Forum Politik und Gesellschaft Religionen-Weltanschauungen Die Merkel-Mudra als Hilfe für Atemübungen im Buddhismus.

Religionen-Weltanschauungen Die Merkel-Mudra als Hilfe für Atemübungen im Buddhismus.

astrid
astrid
Mitglied

RE: Die Merkel-Mudra als Hilfe für Atemübungen im Buddhismus.
geschrieben von astrid
als Antwort auf Inge_MA vom 05.12.2020, 14:54:34
Hier kann man sich die anderen Mudras noch ansehen.
Ich selber habe ein dickes Buch darüber.
Aber vielleicht ist es für den Einen oder Anderen dennoch von Interesse?
LG, Monika


Mudras
Ashampoo_Snap_Samstag, 5. Dezember 2020_15h11m18s_001_.pngAnleitung
Lege deine Hände zusammen und führe das Anjali durch. Dann streckst du deine Ellbogen ein wenig nach außen, bis deine Fingerspitzen anfangen, sich zu verbinden. Achte dabei darauf, dass deine Fingerspitzen stets nach oben zeigen. Strecke dabei deine Finger nicht mit Gewalt durch, sondern lasse sie locker.  

Wir haben bei diesem Bild absichtlich die Hände nach unten gehalten, damit du die Fingerpositionen besser sehen kannst.


Bedeutung & Wirkung
Hakini bedeutet Kraft oder Macht in Sanskrit. Die Hakini Geste bezieht sich allerdings nicht auf körperliche Kraft, sondern auf die geistliche. Im Grunde genommen hilft dir diese Handposition, deine Gedanken besser zu kontrollieren und mehr Macht über deinen eigenen Verstand zu erlangen.

 
ingo
ingo
Mitglied

RE: Die Merkel-Mudra als Hilfe für Atemübungen im Buddhismus.
geschrieben von ingo
als Antwort auf Richard_Friedel vom 19.09.2020, 15:49:51

Was ist das denn für ein seltsamer Beitrag?

Bias
Bias
Mitglied

RE: Die Merkel-Mudra als Hilfe für Atemübungen im Buddhismus.
geschrieben von Bias
als Antwort auf Clematis vom 20.09.2020, 09:51:35
Ich hab unsere Bundeskanzlerin noch nie im Schneidersitz
und Mundra Handhaltung gesehen.
Ich auch nicht, Clematis.
Doch die Vorstellung gefällt mir.

Bei der Gelegenheit eine alte chinesische aber auch indianische Weisheit (muss also was dran sein):
"Wenn du lange genug an einem Fluss wartest, schwimmen die Leichen deiner Feinde an dir vorbei."
 

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

RE: Die Merkel-Mudra als Hilfe für Atemübungen im Buddhismus.
geschrieben von olga64
als Antwort auf Clematis vom 20.09.2020, 09:51:35
Ich hab unsere Bundeskanzlerin noch nie im Schneidersitz
und Mundra Handhaltung gesehen.


98984fed-0001-0004-0000-000000368448_w948_r1.77_fpx65.2_fpy50.jpg
Foto: Spiegel

Clematis
 
Das ist ganz einfach zu erklären: MUNDRA ist eine Stadt in Indien mit einem Kraftwerk.
MUDRA ist eine symbolische Handgeste, die übrigens von vielen Menschen in der Öffentlichkeit praktiziert wird, weil es ja immer ein wenig schwierig ist "wohin mit den Händen". Auch Herr Kohl machte das; kann man auf alten Aufnahmen sehen.
Übersetzt heisst MUDRA. das, was Freude gibt. Ist doch eine schöne Idee, oder? Olga
Edita
Edita
Mitglied

RE: Die Merkel-Mudra als Hilfe für Atemübungen im Buddhismus.
geschrieben von Edita
als Antwort auf Bias vom 31.12.2020, 12:26:54
Ich hab unsere Bundeskanzlerin noch nie im Schneidersitz
und Mundra Handhaltung gesehen.
Ich auch nicht, Clematis.
Doch die Vorstellung gefällt mir.

Bei der Gelegenheit eine alte chinesische aber auch indianische Weisheit (muss also was dran sein):
"Wenn du lange genug an einem Fluss wartest, schwimmen die Leichen deiner Feinde an dir vorbei."
 
geschrieben von Bias

Wer andere fadenscheinig zum Feind erklärt, will selbst Feind sein.


Da ist auch was dran ........  😁


Edita
Bias
Bias
Mitglied

RE: Die Merkel-Mudra als Hilfe für Atemübungen im Buddhismus.
geschrieben von Bias
als Antwort auf olga64 vom 01.01.2021, 17:43:47
Ich hab unsere Bundeskanzlerin noch nie im Schneidersitzund Mundra Handhaltung gesehen.

98984fed-0001-0004-0000-000000368448_w948_r1.77_fpx65.2_fpy50.jpg
Foto: Spiegel

Clematis
 
Das ist ganz einfach zu erklären: MUNDRA ist eine Stadt in Indien mit einem Kraftwerk.
MUDRA ist eine symbolische Handgeste, die übrigens von vielen Menschen in der Öffentlichkeit praktiziert wird, weil es ja immer ein wenig schwierig ist "wohin mit den Händen". Auch Herr Kohl machte das; kann man auf alten Aufnahmen sehen.
Übersetzt heisst MUDRA. das, was Freude gibt. Ist doch eine schöne Idee, oder? Olga
 
Ja, klasse Idee, Frau Olga.
Mudra, im Lotossitz von Frau Dr. Merkel am Knie des Flusses hockend praktiziert, würde vermutlich ein kaum zu übertreffendes Maß an in sich ruhender Selbstgewissheit und Zuversicht symbolisieren.

Weshalb sagt ihr das eigentlich keiner ihrer Imageberater?

Anzeige

Clematis
Clematis
Mitglied

RE: Die Merkel-Mudra als Hilfe für Atemübungen im Buddhismus.
geschrieben von Clematis
als Antwort auf olga64 vom 01.01.2021, 17:43:47
Ich hab unsere Bundeskanzlerin noch nie im Schneidersitz
und Mundra Handhaltung gesehen.


98984fed-0001-0004-0000-000000368448_w948_r1.77_fpx65.2_fpy50.jpg
Foto: Spiegel

Clematis
 
Das ist ganz einfach zu erklären: MUNDRA ist eine Stadt in Indien mit einem Kraftwerk.
MUDRA ist eine symbolische Handgeste, die übrigens von vielen Menschen in der Öffentlichkeit praktiziert wird, weil es ja immer ein wenig schwierig ist "wohin mit den Händen". Auch Herr Kohl machte das; kann man auf alten Aufnahmen sehen.
Übersetzt heisst MUDRA. das, was Freude gibt. Ist doch eine schöne Idee, oder? Olga
Weiss ich alles, Witzle gmacht!
Bin ich 2021 wieder dran?


Clematis
 
olga64
olga64
Mitglied

RE: Die Merkel-Mudra als Hilfe für Atemübungen im Buddhismus.
geschrieben von olga64
als Antwort auf Edita vom 01.01.2021, 17:55:42

Liebe Edita,

ich denke, es gibt Menschen, die sich selbs ihr eigener, grösster Feind sind und dies dann versuchen, auf einen weiteren, grösseren Bekanntenkreis auszudehnen..... LG Olga

astrid
astrid
Mitglied

RE: Die Merkel-Mudra als Hilfe für Atemübungen im Buddhismus.
geschrieben von astrid
als Antwort auf Bias vom 01.01.2021, 18:01:20

Anleitung
Sitze oder stehe aufrecht. Strecke deinen Rücken aus, ohne ein Hohlkreuz zu bekommen und führe die Handflächen auf Höhe des Herzchakras zusammen. Wichtig ist, dass die Handflächen vollständig aufeinander liegen. Achte außerdem darauf, dass die Finger stets nach oben zeigen.

Mudra-Anwendungen

LG, Monika

Nur so zur Berichtigung:

Yoga macht man meistens im Sitzen und da auch nicht immer,
kommt auf die Übungen an.
Habe beides schon jahrelang gemacht.
So wird es richtig gemacht und keine Handhaltung vor dem Bauch,
sondern in Höhe
des Herzen.
LG, Monika,
die hier allen noch ein gesundes neue Jahr 2021 wünscht,
gilt für Jeden von Euch.

PolarFuchs.jpg

Wenn es witzig gemeint sein sollte, dann ist es ok.
Nur oft werden Beiträge eingestellt, die einfach so nicht stimmen,

 
Moniire
Moniire
Mitglied

RE: Die Merkel-Mudra als Hilfe für Atemübungen im Buddhismus.
geschrieben von Moniire
als Antwort auf Clematis vom 20.09.2020, 09:51:35
Ich hab unsere Bundeskanzlerin noch nie im Schneidersitz
und Mundra Handhaltung gesehen.

Du?

"Wird in der Presse vermutet..."

Welche Heftchen liest denn Du?


Ein Pantomime hat ihre Handhaltung mal
"Eisbrecher" genannt.
Das gefällt mir besser.
98984fed-0001-0004-0000-000000368448_w948_r1.77_fpx65.2_fpy50.jpg
Foto: Spiegel

Clematis
 
Mit Verlaub,

wenn ich diese abgekauten Fingernägel unserer alternativlosen "Kanzlerin" sehe, fällt mir alles Mögliche ein, "Eisbrecher" .............jedoch nicht.

Anzeige