Forum Allgemeine Themen Plaudereien Was kommt nach dem Ausweis und Resetknopf für das Internet?

Plaudereien Was kommt nach dem Ausweis und Resetknopf für das Internet?

pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Was kommt nach dem Ausweis und Resetknopf für das Internet?
geschrieben von pilli †
als Antwort auf hinterwaeldler vom 19.07.2010, 19:42:53
Nun weiß kein Mensch im Voraus, ob das später im Onlineangebot des Senders ins Netz gestellt wird. Ich werde versuchen alle Teile vollständig aufzunehmen und sie (falls es geklappt hat und das E-Werk keinem Terroranschlag zum Opfer fiel) euch morgen zur Verfügung zu stellen. Ihr könnt sie euch dann bei ADrive herunterladen. Ich gebe aber noch Bescheid und den Link.



klar weiß das einer oder mehr menschen...

nämlich alle diejenigen, die dem link auf arte gefolgt sind, denn dort ist die info zu lesen:
sieben tage nach ausstrahlung der sendung kann die dreiteilige dokumentation im web angeschaut werden.

The Social Galaxy

The Commercial Galaxy

The Media Galaxy


--
pilli
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Was kommt nach dem Ausweis und Resetknopf für das Internet?
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf pilli † vom 20.07.2010, 09:23:36
@pilli: Du hast nur teilweise recht. Als ich vor einiger Zeit die Wiederaufführung der ZDF-Doku "Rentenangst" aufzeichnete, wusste ich auch nicht, das diese ebissl beschnippelt (um nicht "zensiert" zu schreiben) gewesen ist. Ich erfuhr es erst vor einigen Tagen aus dem Internet bei YouTube. Ich werde mir also nächstens die Mühe machen müssen den fehlenden Teil einzufügen.

Cest la vie. Das dürfte nicht das einzige Beispiel sein und möchte sowas von vorn herein ausschließen. Noch wissen wir nicht, ob auf ausdrücklichen Wunsch einer Lobby an seiner Kürzung gearbeitet wird.

Bei "Die digitale Bombe" ist schon ein weiteres Problem aufgetaucht. Bei der Aufbereitung der Teile stellte ich fest, das dieser Film nicht wie angekündigt aus drei unabhängigen Teilen, sondern aus drei Kapitel besteht, wobei gar nicht so einfach zu definieren ist, wo sich die Schnittstellen befinden. Lorbas wird das bestätigen können. Also habe ich einen 2h Film draus gemacht. Aber beruhigt euch, er geht auf eine CD. 700 MByte wollen aber auch bei Breitband-DSL hochgeladen sein.

Mittlerweile hat auch der CCC offiziell Stellung zu den Punkten des Innenministers und den "15" Punkten des BdK genommen. Sie veröffentlichen ihrerseits 11 Forderungen für ein lebenswertes Netz. Sie können hier eingesehen werden: http://ccc.de/de/updates/2010/forderungen-lebenswertes-netz Ich unterstütze sie ohne Vorbehalt.

Langsam kommen wir dorthin, worüber lorbas gestern noch geunkt hat. Ich hoffe nur, das sich noch mehr Mitglieder der Diskussion anschließen. Google Analytics wird es den betreffenden Stellen schon zutragen.

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Was kommt nach dem Ausweis und Resetknopf für das Internet?
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf hinterwaeldler vom 20.07.2010, 10:53:17
Das angekündigte Video Die digitale Bombe befindet sich bei dieser Adresse:

http://www.adrive.com/public/c916d744892e6af1d92ddceb05da8f5a6bb884fcd077b91c6e3cfacba7d1ea2e.html

Die Datei von knapp 700 MByte wurde in ein Zip-Archiv verpackt. Das Format ist eine DivX-AVI mit 720x400 Pixel (HomeTheater). Sie ist zu entnehmen und kann bei Bedarf auch auf eine CD gebrannt werden. Damit dürfte sie auf fast jedem DVD-Player am TV-Gerät ohne größeren Qualitätsverlust abspielbar sein.

Anzeige

Re: Was kommt nach dem Ausweis und Resetknopf für das Internet?
geschrieben von ehemaliges Mitglied


Apple-Mac-User, die noch keinen Intelrechner haben, können DivX nicht installieren.
z.B. mit dem VLC-Media-Player lässt sich die Datei aber problemlos abspielen.


hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Was kommt nach dem Ausweis und Resetknopf für das Internet?
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf vom 20.07.2010, 14:12:18
Apple-Mac-User, die noch keinen Intelrechner haben, können DivX nicht installieren.
z.B. mit dem VLC-Media-Player lässt sich die Datei aber problemlos abspielen.
geschrieben von sorella

Player (auch von Apple) benutzen zur Wiedergabe kaum den Codec von DivX. Sie nehmen FFDShow und erst dann, wenn bei seltenen Formaten dieser Allroundcodec nicht gehen sollte, wird ein Codec vom Betriebssystem gesucht. Zwingend notwendig wird ein Codec zur Herstellung, Umkodierung und Bearbeitung der Videos. AVI-Videos haben in ihrem Container zusätzlich alle Informationen implementiert, die der Player zur Wiedergabe benötigt. Darum kann man sie auch problemlos am TV abspielen.

VLC bringt immer das geeignete FFDShow mit.
Re: Was kommt nach dem Ausweis und Resetknopf für das Internet?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf hinterwaeldler vom 20.07.2010, 15:40:29

QuicktimePlayer bittet unter MacOSX 10.4.11 (ein auf älteren Rechnern sehr gängiges Betriebssystem) DiVX zu installieren und meldet dann, dass dies nur bei Intelrechnern geht.
QuicktimePlayer ist der Autoplayer in älteren MacOS-Versionen.

Waren halt 2 Anfragen da, wie man das Ding zum Laufen bringen kann,
drum hab ich es hier allgemein dazugeschrieben.





Anzeige

Re: Was kommt nach dem Ausweis und Resetknopf für das Internet?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf hinterwaeldler vom 20.07.2010, 12:28:52
@pilli @hinterwaeldler

Euch beiden vielen Dank für die Links, die ich bereits an Freunde weitergeleitet habe. Die Diskussion um das Thema wird ja spannend bleiben, daher verfolge auch ich sie weiterhin mit Interesse.

Gruß
Lorbas
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Was kommt nach dem Ausweis und Resetknopf für das Internet?
geschrieben von hinterwaeldler
Heute lese ich eine offizielle Information der BitCom, also dem Unternehmensteil der Telecom, der auch für die DE-Mails verantwortlich ist. Ich bringe die Info wörtlich hierher weil ich meine, das ihr es wissen müsst:

Sicherheit von De-Mail

* Scheer: „Die De-Mail bringt einen Quantensprung in puncto Sicherheit.“

Berlin, 21. Juli 2010 - BITKOM-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer kommentiert die aktuelle Diskussion um die Sicherheit von De-Mail wie folgt: „Beim De-Mail Verfahren können Mails aus technischen Gründen auf einem hochsicheren Server innerhalb des Bruchteils einer Sekunde ent- und wieder verschlüsselt werden. Dieses Verfahren wurde vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik geprüft und auf Basis höchster internationaler Sicherheitsstandards bestätigt. Bedenken, dass Unbefugte darauf zugreifen könnten, sind in der Praxis unbegründet. Gegenüber der bisherigen E-Mail oder dem Einschreiben und Brief in Papierform bedeutet De-Mail einen Quantensprung in puncto Sicherheit. De-Mail macht Deutschland weltweit gesehen zum Vorreiter beim sicheren Mail-Verkehr. Wir brauchen dringend eine echte digitale Alternative zum Papierbrief. Diese Chance für mehr Effizienz in Wirtschaft und Verwaltung darf nicht durch unberechtigte Bedenken zerredet werden.“


Häähhh? Weshalb soll eine Mail in Bruchteilen einer Sekunde ent- und wieder verschlüsselt werden? Kann mir das mal einer erklären? Warum verkauft man uns für dumm? Um eine Mail zu verschicken, die für Unbefugte unlesbar sein soll, benötige ich nichts anderes als GPG und die Erweiterung EnigMail zum Thunderbird. Daran dürfte sich jeder unbefugte Hacker aber auch jeder BitCom-Mitarbeiter die Zähne ausbeißen.


kirk
kirk
Mitglied

Re: Was kommt nach dem Ausweis und Resetknopf für das Internet?
geschrieben von kirk
als Antwort auf hinterwaeldler vom 21.07.2010, 20:07:47
Heute lese ich eine offizielle Information der BitCom, also dem Unternehmensteil der Telecom, der auch für die DE-Mails verantwortlich ist.


Seit wann ist die BITKOM ein Unternehmensteil der Telecom?
Da muss ich echt was verpasst haben und die BITKOM weiss auch nichts davon.
Bei denen ist nachzulesen:
"BITKOM ist das Sprachrohr der IT-, Telekommunikations- und Neue-Medien-Branche. BITKOM vertritt mehr als 1.300 Unternehmen, davon gut 950 Direktmitglieder. Hierzu gehören fast alle Global Player sowie 600 leistungsstarke Mittelständler. Die BITKOM-Mitglieder erwirtschaften 135 Milliarden Euro Umsatz und exportieren Hightech im Wert von 50 Milliarden Euro. BITKOM repräsentiert damit ca. 90 Prozent des deutschen ITK-Markts."
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Was kommt nach dem Ausweis und Resetknopf für das Internet?
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf kirk vom 31.07.2010, 17:20:00
Offensichtlich hast du etwas verpasst , Google hat die Antwort: http://www.google.de/search?q=BitCom

Es gibt auch einen Unterschied zwischen TeleKom und TeleCom

Anzeige