Forum Reise, Freizeit, Sport, Spiel Reisen Diskussion zum Artikel "Insel Senoria 1: Wie es zu dieser Idee kam?"

Reisen Diskussion zum Artikel "Insel Senoria 1: Wie es zu dieser Idee kam?"

Linta †
Linta †
Mitglied

Kein Rollenspiel
geschrieben von Linta †
Nun, nicht die Idee eines wie auch immer gearteten Rollenspiels (wie einige falsch spekulierten und kommentierten)

Dazu gehöre auch ich, geb´s ja freiwillig zu. Was soll´s
n.
niederrhein
niederrhein
Mitglied

Es geht nicht um die "Mitspielenden" ...
geschrieben von niederrhein
Es geht nicht um die Mitspielenden ...

im Gegenteil, ich selbst habe diese Idee ja gerne aufgegriffen und eben mitgespielt - eben mit der Konsequenz dieser und folgender Seiten.

Was ich lächerlich fand, war die Tatsache, daß sich dieses sich zufällig ergebende Spiel mit Ideen und Motiven rund um eine fiktive Insel Senoria bier- oder besser blöd-ernst pseudo-pädagogisierend und moralisierend bekrittelt wurde.

B.
eleonore
eleonore
Mitglied

nun komme ich nicht rum..........
geschrieben von eleonore
auch mal zu seniloria was zu schreiben.

rollenspiele könne amüsant sein, wenn die auf freiwillige basis erfolgen.
meine meinung nach, wurde seniloria forciert, auf eine weise, die manche nicht mochten und mögen.

man wurde mit 23 850 (ironie!!) neue threads bombadiert, mit hinweise, anmerkungen, querverweise,bildchen.
es nahm gewisse diktatorische züge an, udn dann darf man sich nicht wundern, wenn sich wiederstand formiert.
und mti verlaub, einige fühlten sich und tun es immer noch, in gewisse weise veräppelt.

was aus seniloria wird???? vielleicht versinkt er wie atlantis, oder zerbricht wie pangäa???
warten wir es ab.

Anzeige

Linta †
Linta †
Mitglied

Re: nun komme ich nicht rum..........
geschrieben von Linta †
als Antwort auf eleonore vom 16.09.2007, 17:39:11


Eleonore,

ich habe mich nie zu etwas gezwungen gefühlt, weder im kompl. Forum und schon gar nicht bei diesem Inselspiel.

Mir hat es einfach nur Freude bereitet daran teilzunehmen
und veräppelt fühle ich mich rein gar nicht.
n.
harfe
harfe
Mitglied

Habe ich das alles richtig verstanden?
geschrieben von harfe
Seit ich dem ST angehöre (darf ich sagen, denn ich habe mich eingeschrieben!) war ich hauptsächlich damit beschäftigt, in der mir verfügbaren Zeit (niemand leidet unter so großem Zeitmangel wie wir Best-Agers!), unseren Geburtstagskindern Glückwünsche zu schicken. Erst ganz langsam gelingt es mir ein Blog nach dem anderen anzuschauen. So traf ich jetzt erst auf die Erklärung, was es mit der Insel Senoria auf sich hat.
Ich bin von der Idee fasziniert. Sie ist so grandios, dass ich gerne den fiktiven Aspekt vergessen würde und mich auf den Weg zur Insel machte. Meine Gratulation den Machern.
eleisa
eleisa
Mitglied

sehr schade
geschrieben von eleisa
es scheint, als gäbe es keine Überfahrt mehr,zur Insel Senoria...

Anzeige

Linta †
Linta †
Mitglied

Re: sehr schade
geschrieben von Linta †
als Antwort auf eleisa vom 13.03.2008, 19:16:57

Eleisa,

wir können doch schwimmen, zudem liegt ein winziges
Bötchen vor der kleinen Insel, die ich von Anfang
an mir zugedacht hatte.
n.
attis
attis
Mitglied

Wie schaff' ich es nur, mich auf 1000 Zeichen zu beschränken .....
geschrieben von attis

Daraus resultierend die Vorstellung, was wäre, wenn alle diese Menschen geschlossen zusammenleben müßten ... eben auf einer Insel, die Insel Senoria ...


Naja, kommt darauf an, wieviele der Aggressiven, Beleidiger, Selbstdarsteller usw. vorhanden wären, und wieviele der Weisen, Höflichen, Toleranten, Taktvollen. 50 : 50 funktioniert nicht, da die ersteren einfach viel stärker in Erscheinung treten als die letzteren. In der Klasse meines Sohnes am Gymnasium waren nur zwei Jungs, Zwillinge, die so daneben waren, daß kein normaler Unterricht mehr möglich war. Erst als einer von ihnen in die Parallelklasse versetzt wurde, war Ruhe. Ich würde also vorschlagen, daß die Insel Senoria nur sehr wenige aggressive Alte ins Land läßt. Eine kleine Dosis Aufruhr genügt durchaus, um den Kreislauf in Schwung zu halten und die Weisheit zu testen. Zuviel davon erhöht die Fluktuation.

Fortsetzung folgt
attis
attis
Mitglied

Senoria ...
geschrieben von attis
Den großen Teil der aggressiven Alten könnte man ja auf die Parallelinsel schicken, Senoria II. Es wäre sicher interessant zu sehen, welche Entwicklungen die beiden Inseln machen. Es muß nicht unbedingt sein, daß die Alten auf Senoria II übereinander herfallen und nur die stärksten Boshaftesten übrigblieben. Es könnte auch sein, daß sie ob des Mangels an leisen, höflichen, unvorsichtigen, vertrauensvollen oder einfachen Gemütern, die als Opfer geeignet wären, depressiv würden. Um dort ein gewisses Gleichgewicht zu halten, müßten man ihnen ein paar willige Opfer mit Hang zum Masochismus zur Verfügung stellen.

Außerdem käme es auf die Größe der Insel an. Wenn jeder Bewohner 1 Quadratkilometer für sich hätte und ihn nur mit der Katze oder dem Hund teilen müßte, wäre das sicher optimal.
attis
attis
Mitglied

Aber im Ernst ...
geschrieben von attis
Aber im Ernst: Ich würde nicht nach Senoria wollen. Nur mit älteren Leuten zusammen zu sein, das fände ich schrecklich. Genauso wie ich diese Aufbewahrungsorte für Kinder schrecklich finde. Unsere ordentliche Schachterl-Gesellschaft, die für verschiedene Altersgruppen und verschiedene Zustände die passenden Schachterln hat: Für die ganz Kleinen die Krippen, dann geht’s weiter mit Kindergarten, Hort und Schule. Vater und Mutter haben auch ihre Schachterln: Der Vater fährt morgens in diese Richtung zur Arbeit, Mutter in jene.

Anzeige