Forum Politik und Gesellschaft Religionen-Weltanschauungen Wie wäre Kultur ohne Religion gewachsen?

Religionen-Weltanschauungen Wie wäre Kultur ohne Religion gewachsen?

WoSchi
WoSchi
Mitglied

RE: Wie wäre Kultur ohne Religion gewachsen?
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf dutchweepee vom 13.06.2019, 11:57:44

Heimweh auf Spanisch ist añoranza oder nostalgia ...

die Amerikaner sagen übrigens HOMESICK

aber das schönste ort, das eigentlich noch viel ausdrucksstärker ist, das ist das portugiesische Wort

SAUDADE (gesprochen: sodaatsch) ... oder SODADE (wird genau so ausgesprochen, steht für Weltschmerz , Heimweh ...)
 

WoSchi
WoSchi
Mitglied

RE: Wie wäre Kultur ohne Religion gewachsen?
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf dutchweepee vom 13.06.2019, 12:02:50

das erinnert mich gleich an diesen schleimigen Freddy Quinn, den Seemann, der nie zur See gefahren ist, der zu genau der Zeit, in der man "Gammler" verbrennen wollte, mir diesem ekelhaften Song in die Hitparade kam ... meine Mutter, die bis dahin seine Platten gesammelt hat, schmiss diese nach dem Song hier alle weg, nicht ohne sie vorher zu zerdeppern .Man möcht heute noch kotzen bei dem Text
 

hobbyradler
hobbyradler
Mitglied

RE: Wie wäre Kultur ohne Religion gewachsen?
geschrieben von hobbyradler
als Antwort auf WoSchi vom 13.06.2019, 12:13:18
 
Die Toten Hosen
 
Ciao
Hobbyradler

Anzeige

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Wie wäre Kultur ohne Religion gewachsen?
geschrieben von Bruny
als Antwort auf hobbyradler vom 13.06.2019, 12:40:27

Und jetzt noch die Toten Hosen mit der Biermösl Blosn. Der Text läßt sich für jede Generation anwenden.

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Wie wäre Kultur ohne Religion gewachsen?
geschrieben von schorsch
als Antwort auf dutchweepee vom 12.06.2019, 15:49:36
Warum glauben Christen an den einen Gott und nicht wie früher an eine ganze Menge Götter? Ganz einfach weil sie begriffen, dass der Eine beim Opfern billiger zu stehen kommt als die Vielen! (;-))
So gesehen käme uns kaufmännisch gesehen ein qualifizierter Diktator günstiger, als das zweitgrößte Parlament der Welt, dass wir uns derzeit leisten?
Ganz gewiss würde ein haöbiertes parlament effizienter - und billiger - arbeiten können!

Wenn ich so unser eigenes Parlament anschaue und begutachte: da hocken etwa 300 gut bezahlte Leute; keiner hört zu wenn jemand am Mikrofon spricht; weil jeder mit seinem aufgeklappten Laptop beschäftigt ist. Da aber jeder seine Meinung schon hat (von Parteien, Banken, Bauern und Industrie vorgegeben) braucht auch keiner auf die Voten der Redner zu hören. Und am Ende des Jahres: Trotzdem 1 Ei gelegt - und dieses ist erst noch meistens faul!
heigl
heigl
Mitglied

RE: Wie wäre Kultur ohne Religion gewachsen?
geschrieben von heigl

Gratulation für eure offtopix, ich kann derzeit nur ab und zu schreiben.

Macht doch eure eigenen threads auf, statt ständig irgendwo Trittbrett zu fahren, zefix.


Anzeige

teri
teri
Mitglied

RE: Wie wäre Kultur ohne Religion gewachsen?
geschrieben von teri
als Antwort auf Bruny vom 13.06.2019, 12:46:54
Und jetzt noch die Toten Hosen mit der Biermösl Blosn. Der Text läßt sich für jede Generation anwenden.
Ja, das sind wir....Zwinkern 

und @heigl , wir, wir, wir...wir bleiben hier....

Lachen

Anzeige