Forum Allgemeine Themen Plaudereien (Un)Sinnigkeit von Beiträgen

Plaudereien (Un)Sinnigkeit von Beiträgen

wikinger
wikinger
Mitglied

Re: (Un)Sinnigkeit von Beiträgen
geschrieben von wikinger
als Antwort auf pilli vom 08.05.2007, 20:56:09
Hallo, ich kann mich immer wieder amüsieren. Es ist hier wie in der Politik, Viel reden ohne etwas zu sagen *lachtdoll*
--
wikinger
simba
simba
Mitglied

Re: Diese Interpretation
geschrieben von simba
als Antwort auf ingo* vom 07.05.2007, 11:41:41
Vielleicht solltest dich mal ein bisserl durch die Themen lesen, dann würdest erkennen, dass dieser Text sarkastisch gemeint war und so ziemlich jeder hier meine kritische Einstellung zum Islam kennt.
--
simba
Medea
Medea
Mitglied

Re: Diese Interpretation
geschrieben von Medea
als Antwort auf simba vom 17.05.2007, 09:54:03
.... und die ich, Simba,
teile -

und das seit mehr als dreißig Jahren.

Aber auch hier im ST stehen wir nicht alleine da - einige trauen sich immerhin schon, diese Religion kritisch zu sehen und nicht wegzuschauen, was doch so alles in Allahs Namen passiert.

Die Verfehlungen des Christentums von anno dunnemals als Gegenrede ständig in den Raum zu werfen, paßt nicht, das sind zwei linke Schuhe. Es geht um die aktuelle Situation. Gerade sind die Palästinenser wieder dabei, sich gegenseitig abzuknallen. Viele Polizistenmorde wurden von der Hamas an den Fatha-Mitgliedern vor zwei Tagen begangen. Allah scheint das zu mögen, würde er denn sonst nicht der Grundgütige, endlich mal eingreifen.?

(Kleine Satire am Rande)

Medea.


Anzeige

webmaster
webmaster
Administrator

Sarkasmus in Foren produziert verheerende Missverständnisse
geschrieben von webmaster
als Antwort auf simba vom 07.05.2007, 09:08:04
Hallo simba,


ich muss auf deinen Beitrag noch einmal zu sprechen kommen, da ich hierzu Mails folgenden Inhalts bekommen habe:


====== ZITAT Anfang ======


Hallo.

SIMBA schrieb unten stehen Text bei der Thematik

(Un)sinnigkeit von Beiträgen


"Aber ich wills dir mal kurz zusammenfassen:
1.Es ist nur recht und billig wenn Christen die Kehle durchgeschnitten wird, denn deren Kirche hat in der Vergangenheit viel Unrecht über die Völker in aller Welt gebracht.
2. Wenns Christen in der Türkei nicht gefällt dann sollens doch heimgehn."

Solch ein Text dürfte meiner Meinung nicht geschrieben werden bzw. danach stehen bleiben.

Ich bitte um entsprechende Maßnahme."


===== Zitat Ende =====

Ich habe dich, simba, in meiner Antwortmail insoweit in Schutz genommen, als ich geschrieben habe, du hättest diese Aussage sarkastisch gemeint. Dies habe ich aus meiner Kenntnis deiner sonstigen Postings gefolgert. Das bedeutet nicht, dass ich diesen Sarkasmus gut finde, ich habe dir schon (als Karl) geantwortet, dass ich in deinem Beitrag eine bösartige Verzerrung der Meinung von Diskutanten sehe. Nur so weit zum Inhaltlichen. Aber nun auch zur Form:


Ich kann das Missverständnis eines hier noch nicht belesenen Lesers sehr gut verstehen. Ich erlebe es immer wieder, dass Sarkasmus, der ja nur verstanden werden kann, wenn die schreibende Person dahinter mit ihren Grundüberzeugungen gut bekannt ist, in einem Diskussionsforum nicht rüberkommt, weshalb ich dringend davor warnen möchte, dieses Stilmittel in Diskussionsforen, in denen auch die Mimik fehlt, anzuwenden.

Wären deine Sätze nicht sarkastisch gemeint, wäre es absolut verachtenswert so etwas zu schreiben. Du erzeugst deshalb bei neuen Lesern hier im Forum mit solch einer Schreibe Abscheu und Entsetzen.

--
webmaster
webmaster
webmaster
Administrator

Satire und Sarkasmus bei Mord und Totschlag ist unpassend
geschrieben von webmaster
als Antwort auf Medea vom 17.05.2007, 10:55:34
Ich schrieb soeben etwas dazu.

Medea, ich sehe es übrigens mit Grausen, wie sich die rechte, unmenschliche Gesinnung ausbreitet bzw. wie sie sich wieder traut, hämisch über das Leid anderer zu grinsen. Niveau hat das nicht.


--
webmaster
telramund
telramund
Mitglied

Re: Sarkasmus in Foren produziert verheerende Missverständnisse
geschrieben von telramund
als Antwort auf webmaster vom 17.05.2007, 15:37:25
Hallo webmaster, ich muß jetzt doch simba etwas Schützenhilfe geben:

Die von simba verfaßten Zeilen sind so grotesk und überspitzt, daß eigentlich niemand einigermaßen Denkfähiger auf die Idee kommen dürfte, sie könnten ihrer wahren Auffassung entstammen. Zudem sollte man immer den ganzen Thread lesen, ehe man sich über einen Beitrag moralisch empört.

Ironie, Satire und auch ein wenig Sarkasmus müssen in einem Forum erlaubt sein, ohne daß gleich der Zensor mit dem Löschgerät für politisch korrekte Kommunikation sorgt.

Dieser Ansicht mag wohl nicht jeder zustimmen, ich bin allerdings so frei, hierzu meine eigene Meinung zu äußern.
--
telramund

Anzeige

musikerin
musikerin
Mitglied

Re: Sarkasmus in Foren produziert verheerende Missverständnisse
geschrieben von musikerin
als Antwort auf telramund vom 17.05.2007, 15:52:21
Ich bin auch so frei und schreibe meine Meinung dazu:

Der Webmaster hat vollkommen Recht. Sarkasmus ist in Foren absolut nicht angebracht, obwohl ich den Beitrag von Simba nach einer Entsetzenssekunde als sarkastisch eingestuft hatte.

Freundliche Grüße
--
musikerin
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Sarkasmus in Foren produziert verheerende Missverständnisse
geschrieben von schorsch
als Antwort auf musikerin vom 17.05.2007, 17:44:27
Wie wäre es, wenn man vor einem sarkastischen Beitrag zu erkennen gibt, wie man das meint? z.B. könnte man doch vorgängig schreiben: "Was ich jetzt schreibe, ist sarkastisch gemeint und deckt sich absolut nicht mit meiner persönlichen Meinung - ich möchte damit eigentlich nur eine Diskussion anregen".
--
schorsch
Medea
Medea
Mitglied

Re: Sarkasmus in Foren produziert verheerende Missverständnisse
geschrieben von Medea
als Antwort auf musikerin vom 17.05.2007, 17:44:27
Ich kenne Simba über all die Jahre hier -
natürlich war das Sarkasmus, wie schon Telramund sagt, man/frau muß den ganzen thread lesen, um den Zusammenhang zu verstehen.
Sie ist kritisch den Entwicklungen gegenüber, die sie wie auch viele andere beobachtet, das erlaube ich mir ebenfalls zu sein. Meine Meinung zu aktuellem Geschehen ist allgemein bekannt, ich lege den Finger in alle mir bekanntwerdenden
unhaltbaren Zustände wo immer dies sei.

Es tut mir leid, wenn jemand nicht unterscheiden kann, ob eine Meinung sarkastisch, ironisch oder gar zynisch geschrieben ist. Beim ersten Durchlesen eines Beitrages ist mir das sofort klar.

Gleich nach dem Webmaster zu rufen, halte ich für unangebracht; in all den Jahren, die ich zu dieser Gemeinschaft gehöre, ist von mir nicht ein einziges Mal solch ein Ruf ertönt. Sollte das jetzt einreißen, kann es ja heiter werden.

Medea.


musikerin
musikerin
Mitglied

Re: Sarkasmus in Foren produziert verheerende Missverständnisse
geschrieben von musikerin
als Antwort auf schorsch vom 17.05.2007, 17:48:42
schorsch, sehr guter Vorschlag!

--
musikerin

Anzeige