Forum Allgemeine Themen Plaudereien Werbelüge des Jahres: Milchschnitte

Plaudereien Werbelüge des Jahres: Milchschnitte

geli
geli
Mitglied

Werbelüge des Jahres: Milchschnitte
geschrieben von geli
"Die Milch-Schnitte ist nur in der Werbung eine leichte Zwischenmahlzeit, in der Wirklichkeit ist sie mit rund 60 Prozent Zucker und Fett schwerer als Schoko-Sahnetorte", schrieb Foodwatch in einer Mitteilung (zit. nach help.orf.at).

Fällt da wirklich noch wer drauf rein?

rosarot
rosarot
Mitglied

Re: Werbelüge des Jahres: Milchschnitte
geschrieben von rosarot
als Antwort auf geli vom 17.06.2011, 12:06:30

Nicht nur bei der Milchschnitte wird geschummelt, sondern bei fast allen Produkten wird ins was vorgegaukelt.
Nur leider haben die Firmen tollen Erfolg, weil die meisten Verbraucher sich was vormachen lassen und festeweg kaufen, als wenn`s morgen nichts mehr gäbe......
Ich nehme inzwischen eine Lupe mit zum Einkaufen, weil ich keinen Bock mehr auf Verarschung habe.

Anne
Re: Werbelüge des Jahres: Milchschnitte
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf geli vom 17.06.2011, 12:06:30

Der feine Unterschied:
die Werbung der Milchschnitte lautet: schmeckt leicht (nicht ist leicht)

Wollen wir doch froh sein, dass wenigstens in der Kinderschokolade Kinder drin sind


Sorella



Anzeige

EehemaligesMitglied58
EehemaligesMitglied58
Mitglied

Re: Werbelüge des Jahres: Milchschnitte
geschrieben von EehemaligesMitglied58
als Antwort auf vom 17.06.2011, 13:08:59
Weiß jemand von Euch, was im hundekuchen drin ist?
Nicht daß ich meinem hund noch erklären muß, daß er gerade einen artgenossen verspeist.
Übrigens meine kinder waren nicht in irgendwelcher schokolade.
Die wurden, trotz allem wissenschaftlich-technischem fortschritt noch nach alter sitte vom storch gebracht.
Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: Werbelüge des Jahres: Milchschnitte
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf EehemaligesMitglied58 vom 17.06.2011, 13:16:55
Ich hab mich schon immer gefragt, was eigentlich in einem Jägerschnitzel alles so drin ist, gar nicht dran zu denken beim Fürst Pückler Eis. Da kommen einem Gedanken, die will man nicht denken.

Erinnert mich an Soylent green.

LG,
woelfin
Ollimar
Ollimar
Mitglied

Re: Werbelüge des Jahres: Milchschnitte
geschrieben von Ollimar
als Antwort auf geli vom 17.06.2011, 12:06:30
Aber JA!! Wenn du sehen könntest, was Schulkinder in der Frühstücksbox haben ...

Anzeige

ramires
ramires
Mitglied

Re: Werbelüge des Jahres: Milchschnitte
geschrieben von ramires
als Antwort auf Drachenmutter vom 17.06.2011, 13:28:41

Erinnert mich an Soylent green.
geschrieben von woelfin


Wow!...Der Film hat mich damals ziemlich beeindruckt. Den würde ich gerne nochmal ansehen, aber er kam wohl lange nicht mehr im TV?!

LG *Ramires*
ehemaligesMitglied35
ehemaligesMitglied35
Mitglied

Re: Werbelüge des Jahres: Milchschnitte
geschrieben von ehemaligesMitglied35
als Antwort auf Drachenmutter vom 17.06.2011, 13:28:41
Jägerschnitzel / Fürst Pückler Eis.
woelfin
geschrieben von woelfin


Oder das Zigeunerschnitzel!

Darf man das überhaupt noch sagen?

Oder muss es "Sinti- und Roma-Schnitzel" heißen?

Schlimmer ist mE actimel! Und nicht nur weil Kachelmann dafür warb.

Gruß Fritz
Re: Werbelüge des Jahres: Milchschnitte
geschrieben von ehemaliges Mitglied


Als Wanderin zwischen den Welten, empfinde ich nach jedem Englandaufenthalt Deutschland als Land des Bio-Wunders.

Hier ist es immerhin noch einigermaßen umstandslos möglich, nur mäßig gepanschte Lebensmittel zu bekommen.

In England wird ein Toastbrot als gesundheitsförderndes Vollkornbrot beworben, wenn ihm etwas braune Zuckerfarbe zugefügt wurde (und ein paar sehr fein vermahlene Spelzen).

Letztendlich entscheiden wir Kunden, was auf dem Markt Bestand hat.
Kritisches hinhören bei der Werbung kann nicht schaden.
Und ein (selbstkritisches) Auseinandersetzen mit den volkstypischen Merkmalen, die Marketing bedient.
Die Deutschen haben offensichtlich mehrheitlich den Wunsch, sich mit Nahrung zu heilen und springen gerne auf jeden Zug auf, der ihnen ihr Völlegefühl mittels Futtern zu nehmen verspricht .


Sorella
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Werbelüge des Jahres: Milchschnitte
geschrieben von eleonore
als Antwort auf ramires vom 18.06.2011, 13:14:08
@ramires,

es kommt immer wieder mal auf arte oder 3sat, zdf-neo oder solche sender, allerdings meistens sehr spät und selten.

ich habe es als dvd gekauft, amazon hat es für ca.8,-³€

was mich angeht, ich frag mich auch immer, was z.B. *ungarische art* sein soll,
jede müde kartoffelchips an welchen jemand mit eine tüte paprikapulver vorbei gerannt ist, heisst gleich *ungarisch*.
oder irgend grausame maggi kochhilfe für *ungarische gulasch*.........kühne protzt mit irgend saure mischmasch in glas aus kohl, paprika usw. als *puszta-salat*..........schade dass meine reitende vorfahren nicht mehr leben, die würden dann so manche firmen überrennen :)

Anzeige