Forum Allgemeine Themen Plaudereien Wo ist der Beitrag von Nasti geblieben????

Plaudereien Wo ist der Beitrag von Nasti geblieben????

pucki
pucki
Mitglied

Re: Keineswegs komisch
geschrieben von pucki
als Antwort auf marina vom 14.10.2007, 23:05:27

--lach , Marina, ich stell mir Medea gerade betend
vor))Mich freut Dein Humor -hatte ihn gar nicht
erwartet!


Die Unsitte, nicht genau zu lesen, triffst Du überall,
auch im realen Leben. Vor einigen Tagen erklärte mir mein
Mann, daß z.B. Ratsherren gar nicht die Zeit haben,
alles an Informationen genau und sorgfältig durchzulesen.
Er nannte mir auch eine Zahl, was an Mitteilungen
bei ihnen ankommt (er war selbst Ratsherr). Sie sind
gezwungen, quer zu lesen.
Wenn hier im Forum dann auch noch Links dazukommen -
ja, Marina, wer soll das alles lesen?????? Und wer hat
denn als Rentner die nötige Zeit???))

Ich bin der Ansicht, in der Kürze liegt die Würze. Wessen
Beiträge kurz gefaßt sind, der wird auch gelesen!!

Viel Spass Dir beim Schreiben hier im Forum -ich ziehe
mich nun wieder zurück))

Frdl. Grüße---------pucki
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Keineswegs komisch
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf schorsch vom 15.10.2007, 10:53:13
schorsch: nenne mir die Stelle an der ich behaupte, dass ich MEINE Beiträge damit meine. Willst du es unbedingt noch mehr verquasen, dieses bescheuerte Thema?
--
angelottchen
hafel
hafel
Mitglied

Re: Keineswegs komisch
geschrieben von hafel
als Antwort auf pucki vom 15.10.2007, 12:51:47
Genau Pucki, in der Kürze liegt die Würze. Wenn schon seitenlange Abhandlungen und Kopien aus Datenbanken kommen, habe ich wenig Lust und noch weniger Zeit, das alles zu lesen.
--
hafel

Anzeige

webmaster
webmaster
Administrator

Das ist verquer
geschrieben von webmaster
als Antwort auf nasti vom 14.10.2007, 15:20:59
Hallo nasti,


einerseits bekennst du, keine Ahnung von Computern zu haben, andererseits schreibst du

Es geht eher um Verdächtigungen das JEMAND kann zu der Daten zugreifen. Wahrscheinlich bin ich damit nicht alleine.


Das ist in meinen Augen verquer und es scheint hoffnungslos zu sein, diese Legendenbildung zu stoppen. Ich muss zugeben, dass mich diese Art der Logik auf die Palme bringt. Ich sollte wahrscheinlich gelassener reagieren, aber die Dosis an Unsinn überschreitet immer öfter meinen Toleranzpegel.
--
webmaster
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Keineswegs komisch
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf marina vom 14.10.2007, 23:05:27
ach marina..du bist ja an Selbstmitleid mal wieder nicht zu übertreffen
Dass Du beleidigt bist, weil man angeblich Deine Links nicht liest .. nun ... hattest Du denn wohl MEINEN gelesen? Dann wär dir was aufgefallen )

Schwamm drüber .. .wenn ich jedes Mal beleidigt wäre, wenn man auf meine angelinkten Zeitungsausschnitte usw nicht eingeht, hätt ich viel zu tun.
--
angelottchen
Re: Keineswegs komisch
geschrieben von marina
als Antwort auf angelottchen vom 15.10.2007, 13:03:29
Liebe Leute, das meine ich ja gar nicht. Natürlich kann man nicht alles lesen, das tue ich ja auch nicht, aber eins wird man doch wohl verlangen dürfen: dass man wenigstens das vorher gelesen hat, was man gedenkt, in Grund und Boden zu stampfen, mehr verlange ich ja gar nicht. Wenn ich etwas nicht gelesen habe, worauf jemand hinweist und keine Lust habe, es zu lesen, äußere ich mich einfach nicht oder eher vorsichtig dazu, statt jemanden mit seinem Beitrag in die Tonne zu kloppen. Ist das so schwer zu verstehen?
Von beleidigt kann keine Rede sein, ich habe nur versucht, etwas zu erklären, war wohl wieder mal vergebliche Liebesmüh und damit eine Bestätigung dessen, was ich meinte, also vergesst mein Geschreibsel. Ihr habt Recht und i hob mei Ruh. )

Und ich weise diesmal ausdrücklich darauf hin, dass ich nicht beleidigt bin.

marina

Anzeige

Medea
Medea
Mitglied

Re: Keineswegs komisch
geschrieben von Medea
als Antwort auf marina vom 15.10.2007, 14:02:39
lache Marina - und ich weise mal so am Rande darauf hin, daß ich auch nicht beleidigt bin, obschon du starken Tobak auffährst meine Person betreffend ....

"Dass alle froh wären, wenn ich wieder dazugehöre, wie du schreibst, wage ich übrigens sehr zu bezweifeln, mit Verlaub. Frag mal deine Freundin Medea, die mich bei jeder Gelegenheit anpinkelt, obwohl ich schon gar nicht mehr drauf eingehe, nicht einmal dann, wenn sie Behauptungen über mich verbreitet, die nicht stimmen. Die ist heilfroh, dass ich mich rar gemacht habe und betet jeden Tag drei Vaterunser, dass es so bleibt. )
--
marina"

Pucki hat recht, die drei Vaterunser bete ich tatsächlich nicht, aber ehrlich wie ich nun einmal bin, gebe ich unumwunden zu, daß ich Dich tatsächlich lieber von hinten sehe denn als nörgelnde Schreiberin hier im ST.


Und was ich nun ganz und gar nicht abkann ist, daß Du Dich hier unzählige Male (nach meiner Erinnerung) entweder beleidigt oder zornrauchend "verabschiedest", um dann doch wieder (weil Du es ja auch nicht lassen kannst und es Dich so juckt) wieder auftauchst, einen für mich verzichtbaren Beitrag hinterläßt, um wieder zu entfleuchen.

Marina, Marina, die so hübsch und einfühlsam dichten kann, deshalb graust es mich vor Dir.
Politisch stehen wir in konträren Lagern, das ist okay,
aber ich möchte Dir zum Abschluß meines postings doch noch sagen, daß ich w e i ß, daß ich recht habe in der Einschätzung der uns entzweienden Thematik - aber wann galt schon eine Prophetin etwas im eigenen Land?

Dennoch mit freundschaftlichen Grüßen, da ich mich gerne an die Strophen "unseres" gemeinsamen mit leichtem Sinn geschriebenen Vogel-Gedichtes erinnere. Lang, lang ist's her ....

Medea

Re: Keineswegs komisch
geschrieben von marina
als Antwort auf Medea vom 15.10.2007, 14:47:02
Medea, du hast Recht.
Und ich gratuliere dir, dass es w e i ß t, vor allem "in der Einschätzung der uns entzweienden Thematik". Darum beneide ich dich sogar. Denn ich w e i ß leider nicht genau, ob ich Recht habe. Schön, wenn man sich im Besitz der sicheren Wahrheit weiß, diese Stufe werde ich wohl nie erringen.
Ja, was unser Dichten und Trachten zu einer anderen Zeit betrifft, um die tut es mir auch ein bisschen leid. Inzwischen ist mir die Lust danach vergangen, leider. Allerdings nicht für immer und an allen Orten. Wenn ich zu Geburtstagen eingeladen bin, erlaube ich mir manchmal, den/die zu Beschenkende/n mit einem Reim auf der Glückwunschkarte mehr oder weniger zu beglücken.
Grausen muss dir aber nicht vor mir, keine Sorge. Ich werde dir keine bösen Briefe schreiben, womöglich mit gefälschtem anderen Abs., wie es ein Forenmitglied mir gegenüber mal beliebte zu tun, oder Auftragskiller auf dich ansetzen oder sonstige finsteren Pläne gegen dich schmieden. Du brauchst also keine Angst vor mir zu haben, ich tue eigentlich normalerweise niemandem etwas zuleide.
--
marina
Medea
Medea
Mitglied

Re: Keineswegs komisch
geschrieben von Medea
als Antwort auf marina vom 15.10.2007, 18:40:11
Danke Marina,
daß Du mir geantwortet hast - daß ich von Dir keine bösen Briefe zu erwarten hätte, weiß ich, weil das Deine Fairness verbietet, das gleiche gilt für mich; habe ich nie irgendwem geschrieben und werde es ebenfalls auch künftig nicht tun.
Im Besitz der absoluten Wahrheit bin ich natürlich nicht , aber ich weiß, daß die Dinge sich so entwickeln werden, wie ich es seit Jahren sehe; seis drum, ob wir es noch erleben, sei dahingestellt - ich revidiere meine Meinung, Dich lieber von hinten zu erblicken - Angelott hat recht, Du solltest hier wieder öfter dabeisein - wir müssen uns ja nicht ständig beharken und vielleicht können wir auch diesen oder jenen Beitrag stehen lassen, ohne ihn zu kommentieren. *zwinker* .

Medea



Re: Keineswegs komisch
geschrieben von marina
als Antwort auf Medea vom 15.10.2007, 19:37:30
Danke Medea. Hoffentlich bereust du deine letzten Sätze nicht. Übrigens: gewöhnt euch doch mal das dämliche "zwinker" ab. *zwinker". ) Ohne das hätte mich dein Beitrag noch mehr gefreut. Also auf ein Neues. Lass uns mal versuchen, einfach etwas fairer miteinander umzugehen, ich werde mich auch bemühen.
Im übrigen bin ich deiner Position in unseren strittigen Fragen näher, als du vielleicht glaubst. Ich lese gerade ein sehr interessantes Buch darüber ("Die verlorenen Söhne" von Kelek), das sehr interessant ist und mich einiges gelehrt hat kritischer zu sehen. Was mich stört, ist nur, wenn zu viel Pauschalisierungen vorgenommen werden und alles und alle in einen Topf geworfen werden, zumal ich eine große Gefahr in dem immer mehr aufkommenden Fremdenhass sehe, dem man entgegensteuern muss. Ich selber bin gut bekannt mit einer muslimischen Großfamilie, die mir sämtliche Klischees ausgetrieben hat, weil sie zum Teil ganz anders leben und eingestellt sind, als es uns in den schlauen Büchern oft rein theoretisch erklärt wird.
Aber ich will das Thema jetzt nicht wieder aufgreifen und vertiefen,nur mal begründen, warum ich empfindlich bei diesen Diskussionen, die oft auf unterstem Stammtischniveau ablaufen, reagiere.
--
Ein Gruß von Marina

Anzeige