Forum Reise, Freizeit, Sport, Spiel Reisen Diskussion zum Artikel "Insel Senoria 1: Wie es zu dieser Idee kam?"

Reisen Diskussion zum Artikel "Insel Senoria 1: Wie es zu dieser Idee kam?"

Medea
Medea
Mitglied

....schon manchen Sturm erlebt
geschrieben von Medea
liebe Attis, hat unsere Insel Senoria - Bertha und einige Mitstreiter der ersten Stunde
wurden nur so mit Hämebeiträgen überschüttet, der Versuch des Lächerlichmachens kräftig geprobt ...., da gehörte für die kleine Gruppe der Utopisten und Idealisten schon viel Beharrlichkeit dazu, ihren Traum nicht fallenzulassen.
Kreuzbunt geht es auf Senoria zu, alt und neu, jung und älter, schön und häßlich, klug und unklug,
krumm und schief, sangesfreudig und redenschwingend, Tänzer und Nichttänzer, Turnvater Jahns Frischluftfreunde oder Klein- und Großtierliebhaber, Studierte und Unstudierte, Künstler, Handwerker, de Fischer un sien Fru, Philosophen und Forscher, Alleinerziehende oder Großfamilien - und - und - und
sie alle sind, sofern keine Streithammel und Miesmacher, auf Senoria willkommen.
Und natürlich auch Du.
attis
attis
Mitglied

Re: Musikschule
geschrieben von attis
als Antwort auf Linta † vom 01.04.2008, 11:55:56
Ich seh schon, niemand will es mir leicht machen, muß den Weg alleine finden.
Ninna, ich nehme nur die irische Flöte mit, da brauch ich keine Pferde. Ich kann’s nur mit Tieren, die nur so groß sind, daß ich sie auf den Arm nehmen kann, Katzen und kleine Hunde und Frösche und Mäuse. Vor größeren Tieren hab ich zuviel Respekt.
Aber wo krieg ich den Kompaß her, auf dem statt Nord oder Süd eine Musikschule steht?
Wenn das so leicht wäre, mein Enkelmädchen abzulenken. Sie spielt Klavier, mit allen zehn Fingern, und singt dazu, aber nur, wenn ich danebenhocke. Sie will immer das tun, was ich auch grad mache. Na wart nur, Ninna, das Klavierkonzert kriegst du, vierhändig von uns beiden. Ich seh dich schon die Ohren zuhalten.

--
attis
attis
attis
Mitglied

Re: ....schon manchen Sturm erlebt
geschrieben von attis
als Antwort auf Medea vom 01.04.2008, 14:38:28
Medea, na dann ..... Und ich krieg es noch raus, warum die Insel trotzdem Senoria heißen soll! Ideen hab ich genug, meine Tochter und ich sind vom Stamm der „Sollteseins“.
Es gibt eine Reihe Bücher vom Land Xanth. Ist so eine Art unsichtbare Insel. Dort hat jedes Lebewesen sein ganz eigenes magisches Talent. und wenn ein Kind aufwächst, dann ist jeder schon gespannt darauf, welches Talent sich zeigen wird. In den Sümpfen leben die Sollteseins, die kümmern sich um alles, was nicht so recht gedeiht. Sie sagen dann: Also es sollte sein, daß dieses Kind mal gewaschen und was Gutes zum essen kriegt ...
Mein Lieblingsutopia liegt auf einer Insel im indischen Ozean. Du findest sie im Buch „Eiland“ von Aldous Huxley. Doch dort dürfen die Bewohner jederzeit auf’s Festland, doch niemand vom Festland darf auf die Insel. Also umgekehrt wie auf Senoria.
Bis dann ..... bin unterwegs

--
attis

Anzeige

Linta †
Linta †
Mitglied

Re: Musikschule
geschrieben von Linta †
als Antwort auf attis vom 01.04.2008, 19:20:37

Attis,

das glaub ich nicht, dass euer Konzert so schlimm ausfallen wird.

Zudem bin ich da einiges gewohnt und mich kann so leicht
gar nischte nischt erschüttern.

Kannst Dein Klavier meinen Haflingern getrost anvertrauen.
Sie tun niemand etwas zuleide. Sind ganz friedliche
Tiere...........

Bei mir sieht es eher umgekehrt aus. Zu Pferden habe ich unwahrscheinliches Zutrauen doch beim Anblick einer Maus,
da treibt es mich unweigerlich auf einen Stuhl......lache.
n.
Linta †
Linta †
Mitglied

Flaschenpost
geschrieben von Linta †




Als ich in der Früh zum Strand runter bin staunte ich nicht schlecht, das Meer hatte eine
Flaschenpost angespült mit lauter tollen Tipps und Hinweisen für Senoria drinnen.

Seht selbst.............
n.

Anzeige