Religionen-Weltanschauungen In den Raum gestellt......

ingo*
ingo*
Mitglied

In den Raum gestellt......
geschrieben von ingo*
Spuren im Sand

Eines Nachts hatte ich einen Traum:
Ich ging am Meer entlang mit Gott, meinem Herrn .
Vor dem dunklen Nachthimmel
erstrahlten, Streiflichtern gleich,
Bilder aus meinem Leben.
Und jedes Mal sah ich zwei Fußspuren im Sand,
meine eigene und die meines Herrn.

Als das letzte Bild an meinen Augen
vorüber gezogen war, blickte ich zurück.
Ich erschrak, als ich entdeckte,
dass an vielen Stellen meines Lebensweges
nur eine Spur zu sehen war.
Und das waren gerade die schwersten
Zeiten meines Lebens.

Besorgt fragte ich meinen Herrn:

„Herr, als ich anfing, dir nachzufolgen,
da hast du mir versprochen,
auf allen Wegen bei mir zu sein.
Aber jetzt entdecke ich,
dass in den schwersten Zeiten meines Lebens
nur eine Spur im Sand zu sehen ist.
Warum hast du mich allein gelassen,
als ich dich am meisten brauchte?“


Da antwortete er:

„Mein liebes Kind,
ich liebe dich und werde dich nie allein lassen,
erst recht nicht in Nöten und Schwierigkeiten.

Dort, wo du nur eine Spur gesehen hast,
da habe ich dich getragen.“

++++Das hat mir heute ein Kollege geschickt....++++

--
kreuzkampus
marianne
marianne
Mitglied

Re: In den Raum gestellt......
geschrieben von marianne
als Antwort auf ingo* vom 09.11.2007, 20:03:29
Danke, Kreuzkampus!
Ich kannte diese Sätze schon lange.
Aber bevor die "In- der -Luft- Zerreisser" beginnen, wollte ich dich grüssen,
--
Marieke
gutgelaunt
gutgelaunt
Mitglied

Re: In den Raum gestellt......
geschrieben von gutgelaunt
als Antwort auf ingo* vom 09.11.2007, 20:03:29
kreuzkampus,
wer gewillt ist, kann positives aus diesen Versen entnehmen.Wenn jemand meint negatives darüber auslassen zu müssen...na´denn!
wie schon oft feststellbar...,die Toleranzgrenze ist hier eine unheimlich bewegliche...)

gutgelaunt

Anzeige

angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: In den Raum gestellt......
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf ingo* vom 09.11.2007, 20:03:29
ich erinnere mich gut daran, dass Heinz Rühmann das in seinen späten Jahren im Rahmen abendlichen Vorlesens zum Sendeschuss einmal vorlas... auch wenn man nicht im herkömmlichen Sinne "glaubt" - eine schöne Geschichte, die sicher sehr trösten kann und einfach nur schön ist-
--
angelottchen
hugo
hugo
Mitglied

Re: In den Raum gestellt......
geschrieben von hugo
als Antwort auf angelottchen vom 09.11.2007, 22:04:25
das könnte -nur nicht so immens in die Länge gezogen- der Slogan einer heute sehr bekannten absahnenden Lebensversicherung sein- diesen Schutzengel hab ich direkt im Moment vor Augen


nee , hat leider nicht geklappt, der Engel ziert sich ,,,*g*

ist ja auch verständlich,,ich hab den Vertrag mit der Lebensversicherungsdingsda noch nicht unterschrieben *g*

leider haben milliarden Menschen diesen Träger in schwieriger Situation eben nicht,,der guckt sich seine Pappenheimer wohl sehr genau an,,
--
hugo
gutgelaunt
gutgelaunt
Mitglied

Re: In den Raum gestellt......
geschrieben von gutgelaunt
als Antwort auf hugo vom 09.11.2007, 22:09:13
ach hugo, meinst nicht auch, manchmal könnte "weniger" (Wortwahl) auch "mehr" sein..??

gutgelaunt

Anzeige

hugo
hugo
Mitglied

Re: In den Raum gestellt......
geschrieben von hugo
als Antwort auf gutgelaunt vom 09.11.2007, 22:19:41
hallo gutgelaunt,, ich hab mich hier in ein Forum eingeloggt um mitzudiskutieren und nicht um mich an Schweigeminuten zu beteiligen,,,

aber Du meinst sicherlich, der hugo sollte sich mal in seiner Ausdrucksweise etwas zurücknehmen,,
scheint ihm wohl ein wenig die Benimmschulung aus dem Gedächtnis entschwunden zu sein,,,


ok ok, ich geniere mich ja schon ein wenig *g*

interessant ist für mich nicht das Gedicht (für mich ists ein Schmarrn), was sich aber ganz gut lesen läßt ist die Mähr die sich um diese Geschichte rankt..

hugo
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: In den Raum gestellt......
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf hugo vom 09.11.2007, 23:16:38
@LEHMIE

erinnerst du dich noch daran, wie ich den wasserscheuen JAZZ aus dem siel am strand tragen musste? *lach*

...daran musste ich gerade denken - ansonsten rangiert bei mir die geschichte, in der selben preislage, wie "Teddybär" von Jonny Hill
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: In den Raum gestellt......
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf dutchweepee vom 10.11.2007, 04:03:08
na, eine andere Wertung solls doch gar nicht haben, dutch .. komm mal runter von deinem unsentimentalen Gaul, DU hast beim Teddybärlied doch auch schon Tränen in den Augen gehabt, olles Weichei!
--
angelottchen
hugo
hugo
Mitglied

Re: In den Raum gestellt......
geschrieben von hugo
als Antwort auf dutchweepee vom 10.11.2007, 04:03:08
naja, dutch ich bin nun mal solch ein Mensch der fast gar nicht so abstrakt und um die Ecke denken kann und mag, wie es bei solchen Geschichten wohl erforderlich ist um sie ,,,naja lassen wir das,, *g*

Ich stell mir doch sofort blöderweise vor, wie dieser Kerl, dieser Gott oder Schutzengel derzeit ca 4 Milliarden Menschen die heute gerade ein Problem haben auf Händen zu den nächsten erfreulichen Momenten gaaanz sanft hinträgt.

Noch blöderweise stell ich mir die hundertausenden oder gar millionen Menschen vor, die gerade jetzt und heute hungern und darben und in ärgster Not sind und ,,,,vergeblich warten und nicht mal durch solchen Mist zu erheitern sind,,,,falls Sie lesen können..

aber mir fällt gerade der blöde Witz ein, da geht auch einer am Strand entlang, dreht sich um und sieht drei Spuren,,*g*
--

ps,, dieses Gedicht oder was immer das auch sein soll, wird zu einem gaaanz miesen kommerziellem Verkaufsschlager runtermanipuliert und soll ne Unmenge Geld scheffeln helfen weiter nix,,,
hugo

Anzeige