Forum Allgemeine Themen Plaudereien was tut man wenn...???

Plaudereien was tut man wenn...???

fenna
fenna
Mitglied

was tut man wenn...???
geschrieben von fenna
ein kleines lustiges erlebnis gestern hat mich angeregt zu diesem thread. ich und einige andere waren bei freunden eingeladen zu kuchen und kaffee.beim ersten schluck hat es mich verzogen. der kaffee schmeckte nach heissem wasser mit milch und zucker. hast du vergessen kaffee einzufüllen? hab ich gefragt. die gastgeberin hat dann frischen kaffee gekocht, der dann sehr gut geschmeckt hat. fast jeder hat dann eine kleine episode erzählt.
ich bekam einmal bei einer freundin eine tasse mit schmutzrand. meine gastgeberin von gestern war einmal bei einer freundin zum hendlessen eingeladen. das hähnchen war innen noch blutig. mein bruder hat erzählt von einem imbiss mit selbstgebackenen brot. das brot war nicht gesalzen. was tut man wenn man zu einem essen eingeladen ist das ungenießbar ist, oder unappetitlich? die frage ist, wann sage ich etwas, wann dulde ich schweigend. man will ja niemand kränken, aber ist es wirklich nötig deshalb alles zu schlucken, und zwar im wahrsten sinne des wortes???
--
fenna
hanna1950
hanna1950
Mitglied

Re: was tut man wenn...???
geschrieben von hanna1950
als Antwort auf fenna vom 06.08.2009, 12:00:43
Ja, was tut man, gute Frage. Ich denke, erst einmal kommt es darauf an, wie gut man die Gastgeber kennt. Sagen, auf jeden Fall, aber WIE? Bei guten Freunden doch wohl kein Problem. Außerdem müssen die doch selbst merken, wenn etwas in die Hose gegangen ist. Essen würde ich es auf keinen Fall, wenn es unappetitlich ist.

Von mir auch noch eine kleine Episode:
Wir waren bei einer Frau eingeladen, die wir damals noch nicht so gut kannten. Meine Freundin mag keinen Kaffee und fragte, als dieser angeboten wurde. „Haben Sie auch Tee?“ Die Gastgeberin antwortete, „nein leider nicht“. Und ging Kaffee kochen. Als sie später einschenkte, sagte meine Freundin: „Ach, Sie haben ja doch Tee.“ Sah auch so aus. Antwort: „Nein, DAS ist Kaffee.“ Wir haben uns gefragt, wie wohl der Tee bei ihr aussehen würde.

--
hanna1950
pucki
pucki
Mitglied

Re: was tut man wenn...???
geschrieben von pucki
als Antwort auf hanna1950 vom 06.08.2009, 12:24:24
Was tut man, wenn man bei Bekannten zum ersten Mal zum Essen
eingeladen wird, die Gastgeberin stolpert, das Essen auf dem Teppich
landet?

Ja, das ist uns passiert. Natürlich versucht man alles Mögliche, den
Abend zu retten, d.h. vor allem der Gastgeberin ein Lächeln zu entlocken. Die Reste, die noch in der KÜche standen wurden gegessen.
Butterbrot reichte , Wurst war auch noch da.

Die Freundschaft mit diesem Ehepaar hält nun schon über 40 Jahre und
heute kann die Gastgeberin von damals herzlich über ihr Mißgeschick lachen.
--
pucki

Anzeige

renie
renie
Mitglied

Re: was tut man wenn...???
geschrieben von renie
als Antwort auf hanna1950 vom 06.08.2009, 12:24:24
hallo Hanna,
hättest sagen müssen:"Hoffentlich ist der Kaffee nicht zu stark denn ich habe heute Herzbeschwerden."


--
renie
Re: was tut man wenn...???
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf fenna vom 06.08.2009, 12:00:43

Wenn man den Gastgeber gut kennt, kann man selbstverständlich sagen, daß es einem nicht so schmeckt.
Essen herunter zu würgen, bloß aus Anstandsgründen, ist m.E. immer falsch.

Erstens merkt es der Gastgeber sowieso von selbst, wenn er selbstkritisch ist, zweitens bekommt einem
das Essen - wenn es nicht schmeckt - automatisch nicht.

Die Folgen können fatal sein!
Spätestens wenn der Gast zum Klo rennt, ist die Frage "schmeckts?" eindeutig geklärt *g


karin2
pilli
pilli
Mitglied

Re: was tut man wenn...???
geschrieben von pilli
als Antwort auf renie vom 06.08.2009, 20:00:25
lach...

übel...übel wie hier aus höflichkeit gesäuselt wird. natürlich melde ich mich, wenn mal was nicht so gelungen ist und schweige doch nicht aus purer höflichkeit, nur um dann hinter dem rücken der gastgeber mit anwesenden gästen über das missgeschick flüsternd zu hetzen? in gleicher weise erwarte ich ein solches verhalten auch von anderen, wenn ich ungeniessbares produziert habe.

was sind denn das für leutz, die lieber leiden, anstatt frisch & fröhlich kund zu tun, watt sie wünschen? gemeinsam lachen, entspannt das geschehen und über mich wurde so oft geschmunzelt, was manche fantasie-kreation betraf, die nach meinung der gäste sehr gewöhnungsbedürftig war, dass ich es nicht mehr zählen kann!


--
pilli

Anzeige

gila
gila
Mitglied

Re: was tut man wenn...???
geschrieben von gila
als Antwort auf fenna vom 06.08.2009, 12:00:43
hallo fenna,
mir ist es noch nie passiert, daß, wenn ich zum Essen eingeladen war, etwas daneben ging.
Es hat immer gut geschmeckt.
herzlichst
--
gila
gila
gila
Mitglied

Re: was tut man wenn...???
geschrieben von gila
als Antwort auf fenna vom 06.08.2009, 12:00:43
hallo fenna,
mir ist es noch nie passiert, daß, wenn ich zum Essen eingeladen war, etwas daneben ging.
Es hat immer gut geschmeckt.
herzlichst
--
gila
heide
heide
Mitglied

Re: was tut man wenn...???
geschrieben von heide
als Antwort auf fenna vom 06.08.2009, 12:00:43

Normalerweise ist die Möglichkeit gegeben, sich als Gast den Teller selbst zu füllen. Und wenn mir das angebotene Essen wenig appetitlich erscheint, es muss ja trotzdem nicht schlecht schmecken, nehme ich nur eine kleine Portion, würde aber den Gastgeber nie brüskieren wollen und ihm sagen, dass sein Essen nicht schmeckt.

Wobei ich allerdings in Restaurants keine Hemmungen habe, Essen wieder zurückgehen zu lassen. Allein bei der Nachfrage, ob es gemundet hat, sage ich schon klipp und klar Ja oder Nein.



--
heide
jette
jette
Mitglied

Re: was tut man wenn...???
geschrieben von jette
als Antwort auf pilli vom 06.08.2009, 20:14:24
lach...

übel...übel wie hier aus höflichkeit gesäuselt wird. natürlich melde ich mich, wenn mal was nicht so gelungen ist und schweige doch nicht aus purer höflichkeit, nur um dann hinter dem rücken der gastgeber mit anwesenden gästen über das missgeschick flüsternd zu hetzen? in gleicher weise erwarte ich ein solches verhalten auch von anderen, wenn ich ungeniessbares produziert habe.
--
pilli

Ich würde immer höflich schweigen wenn etwas daneben gegangen ist und hetzen ist nicht meine Natur. Natürlich würde ich eine "Panne" nicht ausgiebig loben aber den Gastgeber auch nicht bloßstellen - und wenn was richtig daneben gegangen ist, würde es eh nicht auf den Tisch kommen.

--
jette

Anzeige