Forum Allgemeine Themen Schwarzes Brett Telefonwerbung - Vorsicht Betrug

Schwarzes Brett Telefonwerbung - Vorsicht Betrug

susannchen
susannchen
Mitglied

Re: link
geschrieben von susannchen
als Antwort auf maggy vom 30.07.2008, 12:58:21
Deine Frage wirft sich mir auch auf, sicher weiss das nur die Gesetzgebung *grins*
--
susannchen
astrid
astrid
Mitglied

Re: link
geschrieben von astrid
als Antwort auf maggy vom 30.07.2008, 12:58:21
Ja Maggy,
manche findet man im Internet wieder.
Und ich denke,da kann man auch nachverfolgt werden.

Lieben Gruß,Astrid
ingo
ingo
Mitglied

Eintrag
geschrieben von ingo
als Antwort auf rolf † vom 29.07.2008, 15:54:05
Ich bin seit Jahren nicht mehr im Telefonbuch und habe auch die telefonische Auskunft untersagt. Werbeanrufe bekomme ich nicht. Allerdings rufen mich in letzter Zeit öfter mal Meinungsforschungsinstitute an. Da muss ich doch irgendwann mal meine Telefonnummer angegeben haben.....Leider weiss ich nicht mehr, wo. Es wird aber an einer für mich unverdächtigen Stelle gewesen sein.
--
kreuzkampus

Anzeige

baerliner
baerliner
Mitglied

Re: Eintrag
geschrieben von baerliner
als Antwort auf ingo vom 02.08.2008, 09:03:02
Meinungsforschungsinstitute dürfen Dich auch ohne Deine Zustimmung anrufen, die erhalten die Daten vom Telefonanbieter auch wenn man die Herausgabe untersagt hat. Ich fertige die aber gleich damit ab, dass ich meine Meinung nicht kundtun möchte. Sie verabschieden sich dann auch höflich.
--
baerliner
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Eintrag
geschrieben von susannchen
als Antwort auf baerliner vom 02.08.2008, 09:25:46
Woher hast du diese Kenntnis?
--
susannchen
baerliner
baerliner
Mitglied

Re: Eintrag
geschrieben von baerliner
als Antwort auf susannchen vom 02.08.2008, 10:24:51
Weil ich mal ein renommiertes Meinungsforschungsinstitut fragte, ob sie mich überhaupt anrufen dürfen, da ich die Herausgabe meiner Telefonnur. untersagt habe.
--
baerliner

Anzeige

susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Eintrag
geschrieben von susannchen
als Antwort auf baerliner vom 02.08.2008, 10:40:09
Da warst du doch sehr gutgläubig!
--
susannchen
baerliner
baerliner
Mitglied

Re: Eintrag
geschrieben von baerliner
als Antwort auf susannchen vom 02.08.2008, 10:55:53
Nee, sie haben ja von mir weiter nichts erfahren.

Und das habe ich aus einem Juraforum:

Vielleicht sollte man aber mal darauf hinweisen, dass es neben den unseriösen Anrufen für Lotterielose, Zeitungsabos & Co. auch Anrufe ohne vorherige Zustimmung durch Meinungsforschungsinstitute gibt und diese sind nicht illegal.

Ich merke das nur an, da ich nebenberuflich im Call-Center eines bundesweit bekannten Meinungsforschungsinstitutes arbeite und mir immer wieder von uninformierten Leuten anhören darf, dass mein Anruf illegal sei (nachdem ich erklärt habe, dass ich Nichts verkaufen sondern lediglich eine Befragung durchführen möchte). Leider können Viele da nicht differenzieren bzw. wollen es nicht.


Da steht zwar nichts davon, dass die auch gesperrte Telefonnumern erhalten, aber wo sollten sie sie sonst herbekommen, wenn nicht von den Telefongesellschaften?






--
baerliner
rolf †
rolf †
Mitglied

Rufnummerngenerator
geschrieben von rolf †
als Antwort auf baerliner vom 02.08.2008, 11:15:29
Die Möglichkeit wurde hier doch schon mehrfach genannt.
Der Call-Agent merkt davon nicht einmal etwas, da er nur funktionierende Anrufe durchgestellt bekommt.
--
rolf
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Rufnummerngenerator
geschrieben von susannchen
als Antwort auf rolf † vom 02.08.2008, 11:26:31
Das stimmt natürlich Rolf, allerdings ist die Nutzung von Rufnummerngeneratoren illegal.

Entsprechend dem Telekommunikationsgesetz darf auch ein Befragungsinstitut nicht auf nicht öffentliche Rufnummern zu greifen, woher auch immer.
--
susannchen

Anzeige