Schwarzes Brett Straßenverkehr

raudi123
raudi123
Mitglied

Straßenverkehr
geschrieben von raudi123
Es ist ein Skandal, dass man in Deutschland auf Landstraßen,auch ohne Mittelstreifen, mit 100 km/h rasen darf.
Monja_moin
Monja_moin
Mitglied

Re: Straßenverkehr
geschrieben von Monja_moin
als Antwort auf raudi123 vom 12.02.2016, 09:55:35
Ich möchte einfach mal behaupten, die meisten Unfälle auf Landstraßen passieren nicht wegen der Geschwindigkeit von 100 km/h, sondern eher durch riskante Überholmanöver.
100km/ würde ich auch nicht als rasen bezeichnen.

Staus entstehen auch oft durch die "Sonntagsfahrer", die während der Fahrt Blümchen pflücken wollen

Monja.
Klara39
Klara39
Mitglied

Re: Straßenverkehr
geschrieben von Klara39
als Antwort auf Monja_moin vom 12.02.2016, 11:12:15
Da hast Du Recht, monja! Es kommt darauf an, dass man sich öfter mal an den §1 der StVO erinnert ("Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme..."), aber vielleicht gibt es den heute nicht mehr.
Warum soll ich nicht 100km/h auf einer schönen geraden Landstraße fahren, wenn sie frei ist? Was mich aufregt, sind die "Blümchenpflücker" und die Drängler !
Klara

Anzeige

youngster
youngster
Mitglied

Re: Straßenverkehr
geschrieben von youngster
als Antwort auf Klara39 vom 12.02.2016, 11:16:55
Mich regen die verantwortungslosen Überholer auf, die offensichtlich in ihrem Kopf ein Radar eingebaut haben.
wolke07
wolke07
Mitglied

Re: Straßenverkehr
geschrieben von wolke07
Ob überhöhte Geschwindigkeit oder Überholmanöver zu diskutieren ist nicht die Sache,sondern wirklich an der vorgeschriebenen km Zahl---meistens auf Landstrassen 60,egal ob die Strasse geradeaus geht.Wenn man die Grenze zu Österreich passiert,wird automatisch 60 vorgeschrieben,d.h.die von Deutschland kommen und rasen müssen von ihren 80 runter und das finde ich sehr gut.
Wolke
Klara39
Klara39
Mitglied

Re: Straßenverkehr
geschrieben von Klara39
als Antwort auf wolke07 vom 12.02.2016, 11:25:27
Na, da hab ich ja noch Glück = bei uns darf auf den meisten, bzw. fast allen Landstraßen 100km/h gefahren werden, wenn der Verkehr es zulässt.
(Sonst käme ich ja nie nachhause !)
Klara

Anzeige

Re: Straßenverkehr
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf raudi123 vom 12.02.2016, 09:55:35
Ein merkwürdiger erster Beitrag eines neuen Mitglieds, dass sich dann auch noch "Raudi" nennt. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt

Allerdings wird in Deutschland wirklich überall zu schnell gefahren und die meisten fahren viel schlechter, als sie glauben. Vielleicht liegt es daran, dass zu viele "nach ihrem Recht" fahren und nicht nach Verkehrslage?

Was nützt es schon, wenn auf dem Grabstein steht "Er hatte Vorfahrt".

Aber unsichere, viel zu langsam fahrende FahrerInnen verursachen mindestens genau so viele Unfalle.
Federstrich
Federstrich
Mitglied

Re: Straßenverkehr
geschrieben von Federstrich
als Antwort auf WoSchi vom 12.02.2016, 11:36:32
Ein merkwürdiger erster Beitrag eines neuen Mitglieds, dass sich dann auch noch "Raudi" nennt. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt

Ich bin so ein Schelm und nehme es nicht ernst.
Das mit den Schleichern und "Blümchenpflückern" stimmt. Ich denke dann nur immer: WARUM fährt der jetzt 60 bei leeren Staßen und guten Wetterbedingungen? Man will eben was sehen, wenn man mit dem Auto schon mal auf "großer Fahrt" ist.
Re: Straßenverkehr
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf Federstrich vom 12.02.2016, 11:53:56
Haha - ja, Du verstehst mich
Ich fahre zum Beispiel gerne in Paris oder Rom Auto und auch die Magistrale, die Küstenstrasse durch Kroatien bis Albanien bin ich gefahren. Da konnte man den Verkehr besser einschätzen als in so mancher mittelgrossen deutschen Stadt. Am meisten fürchte ich mich vor älteren Fahrern und Fahrerinnen, die dann auch noch im zugeknöpften Mantel und mit Hut am Steuer sitzen. Die können doch nicht einmal eben schnell über die Schulter nach hinten sehen! Und die viele Technik, so glaube ich, macht Fahrer immer schlechter als besser. Oder sagich es besser so: Sie verlassen sich zu sehr darauf.
Klara39
Klara39
Mitglied

Re: Straßenverkehr
geschrieben von Klara39
als Antwort auf WoSchi vom 12.02.2016, 12:32:19
Wolkenschieber, das mit dem Alter ist etwas grenzwertig! Ich denke manchmal auch "Mensch, Opa, komm endlich aus dem Knick.." und dann fällt mir ein, er könnte jünger sein als ich !
Mein letztes Auto hab ich mit Automatikschaltung (und ein paar PS mehr) gekauft. Die erleichtert doch das Fahren im dichten Verkehr und im Stau sehr. Man kann sich auf den Verkehr konzentrieren - finde ich. Ja, und bei Männern mit Hut am Steuer (und vielleicht noch ein "M" am Nummernschild.. ) bin ich auch vorsichtig.
Nix für ungut!
Klara

Anzeige