Forum Reise, Freizeit, Sport, Spiel Reisen Tagesfahrlicht an Fahrzeugen!

Reisen Tagesfahrlicht an Fahrzeugen!

ehemaligesMitglied27
ehemaligesMitglied27
Mitglied

Re: Tagesfahrlicht an Fahrzeugen!
geschrieben von ehemaligesMitglied27
als Antwort auf heide † vom 03.11.2010, 16:18:00

Ab 2011 müssen in Deutschland alle Neuwagen mit sich am Tag automatisch einschaltenden Scheinwerfern ausgestattet sein. Viele andere europäische und skandinavische Länder haben aus Sicherheitsgründen die gesetzliche Lichtpflicht am Tag bereits eingeführt - mit signifikantem Rückgang der Unfälle. Als Tagfahrlicht kann das Abblendlicht verwendet werden oder vorzugsweise LED Tagfahrlicht. Standlicht ist nicht geeignet, um die Sichtbarkeit am Tage zu erhöhen! 

So steht es in auto.de

Ein Nachrüstsatz von Philips koste 149 € und beinhaltet alle notwendigen Teile, montieren muss man selbst.

Die Leuchten entsprechen der deutschen Straßenverkehrszulassungsordnung, sind ECE R87 anerkannt und dürfen in allen Ländern Europas eingesetzt werden.
heide †
heide †
Mitglied

Re: Tagesfahrlicht an Fahrzeugen!
geschrieben von heide †
als Antwort auf ehemaligesMitglied27 vom 03.11.2010, 16:37:32
Danke Boris. Ich mache mich mal bei BMW kundig.

Heide
ehemaligesMitglied27
ehemaligesMitglied27
Mitglied

Re: Tagesfahrlicht an Fahrzeugen!
geschrieben von ehemaligesMitglied27
als Antwort auf Urego vom 03.11.2010, 16:23:37
Was war an meinem Beitrag unverschämt ?

Wenn Du einmal einen Unfall unmittelbar vor Dir erlebt hast, bei dem Dir ein abgetrennter Kopf vor´s Auto rollt, dann denkst Du anders.

Die Benutzung von Toiletten an Autobahnraststätten kostet jetzt 70 Cent, davon werden 50 C beim Einkauf in der Cafeteria angerechnet, das ist aber nicht "vorgeschrieben".

Anzeige

lars
lars
Mitglied

Re: Tagesfahrlicht an Fahrzeugen!
geschrieben von lars
als Antwort auf eko † vom 03.11.2010, 14:56:51
Das finde ich gut, was du machst eko, werde ich auch mal machen, wenn soweit ist!
Fahre nun auch schon 56 Jahre, viele Jahre natürlich ohne Tageslicht, jetzt ist das aber nötig, haben nun bestimmt schon über 20% mehr Verkehr, als in den fünfziger Jahren?
Leider gibt es halt immer noch Menschen, die ein Brett vor dem Kopf haben, zum Teil heissen diese sogar Walter, können ev. gar nichts dafür?
olga64
olga64
Mitglied

Re: Tagesfahrlicht an Fahrzeugen!
geschrieben von olga64
als Antwort auf Urego vom 02.11.2010, 17:45:23


@ Olga


Ihre Lösungsmöglichkeit läßt leider wieder einen typisch deutschen Charakterzug erkennen, den Kadavergehorsam, von dem ich dachte, er sei überwunden.Urego


Ich ? Kadavergehorsam? Sehr, sehr witzig. Ich halte nicht viel von Energieverschwendung, will heissen, ich kämpfe nicht gegen solche Gesetze und beschäftige und setze mich für Wichtigeres ein.
Sie scheinen wohl mehr dem Typ Prozess-Hansl zu entsprechen? Gegen einen Strafzettel monatelang mit hohen Unkosten zu prozessieren? Nur, damit "man" Recht bekommt? Evtl. sollten Sie Ihren Wohnsitz nach Stuttgart (21) verlegen - da wären Sie in guter Gemeinschaft mit gelangweilten, kämpferischen Senioren. Das brauche ich nicht für mein Selbstwertgefühl - Olga
Urego
Urego
Mitglied

Re: Tagesfahrlicht an Fahrzeugen!
geschrieben von Urego
als Antwort auf olga64 vom 04.11.2010, 17:05:12


@ Olga64

Zunächst erst einmal: Ich würde nicht gegen ein Gesetz kämpfen, sondern gegen eine mögliche Verordnung. Im Verlauf dieses Threads habe ich an keiner Stelle geäußert, daß ich gegen ein Tagesfahrlicht-Gebot bin. Ich habe im Gegenteil geschrieben, daß mir die Angelegenheit "piepegal" sei.

Allerdings habe ich mir erlaubt, auf den Aspekt einer Überbürokratisierung des Verkehrswesens warnend hinzuweisen. Diese Warnung erfolgt aus dem Wissen über die dem System innewohnende Tendenz, sich grundlos auszuweiten. Das Ergebnis wird dann zeitweilig auch "Wasserkopf" genannt.

Urego


Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Tagesfahrlicht an Fahrzeugen!
geschrieben von olga64
als Antwort auf Urego vom 04.11.2010, 17:40:44
Ich habe meinen Führerschein seit fast 50 Jahren und ebenso lange immer ein eigenes Auto (also nicht das Auto des Ehemannes, das ich fahren darf, wenn er gesoffen hat).
Ich wurde in dieser Zeit, in der verkehrstechnisch ja unheimliche Änderungen geschahen, nie mehr von irgendjemandem geprüft. Beispiel: wenn ich vor 50 Jahren eine fremde Sprache lernte, ist es sinnvoll, diese immer wieder auf den neuesten Stand zu bringen - ähnlich ist es mit EDV-Technologien.
Und so lange Menschen es Kavaliersdelikt ansehen, gegen Verkehrsregeln zu verstossen und damit dann auch noch prahlen, bzw. im Falle, dass sie erwischt werden, die kindischten Ausreden parat haben, muss dieser bürokratische Aufwand wohl betrieben werden. Olga
ingo
ingo
Mitglied

Re: Tagesfahrlicht an Fahrzeugen!
geschrieben von ingo
als Antwort auf ehemaligesMitglied27 vom 03.11.2010, 12:20:23
Ich habe einen 93er Seat Toledo und werde mir gewiss kein neues Auto mehr kaufen. Seit Jahren fahre ich U-Bahn, und wenn mein Auto seinen Geist aufgibt, werde ich "Carsharing" mitmachen. Was meine persönlichen Erlebnisse angeht, habe ich nur beschrieben, wie es unter "verschärften Bedingungen" aussehen kann. Eigentlich reicht im Winter "selten und kurze Strecken fahren" und eine nicht mehr so standfeste Batterie, um unvorhergesehene Probleme zu bekommen.
Urego
Urego
Mitglied

Re: Tagesfahrlicht an Fahrzeugen!
geschrieben von Urego
als Antwort auf olga64 vom 04.11.2010, 17:45:35


@ Olga64

Es geht doch auch sachlich! Ich kann Ihre Argumente verstehen und ihnen sogar zustimmen. Für einen Verkehrsrowdy müssen Gesetze vorhanden sein, die ihn stoppen.

Aber was hat das Tagesfahrlicht damit zu tun?

Urego
lars
lars
Mitglied

Re: Tagesfahrlicht an Fahrzeugen!
geschrieben von lars
als Antwort auf Urego vom 04.11.2010, 18:07:44
Fahre nun schon 56 Jahre, im ersten Jahr für ich in einen deutschen Polizisten in Konstanz, bei "Nachtlicht"! danach nur noch zwei Totalunfälle, war aber nicht schuldig, der eine Lenker hatte eine Autogarage, der andere eine Autoabbruchwerkstatt, die brauchten scheinbar Umsatz!
Als armer Schweizer fahre ich immer noch mit einem 15 jährigen Ford Escord 4x4, ist ein super Auto, das ist Deutsche Wertarbeit!

Anzeige