Forum Allgemeine Themen Plaudereien Urlaub mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen in der Corona Zeit.

Plaudereien Urlaub mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen in der Corona Zeit.

olga64
olga64
Mitglied

RE: Urlaub mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen in der Corona Zeit.
geschrieben von olga64
als Antwort auf Nelia vom 06.10.2020, 14:11:25

Eine Freundin (72J) hat Im März ihr Haus und ist in ihren Kasten gezogen, derzeitig fährt sie Richtung Portugal zum Überwintern. Ich bewundere sie, auch wenn es nichts für mich wäre, weil wir hier stark familiär eingebunden sind.
Ich weiss nicht, ob ich in Seuchenzeiten diese Dame bewundern soll. Sie muss ja auf ihrem Weg nach Portugal durch Frankreich und Spanien - beides Hochrisikoländer. Da kann es ihr leicht passieren, dass sie auf ihrem Weg aufgehalten wird und in Zwangsquarantäne muss.
Ich erinnere mich noch an die Camper im Frühling, die in Marokko feststeckten, weil sie nicht mehr ausreisen konnten, Fähren nicht mehr fuhren usw.
Denen gingen auch die Medikamente aus und noch so einiges, was man halt im höheren Alter so braucht.
Hoffe, dass die Dame das gut überstehen wird. Olga
Nelia
Nelia
Mitglied

RE: Urlaub mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen in der Corona Zeit.
geschrieben von Nelia
als Antwort auf olga64 vom 06.10.2020, 17:36:45

Ich bin fest überzeugt, dass sie es gut übersteht. Im Kasten ist ja gut geschützt und das Einkaufen geht wie bei uns, Medikamente braucht sie nicht. Sie ist taff und in Panik kann sie so leicht nichts versetzen, hat so manches überstehen müssen. Sie sagt, ich lebe mein Leben und wenn es vorbei ist, dann habe ich wenigsten gut und gerne sowie selbstbestimmt  gelebt. 

olga64
olga64
Mitglied

RE: Urlaub mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen in der Corona Zeit.
geschrieben von olga64
als Antwort auf Nelia vom 06.10.2020, 18:46:18

DAs ist ein guter Standpunkt und ich gehe davon aus, dass die DAme ihre Route auch in Seuchenzeiten vorher gut überlegt hat; denn einen Plan kann sie ja nicht machen.
So eine lange Reise durch mindestens zwei Hochrisikogebieten wie Frankreich und Spanien, wo keiner weiss, welche Massnahmen dort ad hoc ergriffen werden ist eine gefährliche Sache, die auch diese Dame vorher sicher noch nie so erlebt hatte.

Und irgendwann muss sie raus aus dem Kasten und auch beim Grenzübertritt nach Portugal steht da die grosse Frage: wird sie reingelassen?? Olga


Anzeige

freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

RE: Urlaub mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen in der Corona Zeit.
geschrieben von freddy-2015
als Antwort auf olga64 vom 06.10.2020, 17:36:45

Eine Freundin (72J) hat Im März ihr Haus und ist in ihren Kasten gezogen, derzeitig fährt sie Richtung Portugal zum Überwintern. Ich bewundere sie, auch wenn es nichts für mich wäre, weil wir hier stark familiär eingebunden sind.
Ich weiss nicht, ob ich in Seuchenzeiten diese Dame bewundern soll.
 
Was ihren Mut angeht, ja.
Aber der Rest deutet auf was anderes hin, unendliche Freiheit hin oder her.
Camping, ja Urlaub etc. soll ja Freude und Spass machen,
die sehe ich stark eingeschränkt.

Vielleicht hören wir noch vor Dir Nelia,
ob sie in Portugal angekommen ist und wann sie zurück kommt bzw.
hier in Deutschland auch wieder ankommen ist.
 
olga64
olga64
Mitglied

RE: Urlaub mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen in der Corona Zeit.
geschrieben von olga64
als Antwort auf freddy-2015 vom 06.10.2020, 19:28:48

Wir sind seit sehr vielen Jahren mit einem Paar befreundet, wo sie Deutsche und er Schotte ist. Sie ist 72 Jahre alt; er 86 Jahre.
Beide flogen vor 4 Wochen in seine schottische Heimat und sitzen dort jetzt fest, obwohl sie schnellstens nach Deutschland zurück möchten, nachdem in GB die Fallzahlen extrem stark ansteigen.
Das kleinste Problem für beide wäre noch, dass sie in Deutschland sich testen lassen und in Quarantäne müssen  Wir bangen um unsere Freunde, insbesondere um ihn in diesem sehr hohen Alter mit Vorerkrankungen. Olga

Nelia
Nelia
Mitglied

RE: Urlaub mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen in der Corona Zeit.
geschrieben von Nelia
als Antwort auf freddy-2015 vom 06.10.2020, 19:28:48

Sie hat dies seit Jahren geplant und im Herbst den Verkauf ihres begonnen, nachdem der letzte Hund aus der Hundezucht gestorben war.  Im März war der Verkauf dann perfekt. Sie ist froh darüber, das Haus war Ballast, weil es unter anderen Bedingungen (groß und mit den Eltern gebaut - die sie dann auch pflegte) und späteren Alterssicherung gebaut. Nun will sie ein paar Jahre "Reisen", dann vielleicht wieder eine kleine Wohnung mieten. Sie geht einfach ihren geplanten Lebensweg weiter, es wäre kein Problem in Portugal oder irgendwo festzusitzen, sie hat niemanden der hier wartet und den Winter im Kasten geht einfach nicht. Ich kenne etliche die seit Jahren so leben, auch junge Familien mit Kindern (entziehen sich hier der Schulpflicht) die sind auch während des Lockdown in Portugal geblieben, teilweise haben sie sich vorübergehend in Ferienhäuser eingemietet oder bleiben auf den Campingplätzen. Einige die im vorigen Herbst zum Überwintern gefahren sind, kamen früher als geplant zurück, Durchfahrt Spanien ging halbwegs, da konnten sie auch unter Beachtung der Regeln einige Tage pausieren. Frankreich mußten sie stramm auf der Autobahn durchfahren, wurde polizeilich überwacht und Stellplätze und Campingplätze waren gesperrt. In D waren diese ebenfalls gesperrt. Somit war die Heimreise so schnell wie nie, in diesem Jahr sind die Pläne noch wage. 

Die Lebenswege sind sehr verschieden, wie die Menschen eben verschieden sind. Ich finde es gut, wenn sie ihren Weg weiter geht, worauf soll sie warten/hoffen? Der Virus sollte uns nicht daran hindern, weiter selbstbewußt und selbstbestimmt zu leben, angepaßt an die Regeln. Die Hoffnung auf eine Leben wie etwa noch im Februar  ist ja sehr trostlos und keiner kann annähernd sagen, wann. Wir gehen auch unseren Weg weiter, nur ist der anders, aber hin und wieder kreuzen sich unsere Wege auf irgendeinen Stellplatz in Europa. bis dahin ist unser Kontakt per Handy (sie ist digital nicht so gut unterwegs und hat erst seit ein paar Wochen "WhatsApp" nun gehts besser. 


Anzeige

Nelia
Nelia
Mitglied

RE: Urlaub mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen in der Corona Zeit.
geschrieben von Nelia
als Antwort auf olga64 vom 06.10.2020, 19:37:35

Warum sitzen sie fest? Geht kein Flug?

Nelia
Nelia
Mitglied

RE: Urlaub mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen in der Corona Zeit.
geschrieben von Nelia

Warum heisst der Strang: "Urlaub mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen in der Corona Zeit"?

Das Thema ist doch auch ohne Corona spannend und aktuell, auch wenn Corona gegenwärtig überall präsent ist. 

Tine1948
Tine1948
Mitglied

RE: Urlaub mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen in der Corona Zeit.
geschrieben von Tine1948
als Antwort auf Nelia vom 06.10.2020, 23:50:04

Genau. Kennt von euch jemand das 'Romahome'? Ich suche ein 'kleines, wendiges Fahrzeug' für eine Person plus Hund. Ausstattung nicht wichtig. Der Platz für eine 140er Matratze sollte da sein. Alles andere hab ich als traditionelle Camperin sowieso und kann es auch draussen aufbauen. Tine1948,
PS: Danke für Eure Tipps, ich nöchte, trotz Corona  , gerne nächsten Sommer an die Ostsee, aber mit Hund ist das meist zu teuer und auch die Fahrt zu weit , mit X-Übernachtungen von der Schweiz bis an die Küste...

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Urlaub mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen in der Corona Zeit.
geschrieben von pschroed
als Antwort auf Nelia vom 06.10.2020, 23:50:04
Warum heisst der Strang: "Urlaub mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen in der Corona Zeit"?

Das Thema ist doch auch ohne Corona spannend und aktuell, auch wenn Corona gegenwärtig überall präsent ist. 
Weil durch die Corona Ansteckungsgefahr, das Campen bzw. Urlaub mit dem Wohnmobil wieder in den Vordergrund gerückt ist.
In einem Hotel im Flugzeug im Zug usw. ist die Ansteckungsgefahr wesentlich grösser.
Auch waren viele Hotels geschlossen, darum der Hinweis auf CORONA im Titel des Threads.
Phil.

QUELLE https://www.zdf.de/nachrichten/heute-sendungen/videos/camping-boom-corona-100.html

Anzeige