Religionen-Weltanschauungen Feiern Atheisten auch Weihnachten

olga64
olga64
Mitglied

Re: Feiern Atheisten auch Weihnachten
geschrieben von olga64
als Antwort auf justus39 † vom 12.12.2016, 17:55:39
xxxx Dann werden sich auch wieder einige darüber streiten, ob sie gemeinsam auf einem Gebetsteppich knien dürfen.

justus
geschrieben von Justus
[/quote]

Dann soll halt jede(r) seinen eigenen Teppich mitbringen; Ikea wird ihn dann sicher im 'Angebot führen.
Aber im Ernst: ich fand es in Berlin wunderbar, dass nach dem Attentat sich die grossen Kirchen (Christen, Muslimen und Juden sowie die Orthodoxen) zum gemeinsamen Trauergedenken einfanden und dokumentierten, dass es nur gemeinsam geht, wenn dem Terror, mit dem wir lange leben müssen, hoffentlich ein wenig Einhalt geboten werden kann.
Das ist wichtiger als irgendwelche geheuchelten Bekenntnisse zum christlichen Weihnachten,dessen Ursprung heute meist durch übermässigen Konsum gänzlich missverstanden wird. Olga
justus39 †
justus39 †
Mitglied

Re: Feiern Atheisten auch Weihnachten
geschrieben von justus39 †
als Antwort auf old_go vom 21.12.2016, 16:27:42
Sehr bezeichnend,dass niemand auf diesen Beitrag von Karl eingegangen ist!

Habt ihr Angst vor Wahrheit?

Oder hat sich wirklich niemand die Mühe gemacht,den Link anzuklicken und zu lesen?

Gudrun
geschrieben von gudrun_d

Darüber, dass mit dem Christentum heidnische Feste zu christlichen Festtagen umgewandelt wurden, ist auch hier geschrieben worden. Es ist auch kein Geheimnis, dass unter Adolf dem letzten Sommer- und Wintersonnenwende wieder gefeiert wurden.
Als sich das Christentum ausbreitete und seine eigenen Feiertage einführte, wird es diese ganz bewusst auf Daten gelegt haben, an denen schon heidnische Kulthandlungen stattfanden. So wurden diese langsam überdeckt und umgewandelt.

justus

Anzeige