Forum Allgemeine Themen Schwarzes Brett Zum verrückt werden...

Schwarzes Brett Zum verrückt werden...

hydelber
hydelber
Mitglied

Zum verrückt werden...
geschrieben von hydelber
Zum total verrückt werden ist diese Welt.
Wie das geht ?
Seht selbst - im 4-minütigen Ausschnitt aus dem Film "Network" von 1976.
Man lächelt vielleicht - aber wie lange noch ?

--
hydelber
adam
adam
Mitglied

Re: Zum verrückt werden...
geschrieben von adam
als Antwort auf hydelber vom 24.07.2007, 15:24:36
Leider kriege ich keinen Ton.
--
adam
karl
karl
Administrator

Re: Zum verrückt werden...
geschrieben von karl
als Antwort auf adam vom 24.07.2007, 17:20:55
Der bringt es aber gerade )
--
karl
dmz
dmz
Mitglied

Re: Zum verrückt werden...
geschrieben von dmz
als Antwort auf hydelber vom 24.07.2007, 15:24:36
Ich habe den Film 'Network' im Jahre 1976 gesehen
und war wegen der cineastischen Leistung beeindruckt,
hatte jedoch keine rechte Beziehung zu unserer dtsch Gesellschaft
damals herstellen koennen.
Heute schon.
/
Der Inhalt des Filmes geht erinnerungsgemaesz oder aehnlich so:
< Ein angestellter Moderator soll von seiner TV-Firma
aus Altersgruenden vorzeitig entlassen werden,
bzw wird dann aus dem 'ernsthaften' Metier in das Entertainment-Programm
auf das Nebengleis abgeschoben.
Seinen Auftritt nutzt er dann, um in gesteigerter Form von Sendung zu Sendung
seine Empoerung zum Ausdruck zu bringen -
hinsichtlich der allgemein bedrueckenden u wirtschaftlichen Lage in der Gesellschaft,
unter denen mehr und mehr Leute zu leiden meinen >
Der Film ist mE heute aktuell fuer die dtsch Gesellschaft geworden.
/
Der Film zeigt, dass durch zunehmend miserable Lebensumstaende und
der daraus entstehenden Gemuetslage der Verzweiflung von vielen betroffenen Leuten
die Moeglichkeit besteht, diese Leute quasi gleichzuschalten,
indem sie gemeinsam ihren zunaechst versteckten Unmut oeffentlich zum Ausdruck bringen,
sobald jemand (in diesem Fall mittels TV) die Fuehrung dazu uebernimmt.
Protestverhalten u revolutionaeres Verhalten ist schon haeufig
in der Geschichte der Menschheit auf die eine oder andere Art u Weise vorgekommen.
Manchmal war durch einen Wechsel aus der Beharrlichkeit die Welt veraendert worden.
-
Andeutungsweise nur wenige Beispiele dafuer:
(1) Gleichschalten u Aufbegehren der unterdrueckten Massen
und der Befreiungs- u Reformwillen
einerseits gegen das etablierte Judentum mit der Folge
der Kreuzigung eines vermeintlichen Messias (30nChr) u
der Entstehung einer neuen Religionsgemeinschaft (zunaechst verfolgt u in Not)
u andererseits gegen die roemische Besatztungsmacht in Palaestina
(132-138nChr, Aufstand u Vertreibung der Juden).
(2) Die Franzoesische Revolution ab 1789 als gleichgeschaltete Massenbewegung
gegen die absolutistische Obrigkeit und Kirche,
beginnend mit dem zu hohen Mehlpreis fuer's taegliche Brot,
den sich die Leute nicht mehr leisten konnten.
(3) In Dtschld 1933 der Beginn einer erfolgreichen Gleichschaltung
des (scheinbar) in Not geratenen Volkes auf zu neuen Ufern .....
/
Die ewige Wiederkehr in immer aehnlichen Zusammenhaengen (?)
Man stelle sich einmal vor, der Gottschalk wuerde sein 'Wetten das'
so peu-a-peu zum einem 'Network' im obigen Stile umgestalten.
MfGdmz.
adam
adam
Mitglied

Re: Zum verrückt werden...
geschrieben von adam
als Antwort auf karl vom 24.07.2007, 17:41:53
Der bringt es aber gerade )
--
karl
geschrieben von karl


Alter Witzbold, oder? )
--
adam

Anzeige