Schwarzes Brett Mehrfachanmeldungen

marianne
marianne
Mitglied

Re: Mehrfachanmeldungen
geschrieben von marianne
als Antwort auf webmaster vom 29.01.2011, 10:06:01
Guten Morgen,

was mich stört, sind die 21-jährigen (ich zweifle nicht daran, dass die studieren), die ihre Befragungen reinstellen.

Ich habe schon manchesmal solche beantwortet. Die Studiker holen aber das wohl gar nicht ab...
Wahrscheinlich beantworte ich nichts dergleichen mehr.

Allen viele gute Wünsche, M
Lollo
Lollo
Mitglied

Re: Mehrfachanmeldungen
geschrieben von Lollo

ich kann,,
nur danke dafür sagen, dass wir durch euch
lieber karl und team, so beschützt werden,
denn ältere menschen sind nicht mehr so miss-
trauisch und glauben alles.
viele grüsse lollo
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Mehrfachanmeldungen
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf marianne vom 29.01.2011, 10:59:15
Das Muster ist in den meisten Fällen gleich. Deshalb habe ich vor einiger Zeit im Zusammenhang mit Stuttgart 21 (dort traten Umfragen massiv auf) etwas recherchiert und herausgefunden, das diese Studenten ihr Praktikum in PR-Firmen abarbeiten. Im Prinzip machen sie diese Umfragen in deren Auftrag. Für die PR-Unternehmen ist es zu teuer Meinungsforschungsinstitute wie Allensbach, Emnid oder Forsa zu beauftragen.

Es stimmt im Prinzip wenn sie schreiben, das die Umfrage für ihr Studium benötigt wird. Ob solche Umfragen geduldet werden liegt ausschließlich in der Entscheidung des Webmasters.
Leuchtet das ein?

Anzeige

caya
caya
Mitglied

Re: Mehrfachanmeldungen
geschrieben von caya

Die Bekanntgabe, dass gesperrt worden ist, ist das doch erst interessant, wenn dem staunenden Leser die Möglichkeit gegeben wird, zu erkennen WELCHER Mehrfachnick gesperrt wurde, oder?

Man könnte auch ein heiteres Sperr-Nickraten veranstalten, das wäre kurzweilig und brächte letztendlich vielleicht sogar Klarheit.

Kleine Anregung von mir

Caya
karl
karl
Administrator

Re: Mehrfachanmeldungen
geschrieben von karl
als Antwort auf caya vom 29.01.2011, 12:50:56
Keine gute Anregung, caya. Wie schon geschrieben wurde, ermöglicht die Sperrung und nicht die sofortige Löschung die Kommunikation mit den Betroffenen und theoretisch zumindest auch die Korrektur einer eventuellen Fehlentscheidung. Wir finden zudem alles, was nach Pranger aussieht, sehr schlecht und würden deshalb niemals Namenlisten veröffentlichen.

Karl (auch in Abstimmung mit Margit)
ehemaligesMitglied42
ehemaligesMitglied42
Mitglied

Re: Mehrfachanmeldungen
geschrieben von ehemaligesMitglied42
als Antwort auf karl vom 29.01.2011, 13:19:30
sehr anständig, denke das will auch eigentlich niemand, nur veralbert werden möchte auch keiner!
sind wir nun einig.
Macht weiter so, seriös und anständig und die anderen
sollen einfach draussen bleiben.

Anzeige

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Mehrfachanmeldungen
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf caya vom 29.01.2011, 12:50:56
Was denn, noch einen Pranger. Mir reichen schon die Vorschläge der Verbraucherministerin.

Anzeige