Forum Allgemeine Themen Schwarzes Brett Was bleibt von uns wenn wir mal gehen ?

Schwarzes Brett Was bleibt von uns wenn wir mal gehen ?

longtime
longtime
Mitglied

Re: Was bleibt von uns wenn wir mal gehen ?
geschrieben von longtime
als Antwort auf navallo vom 14.05.2008, 14:04:14
Du könntest dich umbenennen:

Sankt...

Sancta...

Saint

St.


--
longtime
silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Was bleibt von uns wenn wir mal gehen ?
geschrieben von silhouette
als Antwort auf navallo vom 14.05.2008, 14:04:14
Klasse!
--
silhouette
darklady
darklady
Mitglied

Re: Was bleibt von uns wenn wir mal gehen ?
geschrieben von darklady
als Antwort auf gruftie vom 14.05.2008, 08:30:53

Senioren haben ihr ganzes Leben gearbeitet und sollen nun zu Recht ihr Leben geniessen. Also völliger Quatsch ihnen Arbeit anbieten zu wollen.
Da Dir das mit Sicherheit auch klar ist, willste nun wohl an den vermeintlich dicken Kuchen ran, den sich hier aber niemand von Dir abschwatzen lässt.Solltest Du dennoch immer noch Hoffnung haben,müsstest Du das wesentlich professioneller anstellen und nicht so halbseiden.
darklady

Anzeige

gruftie
gruftie
Mitglied

Re: Was bleibt von uns wenn wir mal gehen ?
geschrieben von gruftie
als Antwort auf darklady vom 14.05.2008, 23:55:50
Hallo Darklady ! Düster sind deine Gedanken. Dies ist - wie einige ähnliche Kommentare bisher - ein "Singsang" welcher die Tatsachen verdreht statt versteht. Fakt ist das es diese Unternehmung bereits gibt. Fakt ist das dies wachsen wird. Fakt ist das es eine/n Sponsor geben könnte -welche aus Dankbarkeit- im Namen eingebunden werden (also Helene-Mai-Haus oder Morgenrot-Stiftung). Fakt ist das es sich dabei um eine einzelne Person handeln würde (und nicht um das Geld vieler Rentner). Fakt ist das jede/r darüber selber verfügen kann und das in unserem Fall damit dann eine Fertigungsstätte aufgebaut wird für Ü50 oder Rentner (darum werden nur Sachspenden angenommen und keine Geld!)ist doch toll. Fakt ist das die dort gefertigten Innovationen geschützt sind und von mir für diesen Zweck kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Fakt ist das damit was zeitgeistiges bewegt werden wird besonders im Sinne derer welche gerne dazuarbeiten würden. Fakt ist das unsere Zukunft so bereichert wird und anderweitige Produkte dazukommen werden. Dies sehen viele die diesen Inhalt verstehen und bewerten können. DANKE DAFÜR (auch der unbekannten Barbara für die Spende auf unser Konto - wir werden dies in deinem Sinne nutzen - versprochen).
Aber immer wird es einige geben dies dies nicht nachvollziehen können oder hier nur sonsteinen Gag oder vor allem Vorwurf unterbringen wollen. Was bleibt ist die Tatsache das es dieses Unterfangen gibt und dies mit Unterstützung schneller wachsen könnte. DIES IST WAS BLEIBT - darum sollte dieser Beitrag hier enden und nicht weiter "totgequatscht" werden. Ausser es finden sich welche die dies noch besser und größer aufziehen. --
gruftie
pilli †
pilli †
Mitglied

hihi...
geschrieben von pilli †
als Antwort auf gruftie vom 15.05.2008, 07:53:19
nun,

du nach art einfältiger seelen agierender seniorenfischer,

hast dir mit deinem thema selbst ein denkmal gesetzt, wie mann senioren für dumm verkaufen könnte?!

was wird also nun bleiben von dir? richtig... ein dummdreister versuch, senioren zu verarschen; respekt!

dein thema wird bleiben im alllerbestens verwalteten Archiv des Seniorentreff und zu welchem zeitpunkt eine diskussion beendet ist, bestimmen die user und nicht du!



--
pilli , die dir dankbar ist, dass du ein sehr gutes beispiel gezeigt hast und die sich wünscht, dass dein thema nun noch viele andere senioren warnen möge...

wird der Seniorentreff doch weltweit gelesen!
Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: Was bleibt von uns wenn wir mal gehen ?
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf gruftie vom 15.05.2008, 07:53:19
So langsam wird's langweilig. Meinst Du nicht, dass das Thema Seniorenarbeit, Sponsoren, Dankbarkeit und Innovationen jetzt durchgelutscht ist? Irgendwann musst doch auch Du merken, dass Du hier keinen Blumentopf gewinnen kannst.
Je mehr Du zu diesem Thema schreibst, umso weniger wirst Du ernst genommen.
Also bitte, bitte, bitte, gib es endlich auf, hier nach Sponsoren zu angeln.
--
woelfin

Anzeige

adam
adam
Mitglied

Re: Was bleibt von uns wenn wir mal gehen ?
geschrieben von adam
als Antwort auf gruftie vom 15.05.2008, 07:53:19

Fakt ist, daß Du den Menschen Angst machst, um sie zu veranlassen, sich bei Dir einzukaufen.

Fakt ist, daß Dein Erscheinen hier im Forum sehr fragwürdig war.

Fakt ist, daß Du den Namen einer Spenderin veröffentlichst, um andere zu bewegen, es ihr gleich zu tun.

Fakt und Fazit: Es geht Dir nur ums Geld!

--

adam
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Was bleibt von uns wenn wir mal gehen ?
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf gruftie vom 15.05.2008, 07:53:19
FAKT IST AUCH, dass Du ein fragwürdiger Spinner bist, gelle? Das Internet ist eine prima Plattform zum Austoben ungelebter Ziele und Träume ... wer nur 2 Minuten in der Suchmaschine seines Vertrauens nach Dir sucht, wird fündig - und das nicht so knapp. Jeder Seelenklempner hätte da seine Freude - oder gehört diese Art von verstellter Selbstdarstellung zum Therapieprogramm?
--
angelottchen
navallo
navallo
Mitglied

Re: Was bleibt von uns wenn wir mal gehen ?
geschrieben von navallo
als Antwort auf longtime vom 14.05.2008, 15:56:27
Danke für deinen wohlwollenden Vorschlag, longtime, aber das mit meiner Heiligsprechung geht so leider nicht.

Zur Bestallung mit erforderlichem Heiligenschein reichen meine nutzbaren Bekanntschaften in zweithöchste Stiftungskreise nicht aus. Die mit meinem katholischen Lieblingspfarrer durchzechten Nächte genügen da keineswegs, zumal dieser sich durch Amors Pfeil leider Gottes aus dem Amt schießen ließ. Auch ein mit mir unblutig verwandter Bischof - eine Cousine war seinem Bruder verehelicht - würde mir die Unbedenklichkeitsbescheinigung verweigern. Ich hatte seinen bigotten Bruder mit Bibelzitaten gekränkt.

Die Voraussetzungen zur Verleihung des Titels "Santo Navallo" sind "Wundertätigkeit" (ersatzweise "Martyrium") sowie "Verstorben". Sie müßten meinerseits noch erbracht werden. Der hohle Zahn der Zeit ist zwar auch an mir nicht spurlos vorübergelatscht, aber zur Anerkennung als Märtyrer langt das kaum. Weitere Schwierigkeiten ergeben sich hinsichtlich der immensen Kosten für die Umbenennung der Briefköpfe und Ortsschilder der nach mir benannten Stätten in Santo Navallo.

So werde ich mich weiterhin damit bescheiden, jene spanischen Ortschaften nach mir benamst zu wissen. Da habe ich ja schon was Eigenes, was bleibt. Vielleicht wachsen sie eines Tages zu Großstädten an und steigern, wenn ich mal nicht mehr bin, weiter meinem Bekanntheitsgrad.

Grufties heimliche Sympathisant(inn)en trauen sich augenscheinlich nicht, ihm hier öffentlich die Stange zu halten. Das ist aber sehr, sehr schade :o)
--
navallo
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Was bleibt von uns wenn wir mal gehen ?
geschrieben von schorsch
als Antwort auf gruftie vom 15.05.2008, 07:53:19
Indiskrete Frage: Wirst du resp. die von dir beworbene Plattform resp. die gespendeten Gaben von irgendwem kontrolliert? Wenn ja: Von wem?

--
schorsch

Anzeige