Schwarzes Brett Glaube

rolfwalter
rolfwalter
Mitglied

Re: Stoppt Gotteslästerung - eine starke Emotion
geschrieben von rolfwalter
als Antwort auf Medea vom 30.09.2007, 13:49:06
<>

Ja, Du hast recht Medea und ich ziehe auch schuldbewusst meinen Kopf tief zwischen die Schultern - aber es dreht sich bei diesen Themen ja nicht um missionarische Tätigkeit, sondern um - im weitesten Sinne - philosophische Diskussionen. Es fehlt also an der Streitkultur, das ist glaube ich die Hautursache dafür, dass vieles, was interessant sein könnte, daneben geht.

Schönen Sonntag Abend !

--
rolfwalter
karl
karl
Administrator

... wer ist denn hier zur Diskussion nicht bereit?
geschrieben von karl
als Antwort auf rolfwalter vom 30.09.2007, 17:16:57
... und eine Diskussion ist leider nicht möglich, wenn es zwar erlaubt und geduldet sein soll, hier seitenlange interne christliche Standpunkte zu vertreten, aber die Formulierung eines Gegenstandpunktes bereits als "Hetze" abgetan wird. Ich muss sagen, dass mich die Intoleranz, die aus diesem Vorwurf spricht, empört hat.

--
karl
Re: ... wer ist denn hier zur Diskussion nicht bereit?
geschrieben von marina
als Antwort auf karl vom 30.09.2007, 18:20:12
Karl, ich hatte das Wort "Hetze" nicht auf deinen Beitrag bezogen. Bei genauem Lesen hätte es dir klar sein können, denn ich schrieb von der "ständigen Hetze hier", die nicht von dir, sondern von anderen gekommen war, genau wie das von mir beklagte Niveau, das du mir zu Recht übel nimmst, weil es dein Forum ist, das sehe ich ein, auch wenn diese Klage sich auf andere bezieht.
Es ist aber auch egal, du hast das, was ich geschrieben habe, ohnehin missverstanden, vor allem meinen letzten Beitrag, in dem es mir genau um das ging, was Rolfwalter mit "Streitkultur" meint (Medea scheint das übrigens richtig verstanden zu haben, das rechne ich ihr hoch an, da wir uns oft in den Haaren lagen wegen der Muslim- und Islam-Themen). Sicher könnte auch ich noch an dieser Streitkultur arbeiten, aber ich hatte wirklich gedacht, mit meinem Beitrag erläutert zu haben, dass ich genau das meine, bin aber offensichtlich völlig missverstanden worden.
Lassen wir es, es hat keinen Sinn. Was nicht heißen soll, dass ich jetzt wieder meinen endgültigen Rückzug ankündige, das habe ich oft genug vergeblich versucht, aber zumindest auf diese Art Diskussionen werde ich mich bemühen in Zukunft zu verzichten. Ich habe mich bewusst vorher lange genug von den Reli-Themen ferngehalten (bei den politischen Themen ist es mir ja immerhin schon gelungen, draußen zu bleiben, ein Fortschritt, den ich mir hoch anrechne), es wird mir also sehr leicht fallen, das auch im Bereich Religion wieder zu tun, denn so wichtig ist mir das Thema sowieso nicht. Vielleicht hast du dann ja mehr Freude an Astrids niveauvollen kritischen Beiträgen.
--
marina

Anzeige

maggy
maggy
Mitglied

Wissenschaft versus Gott
geschrieben von maggy
als Antwort auf ehemaliges Mitglied_84475 vom 30.09.2007, 12:14:33
ursula, ein interessanter link.
Danke dafür.

--
maggy
karl
karl
Administrator

Re: ... wer ist denn hier zur Diskussion nicht bereit?
geschrieben von karl
als Antwort auf marina vom 30.09.2007, 19:47:25
Hallo marina,

der Hieb war fies ) Ich finde es schade, dass deine Reaktion auf ein Absinken des Niveaus ist, dich zurückzuziehen. Sollte das Bestreben nicht sein, das Niveau zu heben?

Ich finde die Diskussionen, die politischen wie die weltanschaulichen, sind übrigens von den Themen her schon sehr wichtig. Ich denke, dass der Seniorentreff nicht zu einer reinen Unterhaltungs-, Kennenlern- oder Kaffekränzchenseite verkommen sollte. Das alles hat zwar auch seine Berechtigung, aber es wäre m. E. ein Armutszeugnis, wenn wir uns nicht an aktuellen intellektuellen Diskursen beteiligen würden.

--
karl
marianne
marianne
Mitglied

Re: ich habe keinen Gott und akzeptiere ihn trotzdem
geschrieben von marianne
als Antwort auf rolfwalter vom 30.09.2007, 13:48:40
rolfwalter,
ja, solche Auflockerung tut gut.
Natürlich gibt es in Klerikerkreisen gute, wahrscheinlich die besten Witze.
Zu welchem Choral gehört beispielsweise:
".....nun isst Gottfried ohn Unterlass,
Alfred ist schon am Ende....." :)
--
marieke

Anzeige

gila
gila
Mitglied

Re: Glaube
geschrieben von gila
als Antwort auf rolfwalter vom 30.09.2007, 08:36:04
Eben - nach seinem Bilde hat er den Menschen erschaffen. D.h., ohne Bösartigkeiten, ohne Geld- und Machtgier usw.
Und - mit freiem Willen.
--
herzlichst
gila
gila
gila
Mitglied

Re: Stoppt Gotteslästerung - eine starke Emotion
geschrieben von gila
als Antwort auf karl vom 30.09.2007, 10:01:42
Die Infrage-Stellung eines Gottes ist nicht Lästerung. So ist das Gesetz sichrlich nicht gedacht. Es geht darum, Menschen, die gläubig sind, nicht anzugreifen. Und das ist gut so.
Man soll Menschen, die an Gott glauben nicht mehr als "gottselig" beleidigen usw.
Ansonsten, denke ich, kann jeder Mensch seine Meinung über Glauben an Gott sagen, so laut und so oft er will.
--
gila
Medea
Medea
Mitglied

Re: ich habe keinen Gott und akzeptiere ihn trotzdem
geschrieben von Medea
als Antwort auf marianne vom 30.09.2007, 20:21:02
....Nun ist Groß Fried ohn' Unterlaß,
all Fehd' hat nun ein Ende.


Liebe Marieke, mal eben aus dem Gedächtnis gesungen .....

Grüße von Medea

NB: Vielleicht trägt diese Zeile ein wenig zur Beruhigung der Gemüter bei.




rolfwalter
rolfwalter
Mitglied

Re: Glaube
geschrieben von rolfwalter
als Antwort auf gila vom 01.10.2007, 00:14:39
Eben - nach seinem Bilde hat er den Menschen erschaffen. D.h., ohne Bösartigkeiten, ohne Geld- und Machtgier usw.
Und - mit freiem Willen.
--
herzlichst
gila
geschrieben von gila


**********************************************************

und das Ergebnis seiner Bemühungen ist doch niederschmetternd, oder?
Man sagt doch: Wen Gott liebt, den züchtigt er - dann besser nicht geliebt werden, noch dazu von jemandem, der sehenden Auges (denn so muss ich das doch interpretieren) seinen eigenen Sohn zu Tode schinden lässt ... extremen Sadochasochismus habe ich das schon mal hier genannt

Ist das nicht alles abstrus ????
--
rolfwalter

Anzeige