Plaudereien tschuldigung

carlotta
carlotta
Mitglied

Re: Überblick über gelaufene Diskussion bein Schreiben einer Antwort
geschrieben von carlotta
als Antwort auf lars vom 19.03.2009, 13:56:35
ich habe nicht behauptet dass es sooo wichtig ist. nur manchmal ein bisschen wichtig.
zb. maße-massen
buße-busse usw.
aber keine sorge, ihr schreibt schon ein richtiges deutsch.

carlotta
lotte
lotte
Mitglied

Re: Überblick über gelaufene Diskussion bein Schreiben einer Antwort
geschrieben von lotte
als Antwort auf carlotta vom 19.03.2009, 14:11:18
Wo liegt das Problem ???


Hier in Österreich werden die Vorarlberger - allemanische Dialektzuordung als Gsibergerger bezeichnet ..
sie sind nämlich nie wo gewesen, sondern " g`si" ..





Ps: ich habe die Erlaubnis, diese gifs zu benutzen -- für Kritiker/innen
hisun
hisun
Mitglied

Re: Überblick über gelaufene Diskussion bein Schreiben einer Antwort
geschrieben von hisun
als Antwort auf lotte vom 20.03.2009, 00:55:35

Hier in Österreich werden die Vorarlberger - allemanische Dialektzuordung als Gsibergerger bezeichnet ..
sie sind nämlich nie wo gewesen, sondern " g`si" ..

Wir Zürcher sind auch nicht wo gewesen, sondern
"mr sind gsi".. Ich wusste gar nichts über diese
Gemeinsamkeit der Sprache mit Österreich, bin baff !

Hallo Lotte,
danke für diesen Linktipp!

Der öffnet ein wahres Schatzkästchen über unsere Schweizerdialekte..
Daneben noch die grosse Überraschung, den „Gottschalkenberg“ zu
zu finden, das ist ein Griff in meine „Erinnerungskiste non plus ultra“.
Da haben wir manches Fest gefeiert.. Den kann ich wärmsten nur empfehlen..

Ich habe schon manchmal gedacht, wenn ich mich hier lesend durch Themen wälzte: „Ha kei Luscht mee, es gurkt mi alles aa“!!!
(Übersetzung Link anklicken..*hihihihi*..herrlich!)

Aber heute hat es mir so richtig Spass gemacht, das hier zu lesen...
Das ist doch mal ganz was anderes...

Jetzt haben alle die Möglichkeit, unsere "schwitzerdüdsche" GB-Einträge ins Hochdeutsche zu übersetzen.

Hallo Lars: stimmt, dieses Doppel-S benutzen wir in der Schweiz schon lange nicht mehr, weil es für uns eine altmodische Schreibweise ist..


Hallo Carlotta: was hat denn das Fragezeichen mit dem Doppel-S zu tun..? Da hast du schon mal eine Frage aus der Schweiz )


Hisun

Anzeige

wanda
wanda
Mitglied

Re: Überblick über gelaufene Diskussion bein Schreiben einer Antwort
geschrieben von wanda
als Antwort auf lotte vom 20.03.2009, 00:55:35
danke baerliner, wenn ich Dich nicht hätte..... ich habe es eben ausprobiert und es ist besser als gar nichts...
Zur Schweiz - ich bin in Interlaken zur Schule gegangen und kannte kein ß viele Jahre später wurde mein ss während des Studiums bemängelt, aber nach Erklärung nicht mehr als Fehler angesehen. Heute benutze ich die moderne Rechtschreibung, also nach langem Vokal ß. Wichtig ist das für mich aber überhaupt nicht.
--
wanda
baerliner
baerliner
Mitglied

Wie wäre es denn mit sz statt ss?
geschrieben von baerliner
als Antwort auf wanda vom 20.03.2009, 08:01:13
Wenn ich zwischen "ss" und "ß" unterscheiden müsste wie bei Buße und Busse, dann würde ich als Ersatz für das ß die Kombination "sz" wählen. Ist doch eigentlich logisch?
--
baerliner
rolf
rolf
Mitglied

Re: Wie wäre es denn mit sz statt ss?
geschrieben von rolf
als Antwort auf baerliner vom 20.03.2009, 08:37:35
Logisch ist es schon
aber trotzdem falsch.
--
rolf

Anzeige

baerliner
baerliner
Mitglied

Re: Wie wäre es denn mit sz statt ss?
geschrieben von baerliner
als Antwort auf rolf vom 20.03.2009, 09:49:56
Im Netz dazu gefunden

Dumme Frage, warum hat man als Ersatzdarstellung eigentlich nicht
'sz' gewählt?
Das 'ß' ist doch eine Ligatur aus 'sz', oder sehe ich da was falsch?


Du siehst das schon richtig. Das "ß" ist eigentlich zwei Ligaturen,
und je nach Schrift ist deren Herkunft auch noch relativ deutlich
sichtbar. Das Universalzeichen ersetzt spätestens seit Anfang des 19.
Jh. sowohl die sz-Ligatur wie auch die langes-rundes-s-Ligatur.
Was ich bis heute nicht verstehen kann, ist, warum man -- wenn man
denn schon das Bedürfnis fühlt, diese Ligatur aufzulösen (wofür es
durchaus gute Gründe geben kann) -- bei der Auflösung dieser Ligatur
nicht einfach nach -ss- *und* -sz- aufgelöst hat: das -sz- als
"scharfes s nach langem Vokal" wie in Klosz, das verdoppelte s in -ss-
als Zeichen für die Kürze des vorhergehenden Vokals wie in Ross.
Die Grimms verwenden genau diese Schreibweise -- und siehe, keiner hat
ein Problem damit. Aber wahrscheinlich halten die, die da geglaubt
haben, über Sprache befinden zu müssen, die Brüder Grimm noch immer
für Märchendichter...
--
baerliner
heijes
heijes
Mitglied

Re: Überblick über gelaufene Diskussion bein Schreiben einer Antwort
geschrieben von heijes
als Antwort auf hisun vom 20.03.2009, 03:05:36
Hallo Hisun, an den "Gottschalkenberg" habe ich auch gute Erinnerungen .
Feste und im Winter Haus-Langlaufloipe, sowie für die Zuger Schulkinder Klassenreise und im Winter Rodelstrecke.
Zu deiner Frage an Carlotta: Auf der deutschen Tastatur ist das ? und das ß auf einer Taste.
Liebe Grüsse in die Schweiz von einer ehemaligen Chomer (Hagendorn) Einwohnerin



--
heijes
astrid
astrid
Mitglied

Re: Überblick über gelaufene Diskussion bein Schreiben einer Antwort
geschrieben von astrid
als Antwort auf heijes vom 20.03.2009, 12:23:32
Hallo Zusammen,
bei mir sind diese 3 Zeichen auf einer Drucktaste:
?ß <----ist eine deutsche Tastatur, habe eine
von Logitech. Wüßte aber nicht, daß andere deutsche
Tastaturen, unterschiedlich wären.
<---Weiß nicht warum dieses Zeichen verschwand.
War beim Schreiben noch zu lesen.
Das will einfach nicht, erscheinen, ist ein Schrägstrich
noch mit auf der Taste von links nach rechts.
Gegenteil von dem hier: /

Lieben Gruß,Astrid
rolf
rolf
Mitglied

Re: Überblick über gelaufene Diskussion bein Schreiben einer Antwort
geschrieben von rolf
als Antwort auf astrid vom 20.03.2009, 12:31:05
Das Fragezeichen ist auch bei der Schweizer Tastatur an der gleichen Stelle.
--
rolf

Anzeige