Forum Politik und Gesellschaft Religionen-Weltanschauungen Kirche des fliegenden Spaghettimonsters

Religionen-Weltanschauungen Kirche des fliegenden Spaghettimonsters

Elmos
Elmos
Mitglied

Kirche des fliegenden Spaghettimonsters
geschrieben von Elmos
Hallo,

weil danach gefragt wurde, hier die passenden Links:

einmal zur HP der "Kirche":
http://www.pastafari.eu/

und dann zu einer, wie ich finde ganz guten Zusammenfassung bei Wiki:

https://de.wikipedia.org/wiki/Fliegendes_Spaghettimonster

Da ich persönlich (wie ich bereits erwähnt habe) nicht viel mit Religionen am Hut habe, gilt das auch für diese hier - das ist eine reine Info, weil ich eben danach gefragt wurde.

Liebe Grüße
Andrea
Re: Kirche des fliegenden Spaghettimonsters
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf Elmos vom 24.04.2016, 11:39:34
Andrea: die Pastafari versteht sich als Religionsparodie, die von dem US Physiker Bob Henderson erfunden wurde, um vor allem das irre Betreiben der Creatonisten, die an Stelle der wissenschaftlich begründeten Evolutionslehre im Biologie- und Geschichtsunterricht die Geschichten der Bibel als einzig geltenden Wissenschaft verbreiten und in nicht wenigen Schulbezirken der USA bereits lehren lassen! Pastafari zeigt sehr deutlich, wie absurd und ridiculous all diese religiösen Pseudowissenschaften sind.
Gerade aber in Deutschland wird das schon wieder zu ernst genommen

PS man könnte auch noch Russells Teekanne mit zu den Religionsparodien zählen, sie erklärt sehr gut, wie Religionen funktionieren und warum
karl
karl
Administrator

Re: Kirche des fliegenden Spaghettimonsters
geschrieben von karl
als Antwort auf WoSchi vom 24.04.2016, 14:47:36
Zu schön:
„Wenn ich behaupten würde, dass es zwischen Erde und Mars eine Teekanne aus Porzellan gäbe, welche auf einer elliptischen Bahn um die Sonne kreise, so würde niemand meine Behauptung widerlegen können, vorausgesetzt, ich würde vorsichtshalber hinzufügen, dass diese Kanne zu klein sei, um selbst von unseren leistungsfähigsten Teleskopen entdeckt werden zu können. Aber wenn ich nun zudem auf dem Standpunkt beharrte, meine unwiderlegbare Behauptung zu bezweifeln sei eine unerträgliche Anmaßung menschlicher Vernunft, dann könnte man zu Recht meinen, ich würde Unsinn erzählen. Wenn jedoch in antiken Büchern die Existenz einer solchen Teekanne bekräftigt würde, dies jeden Sonntag als heilige Wahrheit gelehrt und in die Köpfe der Kinder in der Schule eingeimpft würde, dann würde das Anzweifeln ihrer Existenz zu einem Zeichen von Exzentrik werden. Es würde dem Zweifler in einem aufgeklärten Zeitalter die Aufmerksamkeit eines Psychiaters einbringen oder die eines Inquisitors in früherer Zeit.“ Quelle.
geschrieben von Bertrand Russell
Im Grunde hat Bob Henderson nichts anderes gemacht als die Teekanne in Spaghettimonster umzutaufen. Aber im Gegensatz zu Russell hat er erreicht, dass ein richtiger "Kult" um das Monster entstand. Herrlich die Persiflage auf die 10 Gebote:


Das Fliegende Spaghettimonster übergibt an Piratenkapitän Mosey die acht „Mir wär’s wirklich lieber, du würdest nicht ...“

1. Mir wär’s wirklich lieber, du würdest Dich nicht wie ein oberheiliger Heuchler aufspielen, wenn du meine nudlige Güte beschreibst. Wenn irgendwelche Leute nicht an mich glauben, ist das echt okay. Ich bin nicht so eitel. Außerdem: Es geht nicht um diese, also weiche nicht vom Thema ab.

2. Mir wär’s wirklich lieber, du würdest nicht meine Existenz als Mittel benutzen, um jemanden zu unterdrücken, zu unterwerfen, zu bestrafen, zu vernichten und/oder du weißt schon. Ich verlange keine und benötige keine Opfer. Und Reinheit ist was für Trinkwasser, nicht für Menschen.

3. Mir wär’s wirklich lieber, du würdest nicht Leute wegen ihres Aussehens beurteilen oder was für Klamotten sie anziehen oder wie sie reden oder wie auch immer – sei einfach nett, okay? Oh, und kriegt das mal in eure Dickschädel: Frau = Person. Mann = Person. Klar? Klar. Eine ist nicht besser als der andere, solange wir nicht über Mode reden. Tut mir leid, aber ich hab’ das den Frauen überlassen und einigen Kerlen, die den Unterschied zwischen Dunkeltürkis und Scharlachrot kennen.

4. Mir wär’s wirklich lieber, du würdest nichts tun, das dir selbst oder deinem bereitwilligen, volljährigen und geistig gesunden Partner peinlich sein müsste. Wem das nicht passt, der kann mich mal – ich glaube, die Formulierung lautet: am A**** lecken. Wem das auch nicht passt, der sollte am besten die Glotze ausmachen und zur Abwechslung ein Stück spazieren gehen.

5. Mir wär’s wirklich lieber, du würdest dir die verklemmten, frauenfeindlichen Vorstellungen anderer nicht auf nüchternen Magen anhören. Esst etwas, dann macht euch über die Idioten her.

6. Mir wär’s wirklich lieber, du würdest nicht Multimillionendollar-Kirchen, Moscheen, Tempel, Schreine für Meine Nudlige Güte erbauen. Das Geld kann man nun wirklich sinnvoller anlegen. Sucht euch etwas aus:
Armut zu beenden
Krankheiten zu heilen.
in Frieden leben, mit Leidenschaft lieben und die Kosten von Kabelfernsehen senken. Mag ja sein, dass ich ein komplexes, allwissendes Kohlenwasserstoffwesen bin, aber ich mag die einfachen Dinge im Leben. Ich muss es wissen, ich bin der Schöpfer.

7. Mir wär’s wirklich lieber, du würdest nicht rumgehen und Leuten erzählen, ich würde zu dir sprechen. Du bist nicht SO interessant. Nimm dich mal zurück. Und ich sagte dir bereits, dass du deine Mitmenschen lieben sollst, kannst du keinen Hinweis erkennen?

8. Mir wär’s wirklich lieber, du würdest andere nicht so behandeln, wie du nicht selbst gern behandelt werden möchtest, es sei denn, du bist mit Sachen zugange, in denen, ähm, eine Menge Leder, Gleitcreme und Las Vegas eine Rolle spielen. Sollte die andere Person auch darauf abfahren, dann macht es, siehe auch Punkt 4, macht Fotos, und, um Mikes willen, benutzt KONDOME! Hätte ich nicht gewollt, dass es sich gut anfühlt, dann hätte ich Stacheln oder so drangebastelt. Quelle.
geschrieben von Die acht „Mir wär’s wirklich lieber, du würdest nicht …“


Karl

Anzeige

Re: Kirche des fliegenden Spaghettimonsters
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf karl vom 24.04.2016, 21:04:03
Ist es nicht herrlich?

Die österreicher Behörden scheinen es entspannter zu sehen, als die in Deutschland. In Österreich hat ein Pastafari es durchgesetzt, das er auf seinem Führerscheinbild das vorgeschriebene Nudelsieb auf dem Kopf trägt, in D prozessierte 2015 jemand und unterlag vor dem Gericht
Elmos
Elmos
Mitglied

Re: Kirche des fliegenden Spaghettimonsters
geschrieben von Elmos
als Antwort auf WoSchi vom 24.04.2016, 14:47:36
Hallo Wolkenschieber,

ich weiss. Also - ich hab das schon mitbekommen, dass es eine Parodie ist möchte ich damit sagen. Aber mein "Problem" ist, dass ich mich innerlich sooo weit von Religionen entfernt habe, dass ich selbst mit so etwas nicht mehr so viel anfangen kann. Vor einiger Zeit bin ich auf einer Veranstaltung dieser Leute hier gewesen:

http://religionsfrei-im-revier.de/uber-uns/

die Veranstaltung war ganz gut, aber mich hat es etwas irritiert, dass es Menschen gibt die sich quasi über ihre "Nicht-religiosität" definieren.

Gut, es gibt Momente in denen ich auch jede Art von Religion verfluche und ich bin sicher, dass die Welt in den letzten Jahrtausenden deutlich besser ohne sie gefahren wäre - aber das ist für mich eben kein wichtiger Aspekt meines Lebens. Und ich "unterstelle" den "Nicht-Religiösen" immer eine Art "Religiosität", halt mit verändertem Vorzeichen, vielleicht. Wobei ich zugeben muss dass die Spaghettimonsteranbeter schon einer sehr witzigen "Nicht-Religion" frönen...

Liebe Grüße
Andrea
Munro
Munro
Mitglied

RE: Kirche des fliegenden Spaghettimonsters
geschrieben von Munro
als Antwort auf Elmos vom 25.04.2016, 18:51:11

Kennt ihr auch das "Unsichtbare rosa Einhorn"? 👩


Anzeige