Forum Allgemeine Themen Plaudereien Vergessene Wörter

Plaudereien Vergessene Wörter

mulde22
mulde22
Mitglied

Re: Vergessene Wörter
geschrieben von mulde22
als Antwort auf loreley vom 19.06.2009, 13:15:49
Glaube auch das Namenskürzel "Fieke"zu Josefine
Kann man hier mit reinnehmen!
--
mulde22
marianne
marianne
Mitglied

Re: Vergessene Wörter
geschrieben von marianne
als Antwort auf debi vom 19.06.2009, 08:19:23
Debi, Pelagia und andere,
dieser "Patenschaft" stimme ich zu!

Hier wurde es "Dodde" und "Dedde" ausgesprochen. Aber solche mundartlichen Ausdrücke sind ja von Ort zu Ort verschieden.

Und- fällt mir gerade ein- die "Deddebäs" war die Ehefrau des Paten.
Der "Doddevetter" der Ehemann der Patin.

Hier wurde von Tante und Onkel als "Bäs" und "Vetter" gesprochen-,
ich habe mühsam seinerzeit gelernt, dass letztere Cousine und Cousin sind.

Pelagia- danke!
Dies macht mächtig Spass!

marianne
marianne
marianne
Mitglied

Re: Vergessene Wörter
geschrieben von marianne
als Antwort auf rodi vom 19.06.2009, 10:51:06
Rodi,
schön, dich hier zu sehen!

marianne

Anzeige

eko †
eko †
Mitglied

Re: Vergessene Wörter
geschrieben von eko †
als Antwort auf pelagia vom 17.06.2009, 17:05:13
Eben erst diesen "Faden" entdeckt und durchgelesen.

Als "Pfühl" hätte ich auch zunächst einmal an einen schlammigen Tümpel gedacht.

Der Begriff "Sonnabend" ist rein norddeutsch, liebe Medea, da wirst Du keinen Schwaben ernsthaft Sonnabend sagen hören, bei uns ist und bleibt es der "Samstag"!

Die "Dote" war unsere Patentante, der "Döte" war der Patenonkel.

Es gibt im Schwäbischen einen Haufen von Wörtern, die die junge Generation nicht mehr benutzt. Zumeist sind sie französischen Urspungs und stammen noch aus der Zeit, als französisch die Sprache der "Gebildeten" war. Eine kleine Auslese, die mir so ad hoc gerade einfällt:

"Potschamber" (Pot de chambre) also Nachttopf
"Plafoh" (Zimmerdecke)
"Paraplie" (Regenschirm)
"Trottwa" (Trottoir = Gehweg)
"Fatzenetle" (Einstecktuch für den Herrn)

Es grüßt der e k o

marianne
marianne
Mitglied

Re: Vergessene Wörter
geschrieben von marianne
als Antwort auf rodi vom 19.06.2009, 10:51:06
Rodi,
schön, dich hier zu sehen!

marianne
Re: Vergessene Wörter
geschrieben von meli
als Antwort auf pelagia vom 17.06.2009, 22:20:13
Liebe Inge,

als ich so nach und nach die 3 "Balladen" schrieb und im Blog unter Satire einstellte, erinnerte ich mich der Worte

Blaustrumpf
Buhlerei
Grausen,

wovon das Letzere wohl noch ehr gebrauchlich ist.
Es machte mir sehr viel Spaß, diese mit einzusetzen und sprachlich lustvoll! in eine andere Zeit zu rutschen.

--
meli

Anzeige

debi
debi
Mitglied

Re: Vergessene Wörter
geschrieben von debi
als Antwort auf marianne vom 19.06.2009, 13:36:32
Noch so zwei Begriffe, die man heute kaum mehr hört: Tolle und Rattaschwänzla

Also ohne ordentlich frisierte "Tolle" und zwei "Rattaschwänzla", wir Kinder sagten immer Affaschaukla, bist du auch nicht ins "Schiale" geschickt worden.

"Tolle" nannte sich dieses Haargebilde mit Kamm auf dem Kopf und die beiden geflochtenen Zöpfe waren die Rattaschwänzla (muss man ja nicht übersetzen ). Und so gings ab ins Schiale, d.h in den Kindergarten. Ein Vespertäschle wurde umgehängt, für ein kleines Vesper und die bunten Ärmelschoner, welche zwecks am Romrutscha über die Ärmel der Bekleidung gezogen wurden, um diese zu schonen.

Viele Jahre später, man dachte ja als junges Mädchen längst nicht mehr an Ärmelschoner, sah ich diese bei einem Teil der älteren Kolleginnen und Kollegen in der Verwaltung wieder. Wie Puffärmel vom Handgelenk bis über den Ellbogen gezogen; jetzt natürlich in "gedeckten Farben"

--
debi
marianne
marianne
Mitglied

Re: Vergessene Wörter
geschrieben von marianne
als Antwort auf debi vom 19.06.2009, 15:04:43
Liebe Debi, "Affaschaukla" hatte ich auch...das Klassenbild existiert noch.

Liebe Inge, ich dachte nochmals nach...vielmehr. "es dachte"...
der Pfühl ist das dicke Kissen.

Aber der Pfuhl ist der kleine Sumpf...könnte es so sein?!

Marianne
libelle
libelle
Mitglied

Re: Vergessene Wörter
geschrieben von libelle
als Antwort auf marianne vom 19.06.2009, 17:13:23
wie wäre es denn mit 'Fracksausen' oder, ganz einfach 'bitte', 'danke' und 'Entschuldigung'


ich schwirr schon ab ))

libelle
marianne
marianne
Mitglied

Re: Vergessene Wörter
geschrieben von marianne
als Antwort auf libelle vom 19.06.2009, 17:45:53
"Fracksausen" : Angst haben, aufgeregt sein, "Bammel" haben...?!

Mit den anderen genannten Wörtern hast du recht.

DANKE! M

Anzeige