Forum Allgemeine Themen Schwarzes Brett Drei Texte zur aktuellen Debatte um den Islam in Deutschland (Nur ein Hinweis)

Schwarzes Brett Drei Texte zur aktuellen Debatte um den Islam in Deutschland (Nur ein Hinweis)

niederrhein
niederrhein
Mitglied

Drei Texte zur aktuellen Debatte um den Islam in Deutschland (Nur ein Hinweis)
geschrieben von niederrhein
Drei Texte zur aktuellen Debatte um den Islam in Deutschland
Nur ein Hinweis bzw. Textangebot

Vorbemerkung
Ein Zufall, wie ich zu diesen drei Texten kam. Verlegenheitslektüre beim Zahnarzt, ein Hintergrundartikel in der FAZ und kurz darauf ein Leserbrief ebenfalls in der FAZ zur gleichen Thematik.

Ich biete hier nur diese drei Texte an (man/frau kann sie bei mir als Worddatei anfordern: wie immer bertha.dammertz@gmx.de; bitte unter dem Stichwort „Islamtexte“).
Eine Diskussion hier halte zumindest ich nicht für sinnvoll, weil mir die Thematik sehr wichtig erscheint und die Gefahr besteht, daß eine solche Diskussion (mit vermutlich auch einigen sehr guten Beiträgen) insgesamt aber untergehen könnte in diesem Wirrwarr aus spontanen Bauchbemerkungen, sehr engen Subjektivismen, irgendwelchen Äußerungen bar jeder Sachkenntnis, politisch vielleicht bedenklichen Aussagen, dann die mehr oder weniger die Sachthematik ignorierenden, dafür um so mehr narzistischen Selbstdarstellungen bis leider zu irgendwelchen wie auch immer gearteten Formen der Publikums- und Personenbeschimpfung.

Unabhängig davon, daß genau dies gewissen Akteuren/innen und Rezeptionisten/innen offenbar durchaus „Spaß“ bereitet – ich möchte dafür mit einem solchen Thema nicht der Anlaß sein. Deswegen nur das Textangebot. Diese Texte sind insgesamt sehr lesenswert.

(1) Aus dem STERN, Ausgabe 25/14.06.2007, S. 70-74
„Die rüsten für die Islamisierung!" „Unsinn!“
Kann der Islam für Europa gefährlich werden? Führt er uns direkt zurück ins Mittelalter? Oder müssen wir tolerant gegenüber einer anderen Religion sein? Ein hochemotionaler Streit unter Brüdern - nicht nur anlässlich des Konflikts um die Kölner Großmoschee.


Die ungleichen Brüder

Ekkehart Rotter, 59, ist Mittelalterhistoriker an der Akademie der Wissenschaften in Mainz.

Gernot Rotter, 66, war bis 2004 Professor für Islamwissenschaft an der Universität Hamburg. Nach dem Golfkrieg 1991 warf er den deutschen Medien vor, ein verzerrtes Islam-Bild zu verbreiten.


(2) Du musst nicht verfassungstreu sein. Von Professor Dr. Ralf Poscher
Ein religiöser Glaube verliert nicht durch verfassungsfeindliche Inhalte die Eigenschaft, Religion im Sinn der grundrechtlich geschützten Religionsfreiheit zu sein. Das Grundgesetz verlangt daher von den Religionen auch keine Verfassungstreue, sondern Respekt vor dem Vorrang der säkularen Rechtsordnung und den verfassungsrechtlich geschützten Rechtsgütern Dritter.
Der Verfasser lehrt Rechtssoziologie und Rechtsphilosophie an der Universität Bochum.
Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 28.06.2007 Seite 7


(3) (Sehr guter) Leserbrief aus der FAZ zum Problem: „Staat und Religionsfreiheit“.
Wolfgang Mistereck, Bad Vilbel
Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 30.06.2007 Seite 9


MfG
Die Bertha

angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Drei Texte zur aktuellen Debatte um den Islam in Deutschland (Nur ein Hinweis)
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf niederrhein vom 04.07.2007, 01:05:21
komische Selektion, sorry Bertha ...
um wirklich zu DER aktuellen Debatte ( die es m.E. so nicht gibt, dazu ist das Thema zu vielschichtig) müsstest Du auch andere Texte "anbieten" und nicht nur solche, die Deinem Gusto entsprechen oder die Du für "wichtig" erachtest. Findest Du das nicht ein wenig ... anmassend?
--
angelottchen
karl
karl
Administrator

Re: Drei Texte zur aktuellen Debatte um den Islam in Deutschland (Nur ein Hinweis)
geschrieben von karl
als Antwort auf angelottchen vom 04.07.2007, 09:21:27
Eine einzelne Person kann sicherlich nicht das ganze Spekrum an Informationen anbieten. Aber bei den Quellen von Niederrhein sind ja auch Streitgespräche dabei. Ich finde die Quellen interessant und habe das Angebot von Niederrhein angenommen und mir die Unterlagen bestellt. Nur wer nichts liest bleibt dumm )
--
karl


P.S.: Als "webmaster" habe ich bereits überlegt, ob die Diskussionsfunktion im "Schwarzen Brett" Sinn macht oder vielleicht sogar abgeschaltet werden sollte, um von dem Posten von Informationsangeboten nicht abzuschrecken.

Anzeige

angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Drei Texte zur aktuellen Debatte um den Islam in Deutschland (Nur ein Hinweis)
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf karl vom 04.07.2007, 09:29:28
gute Idee, Karl - mach das ... denn nur dann ist es ein "Schwarzes Brett"
Da bertha immer wieder anbietet, kostenpflichtige Artikel der FR, die sie bezieht und kostenlos verbreiten möchte, bitte ich auch Dich, nocheinmal in die AGBS der FR zu schauen - da ich selbst in der Branche zu tun habe, weiss ich, wie eng gerade der §4 (Nutzungsrechte) ausgelegt wird und dass man in den Verlagshäusern da gar nicht grosszügig ist ...
--
angelottchen
niederrhein
niederrhein
Mitglied

Verzeihung ... Unsinn ...
geschrieben von niederrhein
als Antwort auf angelottchen vom 04.07.2007, 09:21:27
Verzeihung ... diese Anmerkung ist Unsinn. Und dies mehrfach.

Einmal: Ich bin nicht für ein "umfassendes und ausgewogenes Textangebot" zuständig.

Dann: Es ist wohl ersichtlich (zumindest für den wachen Leser & Beobachter), daß ich einfach aktuelle Texte aus einigen von mir gelesenen Publikationsorganen anbiete; warum nicht? Wer diese mit welcher Intention, in Zusammenhang mit anderen Texten oder gar keinen, liest, ist Sache des einzelnen.

Viertens: Findest Du das nicht ein wenig ... anmassend? Unverschämte Unterstellung.

Jeder hat die Freiheit, dieses Textangebot zu ignorieren oder auch nicht. Mehr nicht.

B.
niederrhein
niederrhein
Mitglied

Frei zugängliche Texte
geschrieben von niederrhein
als Antwort auf angelottchen vom 04.07.2007, 09:34:11
Alle oder bestimmte Texte der FR, FAZ und der SZ sind zumindest am Erscheinungstag als "pure Textdateien" jedermann/jederfau frei zugänglich.
(Immer noch öfters auch später zugänglich.)

Insofern gilt der Hinweis der Kostenpflichtigkeit nur für Texte nur eben für jene Texte, die tatsächlich etwas kosten; das sind in der Regel bereits archivierte Texte.

Die Texte der FR sind FREI zugänglich (ich habe dort kein ePaper-Abo!) ... einfach auf die Seite der Frankfurter Rundschau gehen und dort ausprobieren ...


Ausprobieren - siehe
http://www.sueddeutsche.de/deutschland/artikel/829/121669/
)Kommentar Heribert Prantl/ SZ)


B.

Für den Webmaster:
Ich weise demnächst nur auf Texte hin. (Den Rest können sich Interessenten denken.)
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Drei Texte zur aktuellen Debatte um den Islam in Deutschland (Nur ein Hinweis)
geschrieben von susannchen
als Antwort auf angelottchen vom 04.07.2007, 09:34:11
Das hätte man aber auch per PM machen können gell (
--
susannchen
plautus
plautus
Mitglied

Re: Verzeihung ... Unsinn ...
geschrieben von plautus
als Antwort auf niederrhein vom 04.07.2007, 12:33:31
hallo, freunde, speziell die wohlbelesenen.
von thomas jefferson, soll es einen interessanten ausspruch
zum thema publikationsfreiheit geben.
wer sucht und findet ihn.
setzt ihn doch ganz gross und fett hier als überschrift ins forum.
ein guter gedanke ist wie ein kind, es will laufen lernen.
--
plautus

Anzeige