Forum Allgemeine Themen Plaudereien Verschiedene Arten zu verblöden ...

Plaudereien Verschiedene Arten zu verblöden ...

niederrhein
niederrhein
Mitglied

Verschiedene Arten zu verblöden ...
geschrieben von niederrhein
Verschiedene Arten zu verblöden ...

sicher ein Problem und Thema, das sich nahezu ewiger Aktualität erfreut (was u.a. Platon, Cicero, Seneca etc. bereits wußten).

So etwa 40 Jahre BILD-Anschauen ersetzt eine Habilitation in Blödheit; Fernsehen in Permanenz und Auschließlichkeit, gesteigert durch durch das sogenannte Unterschichtenfernsehen, führt auch zur Promotionsreife: Dr.tv.

Projekte wie die Insel Senoria führen allerdings nur zur Kindergartenreife.

Aber jetzt ... gerade in den Nachrichten des BR 4/ Bayern Klassik (16 Uhr) ... ein Hinweis:

Sie wollten sicher schon 'mal wissen, wie das reizende Wort Gesäß in allen möglichen bairischen Varianten klingt: Nur hier klicken (Lautsprecher vorher einschalten!)

Übrigens: Verblöden werden Sie auf dieser Webseite sicher nicht, aber ein akustisches Vergnügen haben, worauf hinzuweisen übrigens dieser Beitrag angelegt war.

Mit einem schönen Gruß

Die olle Bertha
vom Niederrhein
Britt
Britt
Mitglied

Re: Verschiedene Arten zu verblöden ...
geschrieben von Britt
als Antwort auf niederrhein vom 02.12.2008, 16:10:31
... wahrlich, ein reines Vergnügen - da gibt es was zu lachen...ich hab bei irgendwo geklickt...
--
britt
niederrhein
niederrhein
Mitglied

Im Klartext ....
geschrieben von niederrhein
als Antwort auf niederrhein vom 02.12.2008, 16:10:31
Im Klartext ...


Falls jemand Ironie & Sarkasmus etc. nicht ganz verstanden hat(te) ...

Hinweis auf einen klingenden Sprachatlas (der bairischen Sprache); anhand verschiedener Begriffe und Redewendungen werden eben Beispiele des regionalen Dialekts vorgeführt.


http://community.seniorentreff.de/storage/pic/userbilder/a30f1d57825f100a5a9ba38c76fffe20/dezember-archiv02.12.2008/120676_1_Dezember-Archiv_02.12.2008.jpg[/img]



Mit einem schönen Gruß
[i]
Die olle Bertha
vom Niederrhein
[/quote]

P.S. Sprachwissenschaftlich spricht man von der bairischen Sprache; im historischen, politisch-staatlichen Sinne spricht man von Bayern oder bayerisch.

Anzeige

Linta †
Linta †
Mitglied

Re: Im Klartext ....
geschrieben von Linta †
als Antwort auf niederrhein vom 03.12.2008, 19:05:43


"Des müassen'S Eahna merka!"
"I bin doch nicht verpflichtet, doas I Ihr saudumm's G'schwätz anhör!"


Schmunzel, schmunzel.........

Bei einigen Worten könnt ich halt schon einen Dolmetscher brauchen, aber etliches versteh ich schon.

ninna
outofspain
outofspain
Mitglied

Re: Verschiedene Arten zu verblöden ...
geschrieben von outofspain
als Antwort auf niederrhein vom 02.12.2008, 16:10:31
Minni brell mias do aneima see....

so sagen's die Elsässer!^^

Ich geh sie jetzt mal suchen.....die Brille.

Schönen Tag
--
outofspain
ehemaligesMitglied43
ehemaligesMitglied43
Mitglied

Re: Verschiedene Arten zu verblöden ...
geschrieben von ehemaligesMitglied43
als Antwort auf niederrhein vom 02.12.2008, 16:10:31
Ich nehme an, dass der unermüdliche Glaube an einen Mann, dessen Vorname "Weihnachts~ _ ..." ist - nicht gerade den causal-deterministischen Verstand schärft, wenn es um die Aufklärung der ursächlichen Bedingtheit für die Herkunft von Weihnachtsgeschenken geht! Ich kann daher mit der Tendenz von Leuten, welche uns gerade jetzt wieder die Ankunft dieses Mannes empfehlen oder auf seine Anwesenheit hinweisen, nichts anfangen - dazu muss ich betonen, dass Humorlosigkeit ebenfalls einer der kürzeren Wege hin zur Verblödung ist. Diese allerdings erscheint unabhängig zu sein von Wetter und Wind - denn auch zu Ostern sind bereits Tendenzen von Irrlehren ganz andere Art, die sich auf Kleinsäuger beziehen, beobachtet worden. Ich kann mir allerdings selbst nicht den Zusammenhang zw. Lachen und Weihnachten vorstellen, denn der Empfang oder/und die Entgegennahme von irgendwelchen Geschenken ist ebenfalls blöde dann, wenn sie nicht zum Lachen sind oder dem freien Willen sogar zuwiderlaufen, insofern sie auch noch erzwungene Überraschungen darstellen und Tatsachen von überhöhter Festlichkeit sind.
--
freethylonn

Anzeige

niederrhein
niederrhein
Mitglied

Ein weites Feld ...
geschrieben von niederrhein
als Antwort auf ehemaligesMitglied43 vom 06.12.2008, 13:10:49
Ein weites Feld ...

Und ich habe jetzt erst diesen Beitrag entdeckt, wofür ich mich entschuldige.

[...] unermüdliche Glaube an einen Mann, dessen Vorname "Weihnachts~ ist [...]
geschrieben von freethylonn

Nun ist es ja nicht so, daß dieser Mann (obwohl: Er/sie/es tritt auch auch schon in weiblicher, meistens recht aufreizender Form, auf!) flächendeckend-global auftritt, denn es soll immerhin noch Regionen/Staaten und Gesellschaften geben, wo er entweder gar nicht auftritt (allerdings sehr selten) oder nur eher peripher (aber diese peripheren Zonen werden auch immer kleiner) oder gar bekämpft und/oder verboten wird.
Nun, solange noch nicht ein staatlicher Zwang, vielleicht auch noch verfassungsrechtlich untermauert und strafrechtlich eingegrenzt, zur Anerkennung und zu einem Tribut, gleich welcher Art, treibt, sollte man diesem Massenphänomen eher gelassen gegenüberstehen, -liegen oder -schlafen.

Zugegeben: Bedenklich wird's, wenn der Trend - und ich sehe ihn durchaus, falls diese Fünfhundert-Euro-Spritze einem verabreicht wird (Zwangsimpfung?) - zu irgendeiner Codifizierung und damit zur Staats- und Verfassungspflicht führt. Interessant - dies eben auch unter dem Aspekt des Grundgesetzes! - wird's, wie eine solche Gesetzesinitiative mit den Menschen ohne deutsche Staatsangehörigkeit umgeht.
Oder es kommt gleich zu einer gesamteuropäischen Verweihnachtung; allerdings auch hier wieder Probleme: Mit oder ohne die Schweiz.

So weit, so schlecht, so blöd.
Alle andere Punkte (vor allem den mit dem Kleinsäuger, der mich persönlich sehr interessiert, tangiert und amüsiert) werden später abgehandelt, falls die stupiditas in progressio nicht jede weitere Überlegung zunichte macht.

In diesem Sinne: Kopf hoch, es wird sich schon irgendwo ein weihnachtsloser Horizont zeigen (Ob die Insel Senoria hier eine Empfehlung ist?)

Wie immer freundlich und herzlich (vermutlich auch ein Indikator laufender Verblödung?)

Die olle Bertha
vom Niederrhein
ehemaligesMitglied43
ehemaligesMitglied43
Mitglied

Re: Ein weites Feld ...
geschrieben von ehemaligesMitglied43
als Antwort auf niederrhein vom 07.12.2008, 12:38:52
Falls ich doch noch nicht ganz verstanden worden sein sollte - betone ich und gebe hiermit zu Protokoll, dass ich mich genau um 20:30 Uhr am 07.12.08 in die laufende Diskussion einschalte: ... Eine jegliche Verweihnachtlichung oder Vermauerung von Weihnachtlichkeit gegen den erklärt freien Willen des Geistes der Weihnacht - oder eine solche Weihnachtlichwerdung in Form von untermauerter Beschenkung außerhalb jeglicher Erwartung überraschen nicht nur i.S. des Grundgesetztes, sondern sind sogar i.S. von § 0815 [Abs. 4711] gemäß Untermauerungsvorschrift einer Vorweihnachtlichmachung vorab, während und nach dem Fest selbst strikt verboten - und zwar auch dann, wenn die artgerechte Beschenkung von Kleinsäugern außerhalb Deutschlands eine strafrechtliche Intensität laut europäischer Verordnung vom Grade 'in stupido res' im Prinzip nicht erreicht - geschweige denn, etwa nur daran angrenzen sollte. Aber in dem Sinne werde ich trotzallem diesmal mit eisernem Besen alle Vorkommnisse jeder Art aus dem Fest herauskehren; besonders dann, wenn beim Verzehr von Lebkuchen geschmatzt wird und die Finger aufs neue mit Schokolade betupft worden sind! Leute - esst doch bloß wieder mal einen Apfel!
--
gez. freethylonn
ehemaligesMitglied43
ehemaligesMitglied43
Mitglied

Re: Ein weites Feld ...
geschrieben von ehemaligesMitglied43
als Antwort auf ehemaligesMitglied43 vom 07.12.2008, 20:33:36
Für die rege Beteiligung an dieser Diskussion hier möchte ich mich recht herzlich bedanken! Es war gut und schön, dass Ihr mal offen über alles gesprochen habt. Alles Gute und frohe Ostern!
--
freethylonn
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Ein weites Feld ...
geschrieben von schorsch
als Antwort auf ehemaligesMitglied43 vom 10.01.2009, 18:04:52
Für die rege Beteiligung an dieser Diskussion hier möchte ich mich recht herzlich bedanken! Es war gut und schön, dass Ihr mal offen über alles gesprochen habt. Alles Gute und frohe Ostern!
--
freethylonn
geschrieben von freethylonn


Oh - habe ich da wohl ein paar Monate verschlafen??? )


--
schorsch

Anzeige