Schwarzes Brett Buddenbrooks

mo.zart
mo.zart
Mitglied

Buddenbrooks
geschrieben von mo.zart
Wohl jede(r) kennt das Buch, eines meiner Lieblingsbücher übrigens. Aber kaum jemand wird die Hörbuchfassung von Gert Westphal kennen. Wenngleich es zu Zeiten dieser Aufnahme noch gar keine Hörbücher gab.
Seit drei Wochen nun habe ich jeden Abend um 22:30 h ein Date mit Gert Westphal. Genauer gesagt: Er liest da 30 Minuten aus dem Buch vor. Derart perfekt, dass er alleine mehr als ein Dutzend Rollen verkörpert und zwar so, dass das schon genial ist. Heute abend z. B. gibt es den 21. von 61 Teilen. In fast allen Kulturprogrammen der Landes-Rundfunkanstalten. Hört da mal rein; es lohnt sich!

--
mo.zart
Medea
Medea
Mitglied

Re: Buddenbrooks
geschrieben von Medea
als Antwort auf mo.zart vom 06.08.2009, 19:39:45
Hörbücher sind etwas wunderbares - schon vor Jahren habe ich mir aus der Stadtbibliothek sieben Kassetten (CDs waren noch nicht so geläufig) ausgeliehen von dem Thomas-Mann-Roman "Joseph und seine Brüder" - ein exzellentes Hörvergnügen - nun fällt mir gerade nicht ein, wer da gelesen hat - Boy Gobert (?) ---

Gerd Westphal hat vorgelesen den Fontane-Band "Wanderung durch die Mark Brandenburg" ......

Danke Mo.zart für deinen Tip.

M.
Re: Buddenbrooks
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf mo.zart vom 06.08.2009, 19:39:45

Das Buch, den Film, das Theaterstück - kenne ich.

Hörbuch ist sicher interessant, leider schläfert mich jegliche Art von Unterhaltung
nur vom hören ein.

Leider!


karin2

Anzeige

pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Buddenbrooks
geschrieben von pilli †
als Antwort auf mo.zart vom 06.08.2009, 19:39:45
Gert Westphals ungekürzte Lesung des Romans von Thomas Mann, 1980 beim Norddeutschen Rundfunk (NDR) in Hannover entstanden, gilt als Glanzpunkt der Radiokunst. Während des ARD Radiofestivals ist diese an 61 Abenden jeweils ab 22.30 Uhr zu hören.

geschrieben von ARD radio


den link zum anklicken habe ich für interessierte eingestellt.


--
pilli
Re: Buddenbrooks
geschrieben von nina
als Antwort auf vom 06.08.2009, 20:08:17

Lach* Karin,
so geht es mir auch, und meine Gedanken wandern ab,
was mir mit einem Buch in der Hand nie passiert!

Meine Nachbarin ist fast blind und bekommt zu jedem Anlass
Hörbücher.
Eine prima Alternative, finde ich.
nina
hanna1950
hanna1950
Mitglied

Re: Buddenbrooks
geschrieben von hanna1950
als Antwort auf nina vom 06.08.2009, 20:32:12
Hallo Nina,

nicht nur für Menschen, die eine Sehbehinderung haben, sind Hörbücher ideal. Auch wenn man viel mit dem Auto unterwegs ist, bietet sich das Hören an. Die Bedenken, dass das viel zu sehr vom Verkehr ablenkt, hatte ich auch erst, aber es ist nicht so.

Da ich einige km täglich zu fahren habe und gerne mal den einen oder anderen Stau mitnehme, bin ich immer sehr froh, dass ich meine geliebten CDs bei mir habe. Hat mir schon manche Stunde auf der Autobahn versüsst.

--
hanna1950

Anzeige