Forum Politik und Gesellschaft Religionen-Weltanschauungen Der Metallbauer Resch hebelt die Zeugen Jehovas aus!

Religionen-Weltanschauungen Der Metallbauer Resch hebelt die Zeugen Jehovas aus!

arno
arno
Mitglied

Der Metallbauer Resch hebelt die Zeugen Jehovas aus!
geschrieben von arno

Moin,

unter der folgender Internetadresse

wird über ein interessantes Vorgehen gegen die Sekte der Jehovas Zeugen berichtet


Viele Grüße
Arno

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Der Metallbauer Resch hebelt die Zeugen Jehovas aus!
geschrieben von schorsch
als Antwort auf arno vom 25.08.2019, 09:59:52

Da macht mein Herz Freudensprünge!

Als mal 2 Frauen - ein etwa 10-jähriger Bub war noch dabei -  mich an meiner Haustür mit Sprüchen vollstopfen wollten, konterte ich jeweils mit einem passenden Bibelspruch. Da platzte der einen Frau der Kragen und sie schrie fast: "Sie reden wie ein 10-Jähriger!". Dann rauschten sie ab - und seither kam kein Besuch mehr.

Zweck erfüllt!!!

heigl
heigl
Mitglied

RE: Der Metallbauer Resch hebelt die Zeugen Jehovas aus!
geschrieben von heigl

Ich habe auch schon sehr nette Z J kennengelernt.
Die haben bei mir einen kleinen Bonus, weil sie wie viele "Gruppen" in der Nazizeit brutal verfolgt und behandelt wurden. Ich bin abre kein fan der Zeugen Jehovas.


Anzeige

ingo*
ingo*
Mitglied

RE: Der Metallbauer Resch hebelt die Zeugen Jehovas aus!
geschrieben von ingo*
als Antwort auf arno vom 25.08.2019, 09:59:52

Es hat was, dass die Moskauer "Sputniknews" sich für die Zeugen Jehovas interessieren und dass Sputniknews eine Informationsquelle von Dir ist. Macht politische Beiträge von Dir nicht gerade glaubwürdiger, arno.

Clematis
Clematis
Mitglied

RE: Der Metallbauer Resch hebelt die Zeugen Jehovas aus!
geschrieben von Clematis
Wenn es bei mir klingelt und irgend jemand macht sich Sorgen um mein Seelenheil, dann bin ich immer freundlich.

Ich kann doch jedem sagen, dass ich meinen Weg gehe und entlasse den/die Klingler mit guten Wünchen für ihren Weg.

Wer andere Leute ankläfft wie Straßenköter, hätte es vielleicht grad mal nötig....

Clematis

 
Sirona
Sirona
Mitglied

RE: Der Metallbauer Resch hebelt die Zeugen Jehovas aus!
geschrieben von Sirona
als Antwort auf Clematis vom 26.08.2019, 10:34:05

Zeugen bestens informiert.Durch meine Tochter, die sich leider in dieser Gemeinschaft befindet, bin ich über die

Deshalb sollte man diesen Menschen freundlich klar machen warum man an dieser Zeugenlehre nicht interessiert ist und sich nicht dazu hinreißen lassen sie zu beschimpfen.
Oft erkennen dann diese Menschen zu spät dass sie vom Regen in die Traufe gekommen sind. Und das Verlassen dieser Zeugen-Gemeinschaft ist weitaus problematischer als ein Kirchenaustritt, da diejenigen dadurch alle Freunde, ja oft sogar Familienmitglieder, verlieren werden. Es ist Zeugen bei Strafe untersagt mit ausgeschlossenen ehemaligen Mitglieder jeglichen Kontakt zu pflegen. So gerät ein solcher Mensch in die völlige Isolation. Dieses Wissen hält viele Mitglieder vor einem solchen Schritt zurück und laufen somit einfach mit, dazu gehört auch der Predigtdienst, der erfüllt werden muss. Am Ende des Monats ist jedes Mitglied verpflichtet einen Stundenbericht einzureichen über seine Tätigkeit von Haus zu Haus. Kontrolle Pur! Wer nicht mindestens 10 Stunden aufweisen kann - außer bei Krankheit - muss mit dem Besuch der Ältesten rechnen, die dann das "verlorene Schaf" wieder auf Kurs bringen müssen.
Im Grunde stehen die Mitglieder der Zeugen Jehovas unter einem erheblichen Druck. Meistens sind es Menschen, die sich Gedanken um ihre Religion gemacht haben und dabei erkennen mußten, dass ihre Kirche nicht so handelt wie es Jesus und die Aposteln vorgelebt haben und die sich dann von der Institution Kirche distanziert haben. Dadurch ist bei diesen Menschen, die durch ihren Austritt ja nicht ungläubig geworden sind, ein Vakuum entstanden, das durch geschickte Manipulationen mit Bibeltexten von Zeugen Jehovas aufgefüllt worden ist.

Sirona
 

Anzeige

Sirona
Sirona
Mitglied

RE: Der Metallbauer Resch hebelt die Zeugen Jehovas aus!
geschrieben von Sirona
als Antwort auf Sirona vom 01.09.2019, 16:31:28

Was ist denn mit meinem Beitrag passiert, der ist ja völlig durcheinander geraten. Systemfehler? Ich hoffe dennoch dass er verstanden wird. Habe ihn etwas korrigiert. 


Über die Zeugen bin ich bestens durch meine Tochter informiert, die sich leider in dieser Gemeinschaft befindet.

Im Grunde stehen die Mitglieder der Zeugen Jehovas unter einem erheblichen Druck. Meistens sind es Menschen, die sich Gedanken um ihre Religion gemacht haben und dabei erkennen mußten, dass ihre Kirche nicht so handelt wie es Jesus und die Aposteln vorgelebt haben und die sich dann von der Institution Kirche distanziert haben. Dadurch ist bei diesen Menschen, die durch ihren Austritt ja nicht ungläubig geworden sind, ein Vakuum entstanden, das durch geschickte Manipulationen mit Bibeltexten von Zeugen Jehovas aufgefüllt worden ist.

Oft erkennen dann diese Menschen zu spät dass sie vom Regen in die Traufe gekommen sind. Und das Verlassen dieser Zeugen-Gemeinschaft ist weitaus problematischer als ein Kirchenaustritt, da diejenigen dadurch alle Freunde, ja oft sogar Familienmitglieder, verlieren werden. Es ist Zeugen bei Strafe untersagt mit ausgeschlossenen ehemaligen Mitgliedern jeglichen Kontakt zu pflegen. So gerät ein solcher Mensch in die völlige Isolation. Dieses Wissen hält viele Mitglieder vor einem solchen Schritt zurück und laufen somit einfach mit, dazu gehört auch der Predigtdienst, der erfüllt werden muss. Am Ende des Monats ist jedes Mitglied verpflichtet einen Stundenbericht einzureichen über seine Tätigkeit von Haus zu Haus. Kontrolle Pur! Wer nicht mindestens 10 Stunden aufweisen kann - außer bei Krankheit - muss mit dem Besuch der Ältesten rechnen, die dann das "verlorene Schaf" wieder auf Kurs bringen müssen.


Deshalb sollte man diesen Menschen freundlich klar machen warum man an dieser Zeugenlehre nicht interessiert ist und sich nicht dazu hinreißen lassen sie zu beschimpfen.

Sirona
 
Clematis
Clematis
Mitglied

RE: Der Metallbauer Resch hebelt die Zeugen Jehovas aus!
geschrieben von Clematis
als Antwort auf Sirona vom 01.09.2019, 17:25:52
Liebe Sirona,

wahrscheinlich hüpft bei Dir auch der Cursor beim Schreiben in eine andere Zeile.

Das ist bei mir häufig und ich muss immer aufpassen, ob alles an seinem richtigen Platz sitzt.
Gibt es hier Helfer, die einen - oder zwei - Tipps geben können?
Ich wäre sehr froh.


Gruss
Clematis

 
ferryman
ferryman
Mitglied

RE: Der Metallbauer Resch hebelt die Zeugen Jehovas aus!
geschrieben von ferryman
als Antwort auf Sirona vom 01.09.2019, 16:31:28

es gibt viele organisationen, hauptsächlich religionen und parteien, die sich "liebevollst" der ausgergrenzten menschen annehmen - und diese dann bedenkenlos ausbeuten. zum schaden der "normalos".

mir selbst machte ich s zum teil meiner lebens-haltung, möglichst niemand "links liegen zu lassen"
schon ein freundlicher gruss beim zufälligen begegnen ist für vereinsamte menschen etwas kostbares.

tadeln liegt mir schon manchmal auf der zunge - verkneife ich mir aber meistens.

ein zutreffendes lob -oder gar eine kleine hilfe- im rechten moment kann aber wunder bewirken. 

und es gehört viel fingerspitzengefühl dazu, anerkannt -aber nicht angepumpt- zu werden

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Der Metallbauer Resch hebelt die Zeugen Jehovas aus!
geschrieben von schorsch

Die schlimmsten der Gattung sind jene, die junge Menschen zu ihnen locken, ihnen das Gehirn waschen und ihnen verbieten, mit anderen Menschen ausser den Sektenmitgliedern zu reden. Sogar den Kontakt mit den eigenen Familienmitgliedern wird ihnen verboten. Das nenne ich "Geistige Inzucht"!


Anzeige