Plaudereien zahnlos

ursula_j
ursula_j
Mitglied

Re: zahnlos
geschrieben von ursula_j
als Antwort auf fenna vom 12.05.2009, 21:42:33
heute traf ich eine ehemalige arbeitskollegin von mir. sie ist gleich alt wie ich. geb.1942. und stellt euch vor, sie hatte keinen einzigen zahn im mund. von mir darauf angesprochen meinte sie, die krankenkasse zahle nicht alles und sie könne sich die differenz nicht leisten. ausserdem, meinte sie, in unserem alter ist es sowieso schon egal. ich war etwas schockiert. nicht mal mit 100 möchte ich ohne zähne sein. so eitel bin ich immer noch. seht ihr das auch so???
--
fenna


Ich falle unter die Härtefallregelung und habe noch nie etwas dazu zahlen müssen. Bekomme natürlich keine Sonderleistungen, sondern nur das Notwendigste.

--
ursula_j
silhouette
silhouette
Mitglied

Re: implantate nur als nichtraucher möglich?
geschrieben von silhouette
als Antwort auf supi62 vom 14.05.2009, 02:17:58

mir wurde berichtet, dass man sich implantate nur einsetzen lassen sollte, wenn man nichtraucher ist?

hat/haben hier ein/oder mehrere raucher erfahrungen mit implantaten?


s

Als ich meine diversen Implantate in mehreren Abschnitten bekam (nicht herausnehmbar), war ich eine heftige Raucherin. Die Zähne haben es überstanden. Mag sein, dass der Zahnarzt heute meinen Atem angenehmer findet als damals. Nicotin soll ja Calcium "zehren", also könnte es auch für Karies mitverantwortlich sein. Einen anderen Zusammenhang sehe ich nicht.

--
silhouette
silhouette
silhouette
Mitglied

Re: zahnlos
geschrieben von silhouette
als Antwort auf old_go vom 13.05.2009, 23:45:49
Das ist eine sog. implantatgetragene Prothese. So etwas muss einem dann aber gesagt werden, wenn darüber diskutiert werden soll.

Im link werden die diversen Konstruktionsmöglichkeiten beschrieben.
--
silhouette

Anzeige

fenna
fenna
Mitglied

Re: implantate nur als nichtraucher möglich?
geschrieben von fenna
als Antwort auf schorsch vom 14.05.2009, 09:08:16

Für Raucher ist jedenfalls eine Zahnlücke zweckdienlich. Dort lässt sich nämlich bestens eine Zigarette einklemmen!

--
schorsch

danke für den tipp schorsch. das werd ich bei meinem nächsten zahnarztbesuch ansprechen. da ich eine starke raucherin bin wären vielleicht 2lücken noch besser...)))

--
fenna
Re: zahnlos
geschrieben von ehemaliges Mitglied_84475
als Antwort auf old_go vom 13.05.2009, 19:27:29
Danke für die Auskunft, Gudrun!

Stutzig macht mich aber der hohe Preis: 30 000 EUR für eine prothetische Versorgung mit nur 4 Implantaten kommt mir sehr viel vor!?? Warum soll/muss die Behandlung so teuer sein? Gibt es dafür eine plausible Erklärung?

Jetzt wünsche ich Dir aber erst einmal, dass Deine KK die Kostenübernahme bestätigt. Es wäre sehr nett, wenn Du die Antwort der KK auch noch mitteilen könntest!?

Viel Erfolg und auch sonst alles Gute, Ursula
old_go
old_go
Mitglied

Re: zahnlos
geschrieben von old_go
als Antwort auf ehemaliges Mitglied_84475 vom 14.05.2009, 13:10:47
Grüss dich,Ursula

bin mal gespannt,was mir die KK "gönnt".........

abschliessend etwas Lustiges,aber es hat sich tatsächlich so zugetragen:

meine Mutter musste im Alter von 87 Jahren operiert werden,
bei den Vorbereitungen sagte eine Krankenschwester.
nehmen sie bitte ihre Zähne raus
nein,sind meine eigenen
die Zähne müssen trotzdem raus
NEINdenn sie sitzen fest
sagt die Schwester zu ihrer Kollegin:
nimm du sie ihr raus,die kapiert scheinbar nicht
die Kollegin versucht,die -tatsächlich-eigenen Zähne meiner Mutter als vermeintliche Prothese rauszunehmen
und,
meine Mutter haut ihr auf die Finger und sagt:
ich bin zwar alt,aber nicht blöd,und,wenn ich sage,das sind meine eigenen Zähne,dann stimmt das auch!

Sogar der Professor hat sich bei seiner Privatpatientin für das Verhalten seiner Schwestern entschuldigt.........

so kanns --auch-- gehn)

Anzeige

heide
heide
Mitglied

Re: zahnlos
geschrieben von heide
als Antwort auf old_go vom 14.05.2009, 13:54:42
Gudrun, hier ist mittlerweile schon einiges geschrieben worden und bei allem Respekt vor Deinem hohen Alter, könntest ja tatsächlich vom Alter her meine Mutter sein, solltest Du dennoch nicht versuchen, hier Leute zu Verkackeiern.
Deine Mundanamnese wäre vollkommen überflüssig geworden, hättest Du von vorneherein geschrieben, dass Du von Deiner Kasse für Deine “vier Implantate“ max. T€ 8000 erstattet bekommst, und hättest nicht noch T€ 22 hinzu schummeln müssen.
Ich sage Dir, Dein Konto wird dadurch auch nicht voller und Deine Glaubwürdigkeit könnte auf der Strecke bleiben. Ach ja, und Deinen bombensicheren Zahnkranz wirst auch Du bei einer OP im Kittel tragen müssen, es sei denn, Du flunkerst auch den Anästhesisten an.

Meli, Deinem Hinweis, in einer Uni-Klinik kieferchirurgisch vorstellig zu werden, könnte ich mir gut vorstellen..............wobei meine vor vielen Jahren ausgesprochene Bereitschaft, nach meiner Unterleibsoperation auch Studenten anschließend mal einen Handgriff wagen zu lassen, schon recht peinlich war.


heide
Re: zahnlos
geschrieben von ehemaliges Mitglied_84475
als Antwort auf heide vom 14.05.2009, 14:34:26
Hallo Heide,

das verstehe ich jetzt nicht, wie kommst Du auf "maximal 8000 €"?

Gudrun hat doch weiter oben geschrieben, dass sie noch eine Zahnzusatzversicherung hat, die (nach 3-jähriger Zugehörigkeit) die Kosten, die von der KK nicht erstattet werden, vollständig übernimmt.

Danach würde Gudruns KK von den aktuell zu erwartenden Implantationskosten in Höhe von 30 000 EUR einen (noch zu klärenden) Anteil übernehmen, und den Rest müsste dann die Zusatzversicherung bezahlen - zu 100%.

Ist das nicht richtig?

Gruß, Ursula
heide
heide
Mitglied

Re: zahnlos
geschrieben von heide
als Antwort auf ehemaliges Mitglied_84475 vom 14.05.2009, 15:59:52
Hallo Ursula, gerne schreibe ich hier noch mal, dass die private Kasse, hier bei Gudrun die Karstadt Quelle Versicherung, in der Regel den Versicherungsschutz für 8 Implantate übernimmt. Dadurch ist dem Kunden gewährleistet, eine zusätzliche Prothese oder auch Zahnkranz genannt, wieder tragen zu können. Wie Du bereits selbst erwähntest, werden die Kosten für ein Implantat bei bzw. zwischen T€ 2 bis 3 liegen, sodass hier schon für einen Erstklässler erkennbar werden konnte, dass für Teilimplantate nie und nimmer T€ 30 erstattet werden. Bei einer Erstattung von erwähnter Summe wäre davon auszugehen, dass ein Vollimplantat reguliert würde..........wir reden hier aber von Gudruns Gebiss und nicht von dem eines Ronaldo, der seine Risikoversicherung wahrscheinlich bei Lloyd in England und nicht bei Karstadt Versicherungen in Deutschland hätte abdecken lassen.

Im Klartext: Die erwähnten T€ 30 unterliegen einer falschen Angabe von Gudrun. Und da Gudrun sogar nur 4 Implantate im Mund trägt, wird ihr die Regulierungsabteilung nach Abzug des KK-Betrages 75% respektive 90% vom Arzthonorar überweisen. Falls der Zahnkranz auch noch erneuert wird, ist meine Aussage mit T€ 8 ziemlich stimmig.

Achtung: Ob bei o.a. Behandlung die Regelversorgung oder die Gebührenordnung für Zahnärzte greift, bleibt offen. Bei der GOZ ist es auf jeden Fall von Vorteil, eine Zusatzversicherung abgeschlossen zu haben
Es bleibt ratsam, sich mit dem Arzt schon im Vorfeld darüber zu unterhalten, wie abgerechnet werden soll.

So und jetzt gucke ich Germany‘s Next Topmodel.........

--
heide
old_go
old_go
Mitglied

Re: zahnlos
geschrieben von old_go
als Antwort auf heide vom 14.05.2009, 20:17:58
Heide

wenn du nicht lesend verstehen kannst,dann halt die Tasten still !

Die 1. Operation mit Knochenaufbau im Kiefer war
vor 17 Jahren!
Damals gab man (der jetzt veralteten) Technik 7-10 Jahre Dauer.

Die hab ich mit Zwischenbehandlungen,
die ich selber zahlen musste,
um 7 Jahre überschritten.
In der Zusatzkasse bin ich erst seit 4 Jahren!

Es ist müssig,noch einmal anzugeben,was ich 1992 selber zahlte"
Es hat sich 100% gelohnt!

Dass jetzt die erforderliche "Neuanschaffung" so einen hohen Kostenvoranschlag hat,ist durchaus begründet,das werde ich dir aber jetzt nicht auf die Nase binden!!

Ich bedauer sehr,hier so offen geschrieben zu haben!

Naja,guck du mal schön deine wahnsinnig interessante,bildende
Supertopmodell-Sendung....

jedem das Seine!

hier deine Worte:
"Gudrun, hier ist mittlerweile schon einiges geschrieben worden und bei allem Respekt vor Deinem hohen Alter, könntest ja tatsächlich vom Alter her meine Mutter sein, solltest Du dennoch nicht versuchen, hier Leute zu Verkackeiern. "

ne,du,deine Mutter möchte ich um keinen Preis sein!

Meine Töchter haben mir gegenüber ein anderes Benehmen!

Gudrun,
die stolz auf ihre hübschen,klugen und tüchtigen Töchler ist und dankbar ihre liebevolle Freundschaft geniesst!

Anzeige