Religionen-Weltanschauungen Ist Corona eine Strafe Gottes?

astrid
astrid
Mitglied

Ist Corona eine Strafe Gottes?
geschrieben von astrid

Ist Corona, eine Strafe Gottes?

Es wäre schön, wenn sich Christen mal zu diesem Thema äußern würden.

Ich selber sage nein dazu, denn es kommen immer wieder Perioden in denen Epidemien auftreten und somit die Menschheit stark reduzieren. Sind zu viel Menschen auf der Erde zur Zeit?

Nun denke ich eben anders, die Natur rächt sich an uns, wir haben viel zu sorglos vor uns hin gelebt. Fünf vor Zwölf wachen wir erst auf, nein, es ist schon fünf Minuten nach Zwölf und es lässt sich nun natürlich nichts mehr retten…..

So werden noch sehr viele Menschen sterben an Corona, aber ob es nun mehr Einsicht bei Ihnen gibt? Ich glaube es nicht, umdenken ist angesagt und nicht so weiter drauf los leben.
Nur feiern, feiern und nochmals feiern, das kann es doch bestimmt nicht sein.
Was man so in Medien lesen und hören kann ist schon erschreckend, wie sorglos viele Menschen sind.


Epidemien

Das ist natürlich nur meine Meinung.
LG, Monika

barbarakary
barbarakary
Mitglied

RE: Ist Corona eine Strafe Gottes?
geschrieben von barbarakary
als Antwort auf astrid vom 16.11.2020, 17:32:19

Habe schon lange den Eindruck, dass wir uns alles selbst einbrocken - wir brauchen keinen strafenden Gott, da die Leiden der Menschheit hausgemacht sind. Wir können - sofern wir an einen Gott glauben - ihn bitten, uns zu helfen, aus diesem Schlamassel herauszukommen. Die Menschheit hat in Millionen Jahren kaum was dazugelernt - leider!

LG barbarakary

Corgy
Corgy
Mitglied

RE: Ist Corona eine Strafe Gottes?
geschrieben von Corgy
als Antwort auf astrid vom 16.11.2020, 17:32:19

Pardon, zum Glück ist das nur Deine Meinung und die einiger anderer religiösen Fanatiker. 
Aber vielleicht möchtest Du mal erklären, wofür Gott denn strafen will mit dieser "Seuche" ?
Schließlich sterben ja nicht nur sogenannte "Heiden" sondern auch viele Gottesgläubige? Oder sind das spirituelle Kollateralschäden? Nimmst Du 1. Johannes 5,13-17 tatsächlich für bare Münze? Welcher Religion gehörst Du an, wenn ich fragen darf? Und wie ist es denn mit Deiner These, wenn Corona einen aus Deiner Familie oder Dich trifft? 


Anzeige

freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

RE: Ist Corona eine Strafe Gottes?
geschrieben von freddy-2015
als Antwort auf astrid vom 16.11.2020, 17:32:19
Ist Corona, eine Strafe Gottes?
Es wäre schön, wenn sich Christen mal zu diesem Thema äußern würden.
Ich selber sage nein dazu, denn es kommen immer wieder Perioden in denen Epidemien auftreten und somit die Menschheit stark reduzieren.

Ich sage auch nein zu dieser Frage/Überschrift und damit hast du das Thema ja eigentlich durch. Der Mensch ist unabhängig und für sein tun verantwortlich. In einigen Jahren ist Corona Geschichte.

Aber vielleicht möchtest Du mal erklären, wofür Gott denn strafen will mit dieser "Seuche" ?   geschrieben von Corgy

Sorry Corgy, sie hat die Frage im Vorfeld bereits beantwortet, mit der Aussage
Ich selber sage nein dazu.
Der-Waldler
Der-Waldler
Mitglied

RE: Ist Corona eine Strafe Gottes?
geschrieben von Der-Waldler

Ich bin gerade etwas sprachlos, dass es hier Menschen geben könnte, die das glauben. Astrid tut es ja nicht, das hat sie ja klargestellt. Und die, die geantwortet haben, glauben das auch nicht. Aber dass es überhaupt sein KÖNNTE, dass das im ST jemand glaubt, macht mich gerade ein wenig sprachlos...

OK, ich bin kein Christ, kein Jude, kein Moslem, ja, eigentlich überhaupt kein "-ist", aber was steckt dahinter, dass Erwachsene an so etwas glauben könnten, an einen Gott, der die Menschheit bestraft, warum auch immer???!!!

Sorry, ist OT, keine Antwort auf die Frage, ich weiß, aber wie gesagt: es machte mich gerade sprachlos.

 

Juttchen
Juttchen
Mitglied

RE: Ist Corona eine Strafe Gottes?
geschrieben von Juttchen

Warum sollte Gott strafen? Denn er ist ein gütiger und barmherziger Gott. Und er gibt uns Hoffnung auf Behandlung und Heilung.


Anzeige

anncathrin
anncathrin
Mitglied

RE: Ist Corona eine Strafe Gottes?
geschrieben von anncathrin
als Antwort auf astrid vom 16.11.2020, 17:32:19

Ich glaube nicht, dass Corona eine Strafe Gottes sein soll.... oder ist. Was wäre das für ein Gott, der straft? Und an Weihnachten wird er wieder gefeiert??? Nein und nochmals nein!

Corona ist ein Resultat der Forschung. Und aus diesem Resultat wir wieder etwas hervor gehen, das wir jetzt noch nicht kennen. Ob gut oder weniger gut.... wissen wir das? Ich denken nein!

Wir sind im Moment in einer negativen Zeit in der irgend etwas falsch gelaufen ist.

Wie war es doch damals mit der Kinderlähmung ?
Wie war es damals mit dem HI - Virus ? 

Niemand spricht heute noch von diesen Sachen die noch gar nicht soooo lange her sind!

Keine Panik, sondern Achtsamkeit und Vorsicht, Respekt unseren Gegenüber und Freude am Leben, das wird die jüngere Generation durch diese Zeit tragen.

Wer immer an Gott glauben will, tut, möchte, soll das auch mit reinem Herzen tun. Ein Gebet hat noch nie geschadet!

Lasst und ruhig und ohne Angst in diese Zeit einsteigen und trotzdem frohen Mutes die Adventszeit und die Lichter geniessen!

Verschollen und wieder da grüsse ich euch alle von ganzem Herzen
anncathrin💌

teri
teri
Mitglied

RE: Ist Corona eine Strafe Gottes?
geschrieben von teri
als Antwort auf astrid vom 16.11.2020, 17:32:19
Vielleicht züchtigt uns die Natur, um zu lernen, wie wir mit unserer Lebensgrundlage, der Erde wieder besser umgehen sollten.

Der C-Virus ist älter als die Menschheit und ist vielleicht der "Wirkmechanismus" zur entsprechenden Umerziehung der Menschen. Geht man von der Pandemie aus, die weltweit unser bisheriges Leben auf den Kopf stellt, muß man erkennen, daß sich unsere Lebensideologien automatisch, auch ohne unser Zutun zwangsläufig  ändern. Ob wir wollen oder nicht.

Wer genau hinschaut, wird es erkennen.

So - das Ganze klingt jetzt vielleicht ein wenig kryptisch und ich würde gerne tiefer in dieses Thema eindringen, jedoch ohne die typischen Unterstellungsmaßnahmen  hier im Rel.Forum.

Ich bin Buddhistin (aber keine radikale Gläubige) und die Natur ist für mich geistig beseelt. Sie bietet mir die Lebensgrundlage der Weiterentwicklung, auch der Geistigen....

Gruß
teri

 
teri
teri
Mitglied

RE: Ist Corona eine Strafe Gottes?
geschrieben von teri
als Antwort auf anncathrin vom 16.11.2020, 18:21:48

Corona ist ein Resultat der Forschung. Und aus diesem Resultat wir wieder etwas hervor gehen, das wir jetzt noch nicht kennen. Ob gut oder weniger gut.... wissen wir das? Ich denken nein!

Keine Panik, sondern Achtsamkeit und Vorsicht, Respekt unseren Gegenüber und Freude am Leben, das wird die jüngere Generation durch diese Zeit tragen.

Wer immer an Gott glauben will, tut, möchte, soll das auch mit reinem Herzen tun. Ein Gebet hat noch nie geschadet!

Lasst und ruhig und ohne Angst in diese Zeit einsteigen und trotzdem frohen Mutes die Adventszeit und die Lichter geniessen!

Verschollen und wieder da grüsse ich euch alle von ganzem Herzen
anncathrin💌

Ja, das liegt an uns.... und deshalb sollte man auch darüber reden dürfen. Veränderungen fallen uns nicht so einfach zu.

Achtsamkeit, Vorsicht und Respekt dürfen keine leeren Worte sein, die wir auf unsere Nachkommen abschieben.

teri
ingo
ingo
Mitglied

RE: Ist Corona eine Strafe Gottes?
geschrieben von ingo
als Antwort auf Corgy vom 16.11.2020, 17:47:06

@Corgy: Ich finde es respektlos und beleidigend, Menschen, die glauben, dass Corona etwas mit Gott zu tun haben könnte, als "religiöse Fanatiker" zu bezeichnen. Damit schrecken zudem Menschen, die diesen Glauben haben vom Schreiben zurück. Hast Du toll gemacht!👎


Anzeige