Forum Allgemeine Themen Schwarzes Brett Dresden, wer kann mir was raten

Schwarzes Brett Dresden, wer kann mir was raten

ika1
ika1
Mitglied

Re: Dresden, wer kann mir was raten
geschrieben von ika1
als Antwort auf kleinesrainer vom 27.09.2010, 11:37:13
Ich habe es wieder gefunden.
Wir waren zu dritt nach Radebeul angereist zum treffen des St in Dresden.
Wollten aber nicht das Hotel buchen und hatte ich eine sehr schöne Ferienwohnung gefunden.
Ferienwohnung Harazim in Radebeul ost.
Sie ist zu erreichen mit der Strassenbahn Linie 4
und mit der Bahn sowie den regionalzug der in Radebeul ost hält.
Der Preis beträgt pro Nacht 18,- Euro.
Das Auto konnten wir auf den Grundstück stehen lassen.
IKa
hockey
hockey
Mitglied

Re: Dresden, wer kann mir was raten
geschrieben von hockey
als Antwort auf donauperle vom 27.09.2010, 09:39:31
Ich war seit 1990 bereits 3 mal in Dresden. Finde sie eine der schoensten Stadte Europas. Neben dem Besuch der Villa vom alten Karl May bin ich in Radebeul auf den Friedhof und habe mir sein Grab angesehen was sehr beeindurckend ist da es an einen griechischen Tempel erinnert (muss die groesste Grabanlage dort sein)
Auch fand ich die Fahrt auf dem Dampfer (Raddampfer zu Bastei)der beim ersten Besuch noch mit Braunkohle fuhr sehr interessant.
Kann die Stadt nur empfehlen ist eine Reise wert
Gruss aus Canada
Hockey
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Dresden, wer kann mir was raten
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf donauperle vom 27.09.2010, 09:39:31
Mache es doch mal anders herum
Suche dir eine schöne Ferienwohnung oder Pension in der Sächsischen Schweiz. Elbsandsteingebirge-Königstein Dort ist es zu dieser Jahreszeit sehr preiswert, denn es ist schon Nachsaison. Ich versichere dir, das die Ausstattung immer dem entspricht, was auch drauf steht. Von Königstein aus bist du in 30-60 Minuten mit der S-Bahn oder dem Auto im Zentrum von Dresden.

Nur einen Parkplatz wirst du schwer finden. Höchstens am Elbufer - Carolabrücke. Von Dresden muß man eigentlich alles gesehen haben, was sich zwischen Wilsdruffer Straße und Brühlscher Terrasse befindet (Informiere dich bei Google-Earth). Auch die Dresdner Neustadt mit dem Goldenen Reiter (August der Starke) ist sehenswert. Ihr könnt auch vom Körnerplatz aus (Parken an der Elbe) das blaue Wunder zu Fuss überqueren und mit den beiden Bergbahnen (Standseil- und Schwebebahn) die Elbhänge hochfahren. Von beiden Bergstationen kannst du ganz Dresden überschauen.

Innerhalb von Dresden ist die Verkehrsverbindung sehr gut. Die beste Lösung ist der Kauf einer Wochenkarte in der Preistufe A1 (Innenstadt) zu 18,50 p.P. Damit kannst du mit allen Staßenbahn- und Citybuslinien sowie Bergbahnen innerhalb der Stadtgrenzen fahren. Einzelfahrten gehen schnell ins Geld. Gucke da Netz-Tickets-Wochenkarte. Bahnen und Busse fahren im Zentrum im 3-Minutentakt.

Von der Umgebung ist neben der Sächsischen Schweiz (lasse dich vor Ort beraten) besonders das Schloss Pillnitz, Moritzburg und Meissen (Porzellan-Museum und Albrechtsburg) sehr zu empfehlen. Auch mal Herrenskretschen in der Böhmischen Schweiz besuchen und dort in einem Dorf-Restaurace Schweinebraten mit Kümmelsauce, Weinkraut und Knödel oder Szegediener Gulasch mit Knödel essen sowie ein Glas Böhmisches Bier dazu trinken. Es ist preiswerter als du denkst. (Achtung: Lasst euch die tschechische Karte zeigen und vergleicht sie mit der deutschen! )

Ich hoffe dir geholfen zu haben. Noch mehr Tipps auf Anfrage (ich habe 57 Jahre in Dresden gelebt)

Anzeige

Lilith
Lilith
Mitglied

Re: Dresden, wer kann mir was raten
geschrieben von Lilith
als Antwort auf hinterwaeldler vom 27.09.2010, 21:48:53
Schreibt doch mal zwergi eine PN. Der weiß was in Königstein....
Vielleicht hat er diesen Thread noch nicht gesehen

LG
Lilith
zwergi
zwergi
Mitglied

Re: Dresden, wer kann mir was raten
geschrieben von zwergi
als Antwort auf Lilith vom 27.09.2010, 22:04:04
Doch, hat er. Aber es wurde ja vornehmlich nach Dresdener Quartieren gefragt.

Der Beitrag vom Hinterwaeldler ist fantastisch, schließt er doch sehr viele Möglichkeiten ein. Dazu würde ich allerdings auch einen Besuch in der Altstadt von Pirna sehr empfehlen. Die Festung Königstein und die Bastei in Rathen, der Llienstein - das und noch viel mehr sind alles Orte für einen längeren Ferienaufenthalt.

Und - da hier schon ein Quartier unterhalb von D. genannt wurde, erlaubt mir hier ein nettes Quartier in Königstein. Das Haus ist nicht schlecht:
www.schwenkehof.de.
meint zwergi.
digi
digi
Mitglied

Re: Dresden, wer kann mir was raten
geschrieben von digi
Schon mal ein gigantisches Panorama-Foto -
sehr beeindruckend, fantastisches Zoom:

Dresden Panorama (relativ lange Ladezeit)

Anzeige

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Dresden, wer kann mir was raten
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf zwergi vom 28.09.2010, 10:09:12
Doch, hat er. Aber es wurde ja vornehmlich nach Dresdener Quartieren gefragt.

Das hatte ich auch erkannt und darum eine Alternative genannt. Immerhin geht es um 14 Tage Aufenthalt und die können in Dresden sehr teuer werden. 40€ pro Tag sind für eine Ferienwohnung nichts Außergewöhnliches. Hartmut hintere ich selbstverständlich nicht daran, eine Fewo in Citylage bzw. im Umkreis von 10 km zu mieten: http://www.ferienwohnungdresden.net/ Zudem lassen diese Vermieter kaum mit sich verhandeln und ob es auch ein "ruhiger" Urlaub wird oder die Strab 24h lang um die Kurve quietscht, kann ich nicht garantieren.

Immerhin hat Dresden mehr als 500.000 Einwohner. Es ist schon ein Unterschied, ob man dem Nachbarn 12 Tage ins Wohnzimmer guckt oder morgens diese Ansicht vor Augen hat:


Thürmsdorf bei Königstein/Sa. und Struppen

befinden sich in verkehrsgünstiger Lage zu Dresden.
chris
chris
Mitglied

Re: Dresden, wer kann mir was raten
geschrieben von chris
als Antwort auf donauperle vom 27.09.2010, 09:39:31


Ich war Anfang 2000 mehrmals in Dresden. Wir haben im Ortsteil Weixdorf
übernachtet, damals noch sehr preisgünstig, ob das heute noch so ist,
müßte man erfragen.

Die Anbindung nach DD war über S-Bahn und Strassenbahn problemlos.



Chris
olga64
olga64
Mitglied

Re: Dresden, wer kann mir was raten
geschrieben von olga64
als Antwort auf chris vom 28.09.2010, 12:34:29
Man sollte, um auch abends die wunderschöne Stadt geniessen zu können, in der Stadt wohnen, finde ich. Ich hätte keine Lust, nach einem schönen Abendessen mit guten Weinen, die es in dieser Gegend ja gibt, noch längere Zeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu meiner Unterkunft fahren zu müssen - Taxi ist dann bequemer.
Ich wohnte einige Male in dem hübschen Hotel Elbflorenz - einige Haltestellen mit der Tram und - wie gesagt - nachts mit dem Taxi zurück. Olga
hema
hema
Mitglied

Re: Dresden, wer kann mir was raten
geschrieben von hema
als Antwort auf donauperle vom 27.09.2010, 09:39:31
Hallo Hartmut! Schön, wieder einmal von dir zu hören.
Ich war Ende August in Dresden.
Gewohnt haben wir im KIM HOTEL IM PARK ***
Otto Harzer-Straße 2
01156 Dresden
Tel. 0049/351/4102400
www.kim-hotel.de
Den Preis kenne ich leider nicht. Wird aber nicht so arg sein.

Hier ein paar Bilder:















Die Fassaden sehen sehr schwarz aus, weil alle Bauten aus Elb-Sandstein sind, der Mineralien enthält, die nach wenigen Jahren oxidieren. Spätestens nach 10 Jahren ist wieder alles schwarz. Auch die evangel. Frauenkirche, vor wenigen Jahren erst fertig gebaut, fängt schon wieder an nachzudunkeln.

Vergiss nicht den Goldenen Reiter anzusehen. Er ist ein Abbild August des Starken im römischen Schuppenpanzer. Es befindet sich auf der Hauptstraße in der historischen Neustadt.

Auf alle Fälle schönen Aufenthalt in Dresden wünscht dir
Mathilde

Anzeige