Forum Politik und Gesellschaft Religionen-Weltanschauungen Kann man der Bibel heute noch glauben?

Religionen-Weltanschauungen Kann man der Bibel heute noch glauben?

Chanel5
Chanel5
Mitglied

Kann man der Bibel heute noch glauben?
geschrieben von Chanel5

In Hebräer 4.12 steht:“ Das Wort Gottes ist lebendig und wirksam und schärfer als jedes zweischneidige Schwert und es dringt durch, bis es scheidet sowohl Seele als auch Geist, sowohl Mark als auch Bein und es ist ein Richter der Gedanken und Gesinnung des Herzens.“

Obwohl die Bücher von mehr als 40 Autoren über einen Zeitraum von etwa 1500 Jahren geschrieben wurde, ist ihre Genauigkeit und Relevanz auch heute noch unbestritten. Die Bibel ist eine Fundgrube voller Informationen und die einzige, objektive Quelle göttlicher Offenbarungen in Bezug auf den Menschen und Gottes Plan mit ihm.

Die Bibel beinhaltet viele Informationen über die natürliche Welt, die durchweg alle mittels wissenschaftlicher Beobachtungen und Untersuchungen bestätigt wurden. Während der Entfaltung des Erlösungsplanes Gottes werden verschiedene Personen lebendig beschrieben. Dadurch erhalten wir viele Informationen über Verhalten und Neigungen der Menschen. Unsere eigenen Erfahrungen zeigen uns, dass diese Informationen den Zustand der Menschen manchmal genauer beschrieben als Psychologiebücher.

Viele der historischen Fakten in der Bibel wurden in der Vergangenheit von ausserbiblischen Quellen bestätigt und die säkulare Geschichtsforschung bringt immer wieder verblüffende Übereinstimmungen zwischen der Bibel und archäologischen Untersuchungsergebnissen zum Vorschein.

Dennoch will ich unterstreichen, dass die Bibel kein Geschichtsbuch, kein psychologisches Handbuch und auch kein naturwissenschaftliches Magazin ist.

In der Bibel beantwortet Gott die Frage, wer er ist und welche Pläne er mit den Menschen verfolgt. Der bedeutendste Teil dieser Offenbarung Gottes ist die Geschichte der Trennung des Menschen von Gott durch die Sünde und Gottes Vorkehrungen, durch das stellvertretende Opfer seines Sohnes eine persönliche Beziehung zu uns wieder möglich zu machen.

Weder die Notwendigkeit der Errettung des Menschen noch der Wunsch Gottes, die Menschen und zu retten, haben sich bis heute geändert. 

Johannes 17.17
Dein Wort ist Wahrheit.

marianne
marianne
Mitglied

RE: Kann man der Bibel heute noch glauben?
geschrieben von marianne
als Antwort auf Chanel5 vom 04.06.2019, 18:45:38

Ich  bat Dich schon mal, aus dem Forum hier zu verschwinden!
Deine "Missionierungsversuche " brauchen wir hier nicht....Lachender Teufel
Marianne
 

wolke07
wolke07
Mitglied

RE: Kann man der Bibel heute noch glauben?
geschrieben von wolke07
als Antwort auf marianne vom 04.06.2019, 18:51:46
Oh Mariannchen meldet sich wieder einmal zu Wort--
Wer will hier wem missionieren????
Von Chanel ist das nur eine Feststellung ,ob man der Bibel noch glauben kann---

Was ich überhaupt nicht verstehe lb. Marianne und Dein Sohn soll PFARRER
sein????Arbeitet er nicht mit der Bibel oder was?????
So gehäßig kann doch keine Mutter sein,wenn der Sohn das Wort Gottes verkündigt!!!!

Anzeige

wandersmann_1
wandersmann_1
Mitglied

RE: Kann man der Bibel heute noch glauben?
geschrieben von wandersmann_1
als Antwort auf Chanel5 vom 04.06.2019, 18:45:38

@ Chanel5

Ich habe die Bibel mal in einem zug durchgelesen, also AT und NT komplett. Das war während meiner Studienzeit, ich brauchte dafür fast 2 Tage, erschwerend kam hinzu, dass es ein älterer Druck in Frakturschrift war, an die ich mich erst gewöhnen musste, mit zunehmender Leseübung aber ging das dann immer besser. Mit literweise Kaffee hielt ich mich wach.
Besonders spannend fand ich die Geschichten im Alten Testament, auch die Erzählungen der Hellseher, wie Hesekiel bspw. und dessen Beschreibungen, wie Raumfahrt im Altertum funktionierte.
Reichlich unangenehm allerdings fiel Gott in der Szene auf, als er Abraham aufforderte, sein Kind Isaak umzubringen, um ihm damit zu gefallen. Noch perverser ist hierbei aber das Verhalten Abrahams zu bewerten, der sich bereit erklärte, für'n Gnadenblick sein Kind zu töten. Solche Leute, sowohl Gott als auch Abraham, kämen auf grund ihrer abartigen Neigungen heutzutage in die Geschlossene.
Ansonsten eine durchaus unterhaltsame Geschichtensammlung, wenngleich auch nicht für schwache Nerven gedacht, und für Leser unter 18 Jahren nicht geeignet.

margit
margit
Administrator

RE: Kann man der Bibel heute noch glauben?
geschrieben von margit
als Antwort auf wandersmann_1 vom 04.06.2019, 23:03:50

@wandersmann

Da fällt mir doch zu Abraham eine kleine Geschichte ein:

Als unser Sohn einmal zufällig in der Grundschule in den Religionsunterricht geriet und der Pfarrer die Geschichte von Abraham erzählte und ausmalte, wie dieser gerade ausholte, um seinen Sohn zu opfern, fiel ihm der kleine Schüler empört ins Wort:

"So was würde mein Papa nie tun!"

Die Religionsstunde war damit gelaufen, die Klasse wollte Abraham ins Gefängnis stecken.

Margit

karl
karl
Administrator

RE: Kann man der Bibel heute noch glauben?
geschrieben von karl
als Antwort auf wandersmann_1 vom 04.06.2019, 23:03:50

@wandersmann_1

Respekt, zwei Tage ist sehr sportlich. Ich bin ein Langsamleser und habe immer nur Fragmente geschafft. 

Aber mal im Ernst. Ich frage mich wirklich, was würden wir denn machen, wenn hier Scientology oder andere Sekten (oder gar Salafisten) anfangen würden zu missionieren. 

Andererseits, Meinungsfreiheit ist Meinungsfreiheit. Eine Zensur findet nicht statt. Aber Widerspruch darf und wird sein. 

Karl


Anzeige

wandersmann_1
wandersmann_1
Mitglied

RE: Kann man der Bibel heute noch glauben?
geschrieben von wandersmann_1
als Antwort auf karl vom 04.06.2019, 23:40:40

@ karl

Ich denke, dass diese Problematik, also Meinungsfreiheit vs. Hausrecht, relativ klar geregelt ist, indem ihr als Hausherren jederzeit das Recht habt, die Reißleine zu ziehen.

 

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

RE: Kann man der Bibel heute noch glauben?
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf wandersmann_1 vom 04.06.2019, 23:03:50

@wandersmann Mit 18 lag ich wegen einer Blinddarmtransplantation im Krankenhaus. Im Bett neben mir lag der evangelische Pfarrer von Wittstock wegen nem Prostatazeugs ...und war entstetzt, dass ich noch nie zuvor in der Bibel gelesen hatte. Er schenkte mir eine und ich las sie auch in einem durch. Ich fand die ständigen Wiederholungen langweilig. Ich jedem Kapitel das selbe Gedöns. Hätte man besser schreiben können.

Am witzigsten finde ich, dass Jemand den 2000 Jahre alten Ziegenhirtenquatsch tatsächlich glaubt.

Chanel5
Chanel5
Mitglied

RE: Kann man der Bibel heute noch glauben?
geschrieben von Chanel5
als Antwort auf wandersmann_1 vom 04.06.2019, 23:03:50

Isaak starb nicht! Google: Warum hat Gott befohlen Isaak zu opfern. Sehr gute Aufklärung!

Chanel5
Chanel5
Mitglied

RE: Kann man der Bibel heute noch glauben?
geschrieben von Chanel5

Wieso ist die Bibel Gottes Wort?

Durch 2 einmalige Besonderheiten, die wir nur in der Bibel finden.

1. Prophezeiungen und ihre Erfüllungen.

Das Alte Testament wurde in einem Zeitraum von 1100 Jahren geschrieben. Abgeschlossen wurde das Alte Testament ca. 400 v.Chr. Das neue Testament wurde von Männern geschrieben, die Jesus kannten, die mit ihm gegangen sind, mit ihm gelebt und von ihm gelernt haben. Im Alten Testament finden wir über 300 detaillierte Prophezeihungen über Jesus Christus und sein Leben, Sterben, und Auferstehen vor ca. 2000 Jahren. Zum Beispiel seinen Geburtsort (Micha 5,1-2), dass er von einem engen Freund verraten werden würde (Psalm 41.10, dass er sterben würde, indem man ihm die Hände und Füsse durchbohrt (Psalm 22. 16-18), dass er aus den Toten auferstehen würde (Psalm 16.10; 49,16) Im Neuen Testament wurden diese Prophezeihungen in Christus erfüllt.

Jetzt müssen sie die folgende Fragen beantworten: Wenn die Bibel nicht von Gott inspiriert ist, wie sind die vielen erfüllten Propheteihungen zu erklären? Nur Gott kennt die Zukunft, nur er hat die Macht über die Zukunft und nur er kann genau sagen, was als nächstes passiert. So spricht der HERR, der heilige Israels und sein Schöpfer: „Wegen der Zukunft befragt mich;  meine Kinder und das Werk meiner Hände lasst mir anbefohlen sein“ (Jesaja 45.11) Erfüllte Prophezeihungen sind die Fingerabdrücke Gottes!

2. Weisheit
Die Bibel ist voller grosser Wahrheiten über die Menschen mit Gott, über Sünde und Errettung. Die sogenannte Bergpredigt (Matthäus5) ist ein Meisterstück voller Weisheit, Demut und Liebe. Die Psalmen beinhalten unbeschreibliche Poesie von unergründlicher Tiefe und Schönheit. Die neutestamentlichen Briefe sind grossartige Beschreibungen von Liebe, Vergebung, Geduld, Freundlichkeit etc. Selbst wenn sie kein Christ werden wollen, wird ihnen das Studium der Wahrheit, wie Gott sie in der Heiligen Schrift geoffenbart hat, in Ihrem Leben helfen. Ich bin aber davon überzeugt, dass sie durch das Studium der Bibel mehr finden werden als nur Wegweiser für dieses Leben auf der Erde. Hier ist noch eine Verheissung, die auch die gerade gemachte Feststellung bestätigt:“ Genauso soll auch mein Wort sein, das aus meinem Mund hervorgeht: es wird nicht leer zu mir zurückkehren, sondern es wird ausrichten, was mir gefällt und durchführen, wozu ich es gesandt habe!“ (Jesja 55.11). Fangen sie doch einmal mit dem Bibellesen. Es lohnt sich:)


Anzeige