Forum Reise, Freizeit, Sport, Spiel Reisen Brandenburg halte ich für ein schlechtes Radreiseland !

Reisen Brandenburg halte ich für ein schlechtes Radreiseland !

arno
arno
Mitglied

Re: Brandenburg halte ich für ein schlechtes Radreiseland !
geschrieben von arno
als Antwort auf Linta † vom 02.10.2007, 17:16:19
Hallo, ninna,

der Pinkelfluß Ruhr dient der
Trinkwasseraufbereitung. Die
Wassergewinnungswerke haben eine Seite
der Ruhr auf wenige Kilometer für die
Bürger gesperrt. Fährt man mit dem
Fahrrad am Ruhrufer entlang, ist das
ganz etwas anderes als an der Havel.
Als Fahrradfahrer fährst Du nur wenige
Meter an der Havel und an den
brandenburgischen Seen entlang.
Der brandenburgische Touristenverein
verpaßt eine riesige Chance. Bist Du
mal von Potsdam nach Brandenburg mit
dem Fahrrad gefahren? Fürchterlich!!!!

Viele Grüße

arno
Linta †
Linta †
Mitglied

Re: Brandenburg halte ich für ein schlechtes Radreiseland !
geschrieben von Linta †
als Antwort auf arno vom 02.10.2007, 18:25:38

Nein, bin ich nicht Arno!

Ich habe hier in SH wo wunderbare Radfahrwege, da muss ich
das nicht haben.

Und wenn ich in Brandenburg partout mal radeln möchte, dann lasse ich mir einen enstpechenden Weg vom ADAC aufzeichnen und ich bin mir sicher, er wird mir gefallen...........
Ich bin halt leicht zufrieden zu stellen........)))
n.
pucki
pucki
Mitglied

Re: Brandenburg halte ich für ein schlechtes Radreiseland !
geschrieben von pucki
als Antwort auf Linta † vom 02.10.2007, 18:30:36
Ja, arno, eines wundert mich ja doch. Einerseits
erwartest Du gute Radwege, andererseits intakte Umwelt
(Donau) . Freu Dich doch, wenn es noch Gebiete gibt,
wo nicht jeder hin kann. Hast Du Dir schon einmal die
Mühe gemacht zu erfahren, welche Tierfalt es an der Havel gibt?
Du weißt doch genau, viele Menschen -viel Geschrei. Die
Tiere reagieren darauf mit Rückzug. An Deiner Stelle
freu Dich, daß es noch diese geschützten Zonen gibt!!!!!
Auch wenn sie sich in Privatbesitz befinden.
--
pucki

Anzeige

EehemaligesMitglied58
EehemaligesMitglied58
Mitglied

Re: Brandenburg halte ich für ein schlechtes Radreiseland !
geschrieben von EehemaligesMitglied58
als Antwort auf hugo vom 02.10.2007, 16:58:30
Mein lieber hugo, deine versuche in jedem beitrag, welches thema er auch behandelt, die "vorzüge" der ddr zu lobpreisen werden langsam peinlich.
Ich war kein freier und glücklicher bürger, ich hab mich notgedrungen arrangiert, raus konnt ich ja nicht.
Und nochwas, ich bin schon immer viel rad gefahren, aber gut ausgebaute radwege hab ich in der ddr nicht gefunden, die hat uns alle erst der böse kapitalismus beschehrt....kohl sei dank.
--
gram
tanya
tanya
Mitglied

Re: Brandenburg halte ich für ein schlechtes Radreiseland !
geschrieben von tanya
als Antwort auf EehemaligesMitglied58 vom 04.10.2007, 16:14:38
Entweder bin ich ein Spätzünder oder ich habe die Aussagen hier von arno schlichtweg übersehen )))
Ich verbringe seit Jahren die Sommermonate im BL Brandenburg und liebe die Vielfalt der Natur dort.
Besonders angetan hat es mir das Ruppiner Land , mit seinem Naturpark "Stechlin-Ruppiner Land".
Für alle Radwanderer , und ich spreche hier einmal arno ganz besonders an , empfehle ich in meiner zweiten Heimat den "Seen-und Kulturradweg". Er hat eine Länge von 165 (einhundertfünfundsechzig)km.
Sein Ausgangspunkt ist die am Grienericksee gelegene Stadt Rheinsberg mit seinem im Rokokostil erbauten Schloß des Kronprinzen Friedrich .Der dazugehörige Schloßpark mit seinem Heckentheater ist schon eine Reise dorthin wert!!!!!Aber Rheinsberg bietet noch viel mehr, z.B.eine Porzelanmanufaktur, ein neuerbautes Hafendorf, ein großes behindertengerechtes Hotel und,und, und ...ein besonderes Schmankerl ist der jährlich im Oktober stattfindende Töpfermarkt.-------
Hinfahren , schauen , genießen.
Der Radweg führt von Rheinsberg aus, entlang der Bundesstraße, nach Menz.
Von Menz nach Neuglobsow ist er dann als Stechlinsee-Radweg ausgeschildert .
Der Stechlinsee ist einer der schönsten Seen in Brandenburg , wenn nicht der schönste .Der Name Stechlin kommt vom slawischen "Steklo", das bedeutet Glas.Er hat eine Wassertiefe von 68 m und eine Sichtweite im Wasser von 12 m .Er gehört seit 1938 zu diesem Naturschutzgebiet .Man hört hier keine Bootsmotoren (sie sind nicht erlaubt),einige gekennzeichnete Stellen laden zum Baden ein und man kann den See auch mit dem Fahrrad umfahren oder umwandern.Ich glaube , weiß es aber nicht genau , der Uferweg ist 15 km lang.Einige Fotos von Rheinsberg und der Uferzone des Stechlinsees habe ich übrigens seit langem auf meiner HP hier im ST.
Von Neuglobsow aus kann man auf dem Radweg "Berlin-Amsterdam" weiterfahren . Aber das wäre wohl hier zu ausführlich und ich käme sicher ins Schwärmen für dieses außergewöhnliche Stück Heimat.
Vielleicht noch dieser Hinweis : Rheinsberg ist mit dem Zug von Berlin aus gut zu erreichen und über die A10/A24 vom Süden und die A 24 vom Norden...Abfahrt Neuruppin ebenfalls .Und arno , wenn du Lust verspürst , ich würde dir gerne den Teil Brandenburgs näherbringen ...auch persönlich ...keine Angst , bin vergeben *schmunzel*
--
tanya

mulde1
mulde1
Mitglied

Re: Brandenburg halte ich für ein schlechtes Radreiseland !
geschrieben von mulde1
als Antwort auf arno vom 02.10.2007, 13:23:54
Arno
Dein Geschreibe meinst Du doch nicht ernst?
natürlich umgehen Radwege durchaus geschützte Zonen!
Fahr doch mal mit Deinem Drahtesel durch das anhaltische
da findest Du Radwege die bereits in den 20er Jahren
angelegt wurden und heut selbstverständlich zum deutschen
Radwandernetz gehören!

--
mulde

Anzeige

Re: Brandenburg halte ich für ein schlechtes Radreiseland !
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf arno vom 02.10.2007, 13:23:54
Hallo,
ich kann Deine Erfahrungen in keinster Weise bestätigen.

Wir fahren diese Jahr zum 5. Mal nach Brandenburg.
Nach den bisher gesammelten Erfahrungen werden die Radwege immer weiter ausgebaut und neue Touren geschaffen.
Wir sind auch auf dem Skaterweg in Jüterborg gefahren. Dort sind diverse Touren möglich auch mit Übernachtung.
In der näheren und weiteren Umgebung von Berlin sind diverse Möglichkeiten auch Seen zu umrunden möglich.


Hier in Bremen und Niedersachsen ist es auch nicht immer möglich jeden See mit dem Fahrrad zu umrunden. Manchmal ist es auch wichtiger ein Naturschutzgebiet zu machen, damit nicht alles nur für den Tourismus erschlossen wird. Nicht nur touristen brauchen Ruhe, die Natur auch!
--
halli

Anzeige