Forum Allgemeine Themen Schwarzes Brett Dissertation zum Kommunikationsverhalten älterer Menschen im Internet

Schwarzes Brett Dissertation zum Kommunikationsverhalten älterer Menschen im Internet

peter25
peter25
Mitglied

Re: Dissertation zum Kommunikationsverhalten älterer Menschen im Internet
geschrieben von peter25
als Antwort auf florian vom 18.05.2008, 01:18:03
Florian ich hab nix dagegen, wenn meine Beiträge von anderen verwendet werden,schließlich ist das alles hier öffentlich und weltweit zu lesen.
Gedanken müßte ich mir erst machen,wenn ich Beiträge geschrieben habe die nicht Niet- und Nagelfest sind.
Wenn junge Menschen sich an Ältere wenden(ST),dann bekommen sie auch Unterstützung von mir.--Nur manche Menschen (doktor in spe)bekommen erst mal einen Schreck, wenn sie soooo negativ empfangen werden.Wenn da von Faulheit stärken und nach dumpfbackenart und sesselpubsenderweise gesprochen wird.Dann frag ich mich ist diese Userin ein Vorbild?---
.......Ein Vorbild sicherlich----aber negativ gesehen.
Wie im richtigen Leben so auch hier(ST)gibt es immer wieder Menschen die es verstehen oder es darauf anlegen mit ihren Beiträgen das Miteinander so schwierig zu gestalten in dem sie was in den Raum streuen (Mehrfachnicks,Symtie,Gästebücher usw.)
So was nenn ich "Arm" ----dran sein??
Wer's nötig hat-------------??
silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Dissertation zum Kommunikationsverhalten älterer Menschen im Internet
geschrieben von silhouette
als Antwort auf marianne vom 18.05.2008, 12:15:45
Und wenn es darum geht, ob und welche "Texte" aus diesem Forum es wert sind, zitiert zu werden, so stehen ihre auf der Liste der Kandidaten ganz weit oben.
--
silhouette
doktor_in_spe
doktor_in_spe
Mitglied

Re: Dissertation zum Kommunikationsverhalten älterer Menschen im Internet
geschrieben von doktor_in_spe
als Antwort auf silhouette vom 18.05.2008, 12:55:13
Liebe Mitglieder des Seniorentreffs,

nachdem ich eure Diskussion jetzt eine Weile verfolgt habe, und in Anbetracht der persönlichen Angriffe und Beleidigungen überrascht war, möchte ich jetzt zu den anderen durchaus berechtigten Einwänden Stellung beziehen.

Ich habe mich offen mit einer Bitte an Sie gewendet. Ich möchte Texte von Schreibern des ST wissenschaftlich untersuchen und dabei allgemeine – d.h. unpersönliche! – Ergebnisse fassen, wie sie beispielhaft in der Antwort des Webmasters dargestellt wurden. Beispielsweise möchte die Verwendungshäufigkeit von Anglizismen, Abkürzungen, Smileys o.Ä. auswerten und diese Ergebnisse mit denjenigen bestehender Arbeiten über das Sprachverhalten Jugendlicher im Internet vergleichen.

In meiner Arbeit werden keine Nicknames, keine E-Mail-Adressen oder sonstige persönliche Angaben veröffentlicht! Wie karl sagt: „[...] personalisierte Daten werden in der Dissertation ja gerade nicht publiziert“. Die Webadressen werden angegeben, da sie tatsächlich wie karl sagt, eine „selbstverständliche Pflichtangabe“ sind. Die Öffentlichkeit, der von Ihnen in das WWW gestellten Beiträge erhöht sich dadurch nicht und es werden, um das nochmals zu betonen, keine Zusammenhänge zwischen einzelnen Schreibern und bestimmten Texten in meiner Arbeit wiedergegeben. Meine Arbeit besteht KEINESFALLS darin, Textinhalte von Mitgliedern des ST als mein Eigen auszugeben, wie es von florianwilhelm18 formuliert worden ist.

Die Problematik des möglichen Spiels mit Identitäten unter der Verwendung von Nicknames und die daraus resultierenden möglichen Verzerrungen sind bereits bedacht worden und werden in meiner Arbeit ausführlich diskutiert.

Um Ihnen gegenüber mein Anliegen, im Rahmen einer Doktorarbeit eine Analyse des Sprachverhaltens älterer Menschen im Internet vorzunehmen, offen zu zeigen und zu unterstreichen, habe ich den Nickname „doktor_in_spe“ gewählt, der viel mehr Ablehnung hervorgerufen hat, als man erwarten konnte. Tatsächlich bin ich vielleicht noch nicht so erfahren, dass ich diese Entwicklung hätte voraussehen können.

GRÖSSTEN DANK an jene, die mir mit Freundlichkeit und Verständnis entgegengekommen sind!

--
doktor_in_spe

Anzeige

peter25
peter25
Mitglied

Re: Dissertation zum Kommunikationsverhalten älterer Menschen im Internet
geschrieben von peter25
als Antwort auf darklady vom 17.05.2008, 20:58:25
Hallo darklady,
Du sprichst immer von "UNS" -------- Ich bin alt genug kann mich alleine schützen.Nicht immer gleich um Hilfe rufen?? Selbst ist Frau/Mann----

--
peter25
old_go
old_go
Mitglied

Re: Dissertation zum Kommunikationsverhalten älterer Menschen im Internet
geschrieben von old_go
als Antwort auf doktor_in_spe vom 18.05.2008, 13:05:32
"Dissertation zum Kommunikationsverhalten älterer Menschen im Internet"

Es ist beschämend,in welcher Weise einige der älteren Internetnutzer auf die Anfrage von "Doktor in spe"
re-agiert haben!

Niemand muss um seinen,ach so guten Ruf,Namen oder Nickname fürchten,wenn fair miteinander umgegegangen wird!

In diesem Zusammenhang ist es m.E. auch völlig belanglos,wie bekannt ein Name oder Nickname statt des eigentlichen Namens ist!

Jeder Schreiber oder Diskutant kennzeichnet sich selber durch seine Ausdrucksweise!





silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Dissertation zum Kommunikationsverhalten älterer Menschen im Internet
geschrieben von silhouette
als Antwort auf doktor_in_spe vom 18.05.2008, 13:05:32
Vermutlich werden Sie sich noch in ein paar anderen Seniorenplattformen umschauen. Mich würde es mal sehr interessieren, ob aus der Sicht einer außenstehenden Person, die außerdem einer ganz anderen Lebensphase zuzuordnen ist, eine forenspezifische Reaktionsweise oder Dynamik erkennbar ist, d.h. ob sich im Laufe der Zeit eine Gemeinsamkeit ähnlich wie ein Corpsgeist entwickelt, an der der Einzelne unbewusst und mehr oder weniger ungewollt teilhat.
--
silhouette

Anzeige

Re: Dissertation zum Kommunikationsverhalten älterer Menschen im Internet
geschrieben von marina
als Antwort auf doktor_in_spe vom 18.05.2008, 13:05:32
Liebe Marion,
machen Sie sich nichts aus dem vielen Lärm um nichts. Ich habe es hier noch nie anders erlebt, wenn jemand um Mithilfe für eine wissenschaftliche Arbeit gebeten hat. Jedesmal gibt es geradezu reflexhaft ein Riesen-Tam-Tam, das ist so vorhersehbar wie das Amen in der Kirche. Sie können jedenfalls diese Diskussion beispielhaft für das „Kommunikationsverhalten älterer Menschen“ bzw. „Senioren“ verwerten in Ihrer Arbeit. Beispielhaft für geballtes Misstrauen und negatives Denken eben selbiger, leider.
Wissen Sie, was ich anders gemacht hätte? Ich hätte diese Arbeit einfach begonnen, ohne zu fragen, und erst an der Stelle, wo der ST namentlich erwähnt wird, den entsprechenden Text an den Webmaster geschickt und ihn gefragt, ob ich ihn so lassen kann. Ihn hätte ich auch gefragt, ob er es für nötig hält, eine solche Umfrage an alle zu machen oder ob die Anfrage an ihn alleine reicht.
Aber es kann natürlich niemand ahnen, dass eine solche Hysterie ausbricht bei einer einfachen Bitte um Hilfe, von der niemand einen Schaden hat. Mein Gott, wenn jeder Doktorand auf solche Schwierigkeiten stieße bei seiner/ihrer Bitte um Mithilfe, kämen Doktorarbeiten nie zustande. Ein Glück, dass so etwas meistens anders verläuft.
--
marina

P.S. Ich wünsche Ihnen noch viel Glück fü Ihre Arbeit.
silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Dissertation zum Kommunikationsverhalten älterer Menschen im Internet
geschrieben von silhouette
als Antwort auf marina vom 18.05.2008, 13:46:45
geballtes Misstrauen und negatives Denken
marina

Ein Esel schilt den anderen Langohr.

--
silhouette
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Dissertation zum Kommunikationsverhalten älterer Menschen im Internet
geschrieben von pilli †
als Antwort auf marianne vom 18.05.2008, 12:15:45
"....agiert da nun.....Berthold oder Birta..?"

Bertha vom Niederrhein braucht meine Hilfe nicht...aber nicht wahr, Pilli,
Bertha agiert mit Intelligenz und nicht mit Krawall!

Marianne


der tradition, offen zu agieren verpflichtet, marianne

macht es, wenn du gestattest, für mich keinen unterschied, ob nun dummdreist oder intelligent verarscht wird! ich bin mir noch nicht sicher, ob ein in der virtuellen nickgestalt ausgesandter casanova rudolfo (könnte auch Rudi genannt werden) vogel ein zeichen von bewunderungswürdiger intelligenz ist; gerne werde ich dich mit dem ergebnis meiner spass-analyse zu gegebener zeit bekannt machen. spätestens dann, wenn die letzten kummervollen tränchen derjenigen getrocknet sind, die sich seinerzeit schmachtend gewälzt haben und nun mit gerupften federn in ihren stübchen hocken und zu brav sind, solchem tun mit dem entsprechenden Krawall zu begegnen.

merke fein, marianne:

ähnlichkeiten mit virtuellen gestalten oder geschehnissen sind rein zufällig!


--
pilli , die sich trotz ihres hohen alters weder von einem doktor_in_spe noch anderen wohlklingenden titeln beeindrucken lässt, sondern dem mensch aufmerksamkeit schenkt
peter25
peter25
Mitglied

Re: Dissertation zum Kommunikationsverhalten älterer Menschen im Internet
geschrieben von peter25
als Antwort auf pilli † vom 18.05.2008, 14:13:29
Ich hab aber nicht den Eindruck das hier "verarscht" wird.

--
peter25

Anzeige