Forum Allgemeine Themen Schwarzes Brett Beruhigend zu wissen......

Schwarzes Brett Beruhigend zu wissen......

Beruhigend zu wissen......
geschrieben von ehemaliges Mitglied

Internetsurfen macht schlau!

Befürchtete man doch manchmal, das Netz würde genau das Gegenteil bewirken.

Einer Studie in Californien zufolge, verbessert das regelmäßige Internetsurfen
die Hirnregion bei Menschen im mittleren und höheren Alter.

Es sei sogar wirksamer als Lesen und Kreuzworträtsel-Lösen.

Eine verblüffende Erkenntnis in dieser Studie war, daß bei der Internetsuche
anscheinend neuronale Schaltkreise aktiviert werden, die beim Lesen gar nicht
beansprucht werden.

Sich regelmäßig im Internet zu informieren, kann also eine gute Übung sein,
um im Alter fit zu bleiben.




karin2
liwo63
liwo63
Mitglied

Re: Beruhigend zu wissen......
geschrieben von liwo63
als Antwort auf vom 23.10.2008, 08:33:02
Endlich......nimmt mir jemand mein schlechtes Gewissen!!!!!
Wann soll die Wirkng einsetzen??
Das fragt sich ...die Lilo
--
liwo63
hisun
hisun
Mitglied

Re: Beruhigend zu wissen......
geschrieben von hisun
als Antwort auf vom 23.10.2008, 08:33:02

Internetsurfen macht schlau!

Sich regelmäßig im Internet zu informieren, kann also eine gute Übung sein,
um im Alter fit zu bleiben.
geschrieben von karin2


Das stimmt haargenau. Besonders bekommt man dabei den PC immer besser in Griff. Ich werde bereits von meiner Tochter um Rat gefragt, und meine Freundin nennt mich liebevoll ihren "Springer!" Sie mailt mir, wenn der PC streikt.
Ich kann mir meinen Alltag gar nicht mehr vorstellen, ohne meinen PC und das Internet.
Es gibt ein Sprichwort: "Alt ist man erst, wenn man nicht mehr lernen will". Und ich lerne jeden Tag dazu...

hisun

Anzeige

baerliner
baerliner
Mitglied

Re: Beruhigend zu wissen......
geschrieben von baerliner
als Antwort auf hisun vom 23.10.2008, 09:58:10
Da es ja immer ganz gut ist, eine Meldung mit der Quelle zu belegen (auch wenn sie nicht die Ursprungsquelle ist), habe ich mal mit den Suchbegriffen: "Studie Internetsurfen Hirnregion" recherchiert und dabei den Artikel in der PC-Welt gefunden, der auch zur Studie der UCLA führt.

Eigentlich ist es ja nicht einsichtig, wie gerade das Recherchieren im Netz die Gedächtnisleistung fördern soll. Da könnte ich mir vorstellen, dass z.B. das Lernen von Gedichten usw. viel besser geeignet wäre.

Aber dem kann ich zustimmen:

Diese könnten das Surfen im Web als Trainingsmethode einsetzen, um einer späteren Reduktion des Leistungsvermögens des eigenen Gehirns rechtzeitig vorzubeugen. "Im Internet nach Informationen zu suchen, ist für das Gehirn ein komplexer Entscheidungsprozess, der seine Funktionen deutlich verbessert", stellt Small fest.
geschrieben von UCLA-Studie


Allerdings würde ich es anders formulieren:

Die passende Information durch entsprechende Suchstragie zu finden, ist...

Suchen kann jeder, nur oft gibt er genervt auf, weil er aufgrund falscher Suchstrategie nichts findet

Nicht umsonst nennt man GOOGLE eine Suchmaschine

--
baerliner
Re: Beruhigend zu wissen......
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf baerliner vom 23.10.2008, 10:10:07

Nach Meinung der Studie wurden die Hirnaktivitäten beim Lesen eines Buches aufgezeichnet.

Dabei zeigten sich bei den Teilnehmern Aktivitäten in den Bereichen des Gehirns, die für
Sprache, Erinnerung und Vorstellungsvermögen zuständig sind.

Anschließend wurden die Hirnaktivitäten während der Suche im Internet aufgezeichnet.

Dabei zeigten sich deutliche Unterschiede. So wurden dabei zusätzlich die Bereiche des
Gehirns genutzt, die für das Fällen von Entscheidungen und das logische Denken beansprucht
werden.




karin2
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Beruhigend zu wissen......
geschrieben von susannchen
als Antwort auf hisun vom 23.10.2008, 09:58:10
Es kann auch anders gehen, siehe

hier , muss nicht aber kann!

Ps: baerliner, schlimm dass du immer etwas zu beanstanden hast, ich dachte der Urlaub hätte dir gut getan.
--
susannchen

Anzeige

baerliner
baerliner
Mitglied

"Beanstandung" erlaubt?
geschrieben von baerliner
als Antwort auf susannchen vom 23.10.2008, 10:20:15
Na klar hat mir mein Urlaub gut getan

Deshalb vertrete ich eben auch meine Meinung und "beanstande" etwas. Ich dachte, dass Foren dazu da sind, oder?
--
baerliner
heijes
heijes
Mitglied

Re: Beruhigend zu wissen......
geschrieben von heijes
als Antwort auf baerliner vom 23.10.2008, 10:10:07
Eigentlich ist es ja nicht einsichtig, wie gerade das Recherchieren im Netz die Gedächtnisleistung fördern soll. Da könnte ich mir vorstellen, dass z.B. das Lernen von Gedichten usw. viel besser geeignet wäre.


Baerliner mache einfach mal beim Rate-Fred oder Literatur-Fred mit, dann merkst du, wie das Recherieren im Netz die grauen Zellen fördert.


--
heijes
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Beruhigend zu wissen......
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf heijes vom 23.10.2008, 10:28:35
GENAU HEJIES!!! )

Leider gubt es hier aber immer noch KritikerInnen, die behaupten, dass sie pseudoschlauen Räteseltanten ohne Wikipedia und Google ja völlig doof wären, dabei haben sie die Spielregeln einfach nicht verstanden - denn es geht ja nicht darum, vorhandenes Wissen abzufragen sondern kniffelige Fragen zu einer einem eigentlich völlig unbekannten Thema zu lösen - und dafür fügt man den Fragen kleine Hinweise bei, über die man auf den abenteuerlichsten Wegen zur Lösung kommt.
Es sollten einfach mal mehr Leute mitmachen )
--
angelottchen
nasti
nasti
Mitglied

Re: Beruhigend zu wissen......
geschrieben von nasti
als Antwort auf heijes vom 23.10.2008, 10:28:35
Ich surfe wie eine besessene seitdem ich online bin, schon 10 Jahre lang.
Meine vielseitige Interessen und Neugier treiben mich von Thema zu Thema, ich recherchiere und Lesezeichne, in Moment scheint mir das Thema sehr wichtig sein. Nach 1 Woche lösche ich die meiste Lesezeichnen, bin schon weit weg von ursprünglichen Interessen, wieder recherchiere nach neue und „brennende“ Thema so lange, das meistens stürzt meine lebendige Festplatte, gleichzeitig stürzt auch mein PC, bin ungeduldig, geht nicht genug schnell, aktiviere und aktiviere, und danach habe ich den Salat.
Dann gehe nach Atelier wo ich live male, das ist das einzige was mir so übrig bleibt, wo ich immer zurückkomme.
Und beschimpfe mich selber so : -„-Du altes Schrank, du kannst gar nichts anderes zum Stange bringen, so eine einseitige schmierende Cafe Tante!!!!“
Ich glaube das ich mein Gehirn mit surfen NUR beschädige, kein Gehirn ist fähig in 4 Sprachen /besuche regelmäßig die Tscheche, Slowaken, Russen und Ungaren/ so menge Informationen behalten. *g* Und alles MUSS blitzschnell gehen.
Aber CHAOS ist mein Element, vielleicht hat das auch gute Seiten.

Nasti


Anzeige