Forum Allgemeine Themen Plaudereien Warum lese ich eigentlich im St.?

Plaudereien Warum lese ich eigentlich im St.?

lotte
lotte
Mitglied

Re: Warum lese ich eigentlich im St.?
geschrieben von lotte
als Antwort auf baerliner vom 18.06.2008, 14:39:32
Klar doch, baerliner ...
Du weißt, dass ich Geplauder, plätschernden smalltalk - witzig und nonsensisch - sehr mag. Mir kommt allerdings vor, davon gibt es hier im ST nicht allzu viel - schade ..


Vielleicht beginne ich irgendwann mal, ein Nonsensthema zu starten ... aber wo nur, in welchem Unterforum hier ..


lachend - noch in Urlaubslaune

lotte
baerliner
baerliner
Mitglied

Re: Warum lese ich eigentlich im St.?
geschrieben von baerliner
als Antwort auf lotte vom 18.06.2008, 15:55:40
Lotte, hier wird doch jedes zweite Thema über kurz oder lang zu einem Nonsense-Thema Nur fehlt dem Nonsense der tiefere Sinn

--
baerliner
Re: Warum lese ich eigentlich im St.?
geschrieben von lara
als Antwort auf gemella vom 17.06.2008, 17:25:41
Warum ich hier lese.....
Der Seniorentreff hat mein Leben positiv beeinflusst. Ich habe lange nur gechattet, aber dann das Forum entdeckt.

Ich wurde und werde mit Literatur bekannt gemacht, von der ich in meiner Schulzeit nichts gehört habe. Wenn ich denn mal ein Buch gelesen habe, war es Konsalik oder Simmel.
Auch Gedichte haben mich nicht ernsthaft interessiert. Aber hier durch das Lesen der Eigenen Gedichte wurde ich auch an andere Gedichte herangeführt.

Auch die politischen Themen haben mein Weltbild total verändert.

Bei Computerproblemen wurde mir geholfen. Auch wenn ich am Anfang mich sehr oft dumm angestellt habe, Hilfe wurde mir immer gegeben.

Ich denke durch das Lesen und auch manches mal schreiben, bleibe ich fit im Kopf und lerne noch was auf meine alten Tage dazu.

Ich hatte für 6 Monate keinen Internetzugang. Da habe ich gemerkt wie der Seniorentreff mir gefehlt hat.
Lara

Anzeige

carlotta
carlotta
Mitglied

Re: Warum lese ich eigentlich im St.?
geschrieben von carlotta
als Antwort auf lara vom 18.06.2008, 20:08:48
ich hatte drei wochen keinen internetzugang, und bin schon fast an die decke gegangen. wie hast du es sechs monate ausgehalten? die sucht hat mich voll im griff;)))
--
carlotta
dirarr
dirarr
Mitglied

Re: Warum lese ich eigentlich im St.?
geschrieben von dirarr
als Antwort auf vom 17.06.2008, 17:29:40
ich kann es mit meinem Verstand noch nicht richtig begreifen, was für eine tolle Kominikation Internett und besonderst hier im ST. ist. Bin am PC erst ein Anfänger, aber ich freue mich, wenn ich hier lesen kann und so manchen Tipp für mich gebrauche. Zank, Streit und ein Machtspiel ist überall----- wie im täglichen Leben, das nehme ich gelassen hin,
möchte hier mit euch frohsein, und sollte es auch einmal sein mit euch weinen.

dirarr
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Warum der Dutch hier schreibt und liest
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf dirarr vom 18.06.2008, 20:31:21
ich möchte zunächst betonen, daß ich nicht zuvor den gesammten thread durchgelesen habe, bevor ich antworte, denn ich möchte darstellen, warum ICH hier schreibe/lese und nicht von anderen beeinflusst werden.

ich bin seit mehreren jahren im ST aktiv - je nach zeit sowohl im chat, als auch im forum. das forum ist eine spannende sache für mich, da dort leute aufeinander treffen, die über eine lange lebenszeit völlig verschiedene lebenserfahrungen gesammelt haben. mich interessieren die unterschiedlichen auffassungen zu einem thema, auch wenn sie stark von meinen abweichen.

ich bin auch nicht böse, wenn ein mensch anderer meinung ist - dazu haben wir alle zu unterschiedliche lebenswege und schicksale hinter uns. ich möchte auch keinen von meiner meinung überzeugen. die eigene meinung ist die summe aller vorurteile, die wir im leben angesammelt haben <-- ich glaube der weise Peter Ustinov hat das gesagt.

persönliche anfeindungen interessieren mich hier nicht. natürlich habe ich hier eine liebe frau, freunde und symphatische menschen gefunden - die ich jedoch nicht kritiklos hinnehme. nur ticken "wir" eben öfter gleich - das betone ich jedoch dann nicht. vielleicht sollte ich auch öfter ZUSTIMMEN und nicht nur WIDERSPRECHEN.

wie gesagt - ich finde den ST spannend und klicke den link eigentlich öfter an, als es mir meine zeit erlaubt. ich freue mich auf jeden sachlichen beitrag von euch und wünsche euch einen guten abend

dor dutch

Anzeige

peter25
peter25
Mitglied

Re: Warum lese ich eigentlich im St.?
geschrieben von peter25
als Antwort auf cecile vom 18.06.2008, 15:42:41
Hallo cecile,
eine Lösung kann ich Dir nicht anbieten-----aber einen Tipp geben.
Versuch es doch einfach mal, das du dich auf deine Stärken konzentrierst und deine Schwächen vernachlässigst.
Denn Selbstzweifel sind ein Garant für Misserfolg--Ein Saboteur deines Glücks-------
Siehste ,wie es mir geht------------ich bin glücklich!!!!!!!!!!!
Das ist doch eine schöne"Krankheit" davon solltest Du dich anstecken lassen.

peter25
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Warum lese ich eigentlich im St.?
geschrieben von schorsch
als Antwort auf carlotta vom 18.06.2008, 20:21:46
Genau aus diesem Grunde habe ich mir zusätzlich einen Laptop gepostet!

--
schorsch
webmaster
webmaster
Administrator

Re: Warum lese ich eigentlich im St.?
geschrieben von webmaster
als Antwort auf dirarr vom 18.06.2008, 20:31:21
Liebe dirarr,


dein Beitrag als Neuling freut uns besonders. Herzlich willkommen, aber auch allen anderen danke, für die positiven Worte! Auch das lesen wir schon einmal gern.

--
webmasters
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Warum lese ich eigentlich im St.?
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf dirarr vom 18.06.2008, 20:31:21
Hallo diarr, herzlich Willkommen und herzlichen Glückwunsch zu Deiner tollen Einstellung! Mir fällt dabei ein, wie ich auf einer meiner vielen Reisen mit einem kleinen Segelschiff unterwegs war und endlich an meiner Trauminsel im tiefen Pazifik ankam. Ich war zuvor schon einmal "offiziell" das heisst als Hostess auf einem grossen Kreuzfahrtschiff da und alles am Hafen war natürlich in Gastgeberlaune , bestens gelaunt und freundlich. Das zweite Mal wie gesagt kam ich "durch die Hintertür" - wir hatten in einer vom Hafen abseits gelegenen Bucht geankert und waren mit den Rädern zum Hafen gefahren. Wir waren etwas fassungslos, weil man sich im einzigen Supermarkt, dr gleichzeitig Post und Rathaus war, herumstritt und sich beschimpfte, auch in den 2 Bars und am Hafen - überall Streit und Prügeleien - wir waren entsetzt. Trotzdem aber wussten wir, dass das nicht die Insel spiegelte und es vielleicht auch daran lag, dass Leute auf so kleinem Raum immer wieder mal einen Inselkoller kriegen und ausrasten. Nach einigen Tagen war alles wieder friedlich, man wusste, welche Leute man besser mied und auf was man besser nicht einging, trotzdem haben wir uns auch mal heftige Diskussionen geliefert mit einigen dort "gestrandeten" und den Einwohnern, aber nie wurde etwas nachgetragen oder einem immer wieder aufgetischt. Sehnsucht nach der Insel habe ich trotzdem.

Genau so sollte man auch dieses Forum betrachten, auch wenn die ersten Eindrücke den Anschein geben, als wenn sich hier alle beharken - es schein eine Art Inselkoller zu sein. Lass Dich - lasst Euch "Neue" also nur nicht verschrecken Man findet schnell heraus, wie es wirklich gemeint ist.
--
angelottchen

Anzeige