Forum Reise, Freizeit, Sport, Spiel Reisen Weinhotel: Abwechselung oder Unfug

Reisen Weinhotel: Abwechselung oder Unfug

BerlinerDame
BerlinerDame
Mitglied

Weinhotel: Abwechselung oder Unfug
geschrieben von BerlinerDame
Nach einem Beitrag im ZDF Portal haben wir vor, unseren Urlaub in einem sogenannten Weinhotel zu verbringen. Natürlich haben wir nicht vor, den ganzen lieben Tag an Weinverkostungen teilzunehmen aber das Konzept an sich klang sehr interessant. Mich würde eure Meinung, bezüglich des Themas, interessieren.
Lieben Gruß
olga64
olga64
Mitglied

Re: Weinhotel: Abwechselung oder Unfug
geschrieben von olga64
als Antwort auf BerlinerDame vom 28.07.2014, 17:56:25
Und wo befindet sich dieses Hotel? Land, Stadt - oder so was in der Richtung? Wäre für mich sehr wichtig, bevor ich mich für ein Hotel interessiere. Olga
caya
caya
Mitglied

Re: Weinhotel: Abwechselung oder Unfug
geschrieben von caya
als Antwort auf olga64 vom 29.07.2014, 16:28:38
Liebe Olga,

ich weine am allerliebsten zuhause, da hab ich alles was ich zum Weinen so brauche

Ein Lachhotel hingegen könnte durchaus mal eine Abwechslung sein, oddrr??

Caya

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Weinhotel: Abwechselung oder Unfug
geschrieben von olga64
als Antwort auf caya vom 29.07.2014, 17:49:36
Oh ja, Caya. Ein Lachhotel all inclusive, aber bitte ohne Mario Barth. Ich "weine" auch gerne zu Hause - da habe ich sie ja auch lagern, die selbst gewählten, guten Weine und am liebsten in netter Gesellschaft mit weinseligen Leuten.
Empfehlen kann man Liebhabern von Weinhotels auch einen Aufenthalt in Oberstaufen bei der Schrothkur, da wird ja auch von morgens bis abends gesüffelt. Dafür zahlen die Leute viel Geld, wenn sie dann im Dauer-Surri durch den Ort schwanken. Olga
Re: Weinhotel: Abwechselung oder Unfug
geschrieben von crosby
als Antwort auf BerlinerDame vom 28.07.2014, 17:56:25


Gruß crosby ;)
Re: Weinhotel: Abwechselung oder Unfug
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf crosby vom 29.07.2014, 18:22:39
Mein Mann und ich waren mal in einem Hotel in Schenna ... [Werbelink gelöscht. Webmaster Margit]. Das war das und das war so ein Weinhotel. Ich liebe ja Wein und habe die Zeit dort sehr genossen. Es war allerdings schon schwer, den Urlaub zu machen, ohne nicht ab und an leicht angeschwibst zu sein

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Weinhotel: Abwechselung oder Unfug
geschrieben von olga64
als Antwort auf vom 05.08.2014, 17:32:47
Mein Freund und ich süffeln auch sehr gerne guten Wein. Ich bin da immer sehr standhaft und mache es nicht vor 18.00 Uhr - mein Freund meint, irgendwo auf der Welt sei es jetzt sicher 18.00 Uhr und genehmigt sich schon vorher das eine oder andere Glas.
Beide sind wir Nachtmenschen und brauchen immer geduldige Wirte oder Barkeeper, die uns nicht zu früh nach Hause schicken. Aber mit einem guten Trinkgeld gelingt uns dies meist oder wir suchen uns ausserhalb noch eine Kneipe für einen Drink for the road. Da erleben wir dann oft witzige Dinge. Olga
Silvan
Silvan
Mitglied

Re: Weinhotel: Abwechselung oder Unfug
geschrieben von Silvan
als Antwort auf olga64 vom 05.08.2014, 17:44:22
Ein Hotel, dass sich auf gute Weine spezialisiert hat, finde ich echt gut!
olga64
olga64
Mitglied

Re: Weinhotel: Abwechselung oder Unfug
geschrieben von olga64
als Antwort auf Silvan vom 05.02.2015, 09:24:18
Aber in WEingegenden findet man doch solche Restaurants überall. Mir wäre es ein Gräuel - ähnlich all-inclusive - in einem ausgesprochenen Weinhotel zu nächtigen und dort denen zu begegnen, die sich stark betrinken wollen, auch weil sie WEin gar nicht zu schätzen wissen und nicht vertragen. Es gibt sie ja die Biertrinker, die Wein dann genau so runterschütten wie den Gerstensaft - das möchte ich nicht erleben. Da suchen wir uns schon lieber in Weingegenden, wo wir gerne hinfahren, entsprechende Restaurants und schaffen uns unsere Umgebung freiwillig und nicht gezwungen. Olga
Re: Weinhotel: Abwechselung oder Unfug
geschrieben von Morrison
als Antwort auf olga64 vom 05.02.2015, 16:37:23
Weinhotel all inclusive? Klingt ähnlich wie Cluburlaub (auch all inclusive). Die wollen die Leute nur an sich binden, reine Geschäftemacherei. Damit sie abends nicht "fremdgehen" und andere Lokale am Ort ausprobieren (falls dies Weinhotel nicht sowieso abgelegen liegt, so dass man nur ungern weggehen mag, auch das ist irgendwie "clubtypisch".
Ich würde so etwas niemals buchen, ich brauche im Urlaub -wie auch sonst- meine Freiheit.

Lieben Gruß
Morrison

Anzeige