Schnaeppchenangebote Intervallfasten

Peripetie
Peripetie
Mitglied

Intervallfasten
geschrieben von Peripetie

Ich suche nach Interessierten bzw. Praktizierenden des Intervallfastens. Dieses Thema ist hier vermutlich schon öfters abgehandelt worden, vielleicht besteht auch eine diesbezügliche Gruppe - ich kann sie nicht ausfindig machen...
Nachdem der Entschluß mich dieser Reglementierung (der Essenszeit) zu unterwerfen, schon vor Wochen vage gefasst wurde und ich seitdem in einem Forum eines Anleitebuchs mitlese (Der Jungbrunnen- Effekt), allerdings im Kontrast zu sehr toughen Postenden - und ein  Erster eines Monats und einer Woche noch dazu wieder nicht den Einstieg gebracht hat - meine Suche hier...
Die Bitte um einen Hinweis, Interessensgefährten zu finden.
 

olga64
olga64
Mitglied

RE: Intervallfasten
geschrieben von olga64
als Antwort auf Peripetie vom 01.04.2019, 10:50:44

Ich denke ja, dass es die eine, wirklich erfolgreiche Tortur der Diät oder des Fastens nicht gibt. Gäbe es sie, bräuchte es nicht so viele neue MÖglichkeiten, Hunderte von Büchern usw.
Auch das jetzige von findigen Organisatoren propagierte Intervallfasten ist wieder so eine Sache, die irgendwann auch erledigt sein wird, wie ich annehme.
Damit schaffen es immer wieder Menschen, sich ihr Geld auf die Schnelle zu verdienen, was mich dann sehr skeptisch macht.
Jede(r),der/die das Gewicht reduzieren will, möchte oder muss, braucht hohe Selbstdisziplin und parallel viel Bewegung. Sonst klappt das nicht mit was auch immer. Das sind schon mal die Grundregeln, die für jede Diät, bzw. das Fasten gelten.
Ich persönlich "faste" nach meinen Regeln seit vielen Jahren, d.h., zwischen meinen wohlüberlegten Mahlzeiten liegen jeweils 5 Stunden. Das halte ich gut durch und daran bin ich gewöhnt.
Parallel bewege ich mich viel (mindestens 1/2 Stunde jeden Tag) und esse möglichst wenig Fett, wenig Zucker und trinke wenig Alkohol.
Dadurch halte ich mein Gewicht seit Jahren recht gut und wenn ich mal sündige, ist das auch okay, weil ich es dann am nächsten Tag wieder ausgleiche.
Dazu brauche ich keine MitstreiterInnen, sondern mache dies lieber allein, weil ich mich in bestimmten Grenzen weiss, wie ich mich auf mich verlassen kann, was bei anderen Menschen nicht so der Fall wäre. Viel Erfolg. Olga

mane
mane
Mitglied

RE: Intervallfasten
geschrieben von mane
als Antwort auf Peripetie vom 01.04.2019, 10:50:44

Liebe Peripetie,

mir gefällt die Idee, das Intervallfasten mit Meditation und Achtsamkeitsübungen im Alltag zu verbinden und hätte Interesse, mich erstmal über die Methode auszutauschen. Eventuell würde ich ab Mai einsteigen.

Gruß Mane
 


Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

RE: Intervallfasten
geschrieben von olga64
als Antwort auf mane vom 01.04.2019, 19:05:10

Liebe Mane,

was sind denn "Achtsamtkeitsübungen"? Dieses Wort "Achtsamkeit" wird von allen möglichen Leuten derzeit fast inflationär benützt. Wenn ich es richtig interpretiere, ist es eine Taktik, um mit sich selbst achtsam umzugehen.
Wieso gibt es immer solche Worte, wo dann die meisten gar nicht wissen, was damit gemeint ist? LG Olga

Jil
Jil
Mitglied

RE: Intervallfasten
geschrieben von Jil
als Antwort auf olga64 vom 01.04.2019, 19:09:57

Irgendwann habe ich Dr.Eckart von Hirschhausen gesehen, er sprach über sein Intervallfasten. Ich glaube nicht, dass man dazu Lektüre braucht. Wenn ich mich recht erinnere, soll man nur 16 Stunden lang nix essen. Das geht ja fast über Nacht ! Langschläfer haben es da einfach Zwinkern LG Jil

Intervallfasten Dr. Eckart von Hirschhausen

Via
Via
Mitglied

RE: Intervallfasten
geschrieben von Via
als Antwort auf Peripetie vom 01.04.2019, 10:50:44

Meine in Italien lebende Freundin praktiziert das Intervallfasten 16:8 seit ca. 4 Wochen.
Sie schläft ruhiger, nimmt langsam ab, was gesünder ist als jede Crash-Diät. Außerdem kostet es nichts, nur ein wenig Selbstdisziplin.

Mit der Essenszeit innerhalb von 8 Stunden käme ich problemlos zurecht. Was mich bisher davon abgehalten hat, ist mein Milchkaffee am frühen Morgen, für den ich keinen Ersatz habe. Appetit habe ich sowieso erst ab ca. 10 Uhr, also 10 bis 18 wäre ein passendes Intervall für mich. 

Hat jemand Erfahrung mit Meditation? Ich würde es gerne ausprobieren, habe mich aber noch nicht ernsthaft damit befasst. 

Achtsamkeitsübungen habe ich in den letzten 5 Monaten gemacht und bin dadurch sehr viel ruhiger und ausgeglichener geworden. Derzeit überwiegt wieder Stress, von dem ich mich (leider) mitreissen lasse. 
 


Anzeige

Jil
Jil
Mitglied

RE: Intervallfasten
geschrieben von Jil
als Antwort auf Via vom 01.04.2019, 19:25:53

Ich habe jetzt mal diese Achtsamkeitsübungen durchgelesen. Macht man das denn nicht automatisch, wenn die Zeit dafür da ist ? Und bei Menschen Im Ruhestand ist sie ja vorhanden ....
LG Jil

Achtsamkeitsübungen

Peripetie
Peripetie
Mitglied

RE: Intervallfasten
geschrieben von Peripetie
als Antwort auf olga64 vom 01.04.2019, 18:25:33

.....ich kann natürlich die Nuance Gereiztheit im Tonfall verstehen, wenn es um Fasten, Selbstoptimierung etc. geht. Ich habe auch generaliter Vorbehalte gegen Heilsversprechen, die ja - wie Sie ausführen, einander ablösen. Aber der Mensch ist halt ein widersprüchliches Wesen. Das Intervallfasten definiert seinen Ertrag auch weniger im Gewichtsverlust als in der Autophagie. Jetzt zu klären, ob das nur ein vorgeschobenes Ziel ist, bzw. wie groß der Anteil des Wunsches nach Zellreinigung gegenüber einem Gewichtsverlust ist, das kann ich nicht einmal vor mir selber mit Gültigkeit und noch viel weniger vor einem Menschen mit mehr als skeptischer Haltung.
 

freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

RE: Intervallfasten
geschrieben von freddy-2015
als Antwort auf Peripetie vom 01.04.2019, 10:50:44
Ich suche nach Interessierten bzw. Praktizierenden des Intervallfastens. Dieses Thema ist hier vermutlich schon öfters abgehandelt worden, vielleicht besteht auch eine diesbezügliche Gruppe - ich kann sie nicht ausfindig machen...
Nachdem der Entschluß mich dieser Reglementierung (der Essenszeit) zu unterwerfen, schon vor Wochen vage gefasst wurde und ich seitdem in einem Forum eines Anleitebuchs mitlese (Der Jungbrunnen- Effekt), allerdings im Kontrast zu sehr toughen Postenden - und ein  Erster eines Monats und einer Woche noch dazu wieder nicht den Einstieg gebracht hat - meine Suche hier...
Die Bitte um einen Hinweis, Interessensgefährten zu finden.
 
Wer bist du denn.?
Wenn du Interessierte sucht, solltest du dich vorstellen.
Dein Profil sagt Null (0) aus.
Meine Frage an dich,
warum suchst du Menschen die mit dir Teilfasten probieren wollen oder es bereits tun.???
Mach es doch einfach.

Wenn du Bock hast, dann gib mal :  ein leerer Magen ist gesund,
ein und du kannst Erfahrungen Kommentare etc. lesen.

 
Jil
Jil
Mitglied

RE: Intervallfasten
geschrieben von Jil
als Antwort auf Peripetie vom 01.04.2019, 19:37:14

Zwar musste ich noch nie fasten, aber 16 Stunden durchhalten und dann essen, was man gerne möchte, hört sich doch gut an. Das ist nicht vergleichbar mit anderen Diäten. Hör dir das Video von v. Hirschhausen an. Er hat viel damit abgenommen !

Außerdem habe ich gelesen, dass es nicht gut ist, viele kleine Mahlzeiten zu sich zu nehmen, sondern besser 3 große. Aber das ist wieder was anderes. LG Jil


Anzeige