nicht.

Jetzt kommen die roten Zuckerhasen wieder in Mode, und vor 2 Jahren habe ich in einem nostalgischen Anfall meinen Enkeln solche Hasen ins Nest gepackt. Mir auch einen!

Die Kinder haben mich vielleicht angeguckt, als sie mal daran knabberten. Und ich guckte genau so zurück, als ich ein Stück abbiss. Was hatte ich damals doch für einen merkwürdigen Geschmack!!

Das zeigte mal wieder, wie verklärt sich Erinnerungen darstellen.


luchsi35

Anzeige