Forum Politik und Gesellschaft Religionen-Weltanschauungen Wie wäre Kultur ohne Religion gewachsen?

Religionen-Weltanschauungen Wie wäre Kultur ohne Religion gewachsen?

heigl
heigl
Mitglied

Wie wäre Kultur ohne Religion gewachsen?
geschrieben von heigl

Die Zukunft scheint immer weniger ohne Religionen auszukommen.

Was aber, wenn, aus welchen Gründen auch immer, Religionen gar nicht entstanden wären?

Es würde weder Moscheen, noch Tempel, noch Synagogen, oder z.B. den Vatikan geben.

Ich kann es mir eigentlich nicht vorstellen, denn im Schlepptau von Religionen sind ja neben unmenschlichen Strukturen auch Künste entstanden, Handwerke, Gegenphilosphien.

Sicher ein nachrangiges "Thema".

Aber vielleicht wollen wir uns dazu mal Gedanken machen.

Man kann ja locker gegen z.B. gegen das Christentum sein, aber dazu muß es ja dieses erst mal (ge)geben haben.

Hätte der Mensch geforscht, ob die Erde rund ist, wenn nicht vorher bahauptet worden wäre, sie sei eine Scheibe.

Jetzt ist mir noch was greifbares eingefallen:

wir hätten ohne Religionen ja keine Feiertage der Religiosität, 12 etwa im Jahr in Deutschland.

ingo*
ingo*
Mitglied

RE: Wie wäre Kultur ohne Religion gewachsen?
geschrieben von ingo*
als Antwort auf heigl vom 09.06.2019, 13:27:39

Das sind sehr interessante Gescihtspunkte. Ich warte aber gespannt auf die Reaktionen in diesem/einem Forum. Ich fürchte, dass da einige weniger sachlich "aus der Kiste springen" und Dein Thema auf eine sehr unchristliche Ebene schieben werden.

barbarakary
barbarakary
Mitglied

RE: Wie wäre Kultur ohne Religion gewachsen?
geschrieben von barbarakary
als Antwort auf heigl vom 09.06.2019, 13:27:39

Ejine nachdenkenswerte Frage! Religionen sind ja nicht von selbst entstanden. Was unseren frühen Vorfahren unklar erschien, unverständlich usw. musste einen Grund haben - so machten sie die Gestirne, Wind usw. dafür verantwortlich, es entstand z.B. der Donnergott...Gab es jemals ein friedliebendes Atlantis, dessen Bewohner irgendwann gierig wurden und als Strafe des Himmels (welchen Gottes auch immer) in den Fluten versinken musste?

Die Überlieferungen aller Völker sind faszinierend - eines haben die meisten gemeinsam, dass sie an ein Weiterleben nach dem Tod glauben (Ägyptisches Totenbuch, Tibetisches Totenbuch) bzw. eine jenseitige Welt oder auch an Wiedergeburt. In indischen Überlieferungen flog man mit sogenannten Vimanas von Ort zu Ort - lange bevor unsere Luftfahrt erfunden wurde. Alles nur Sagen???

Frohe Pfingsten!

LG barbarakary


Anzeige

heigl
heigl
Mitglied

RE: Wie wäre Kultur ohne Religion gewachsen?
geschrieben von heigl

Nehmen wir mal an, es wären im Laufe der Zeit die physikalischen Gesetze entdeckt worden, dann hätte man ja unglaubliche Gebäude dennoch bauen können, ohne mystische oder mythische Dinge hineinzu sehen. Aber man hätte ja keine Altäre oder Glockentürme benötigt.

Hätte man auch Flugzeuge erfunden, eigentlich warum nicht.

Auch die Chemie hätte ahnlich entdeckt werden können, aber wäre das wirklich geschehen, ohne die Magie von mytischen Zusammenhängen.

Häuptlinge wären ja dennoch Realität gewesen, aber ohne Überhöhung?

 

heigl
heigl
Mitglied

RE: Wie wäre Kultur ohne Religion gewachsen?
geschrieben von heigl
als Antwort auf barbarakary vom 09.06.2019, 14:56:16

naja, stimmt, aber diese Entwicklung entspricht ja der normalen Realität, die mal ausgeschlossen sei.

Ist ein oben und unten also ohne Hirarchie eine Kulturentstehung denkbar?

Hätte man dann dennoch Bildhauerei und Malerei entwickelt?


ich lasse mal das Wort Kultur weg, das ja scheinbar zunächst ohne Religionen nicht denkbar wäre.



"Wie würde die Erde, die durch den Menschen "gesteuert" wird, ohne Religionen sich darstellen?"

barbarakary
barbarakary
Mitglied

RE: Wie wäre Kultur ohne Religion gewachsen?
geschrieben von barbarakary
als Antwort auf heigl vom 09.06.2019, 14:58:15

Da bin ich etwas am Thema vorbeigerauscht! Ich bin auch der Meinung, dass große Werke hätten entstehen können - Kreativität ist nicht unbedingt an einen Glauben gebunden. Statt Kirchen hätte man evtl. große Theater gebaut, riesige Musikhallen - auch die Malerei käme ohne Religionen aus. Kultur ist also auch ohne eine bestimmte Religion lebensfähig und wachstumsfähig - doch woher kommen die Eingebungen der Künstler? Die plötzlichen Ideen für neue Technik?

Auch Feiertage sind ohne Religion möglich, z.B. Tag der Arbeit,  der Wiedervereinigung, gewonnener Schlachten....

LG barbarakary


Anzeige

hobbyradler
hobbyradler
Mitglied

RE: Wie wäre Kultur ohne Religion gewachsen?
geschrieben von hobbyradler
als Antwort auf heigl vom 09.06.2019, 14:58:15

Hätte man dann dennoch Bildhauerei und Malerei entwickelt?
 

Höhlenmalereien sind bis zu 40.000 Jahre alt. Das Judentum glaube ich 3.000 Jahre.

Jedes angefertigte Werkzeug ist Kunst.

Ciao
Hobbyradler
 
WoSchi
WoSchi
Mitglied

RE: Wie wäre Kultur ohne Religion gewachsen?
geschrieben von WoSchi

Ich weiss nicht, in wie weit Du den Begriff "Kultur" abgrenzen willst - denn kultiviert wird doch vieles - vom Getreide bis zum Spleen geltungssüchtiger Menschen, die über viel Geld und Macht verfügen.

Bleiben wir bei architektonischen Meisterwerken und  künstlerischen Objekten aus Bildhauerei und Malerei -  wer die macht und das Geld hatte, der drückte den entsprechenden Künstlern die Aufträge nach seinen -meist religiösen -  Vorstellungen aufs Auge. Hätten diese Herrscher keine Religion gehabt, dann doch sicher eine Ideologie  - und dass im religionsfreien oder religionsunterdrücktem  Raum auch grosse Architektur und Kunst entstehen kann, sieht man doch in China, in der DDR, in allen ehem. kommunistischen Ländern bis hin zu der Kunst und Architektur, die unter den Nazis entstand-
klammert man die jeweiligen Ideologien mal aus und betrachtet Kunstwerke aus diesen Epohen mal ganz frei von pol. Hintergründen, so ist da doch durchaus sehr bemerkenswertes und interessantes an Kunstobjekten entstanden - 

Viele Künstler, die für diese Auftraggeber tätig waren, mögen ihre Seele ideologisch verkauft haben - aber sie waren Künstler (denke auch an die Theaterschaffenden) und hängten sich an die Rockzipfel derer, die sie gut bezahlten -  auch Künstler können nicht vom Luft und Liebe allein leben ...

Fazit: Kunst- und Architektur- Kultur wäre auch ohne Religion entstanden

val
val
Mitglied

RE: Wie wäre Kultur ohne Religion gewachsen?
geschrieben von val

Was aber, wenn, aus welchen Gründen auch immer, Religionen gar nicht entstanden wären?

Hallo Heigl,

ich glaube, dass - solange wir nicht wissen, woher wir kommen, wohin wir gehen, und WARUM - dass eben aus diesem Grund ein Leben ohne Religiosität garnicht denkbar ist. 
Wie auch immer die sich auch darstellt.
LG Val
heigl
heigl
Mitglied

RE: Wie wäre Kultur ohne Religion gewachsen?
geschrieben von heigl
als Antwort auf WoSchi vom 09.06.2019, 15:27:02

interessante Gedanken, ich überlege aber, nachdem z.B. die Kommunisten in Russland gerne die Paläste der religiösen Zaren übernommen haben, die ja ohne Religionen so nicht entstanden wären, den kulturellen religiösen Schatz gerne übernommen haben.

Mir ist ja klar, dass Religionen aus verschiedenen Gründen entstanden sind, aber Paläste auch der heutigen Zeit sind ebenfalls auf der kulturellen Basis von Religionen entstanden.

Aber ich denke, ohne Religionen wäre theoretisch vieles anders gekommen.

 


Anzeige