Forum Kunst und Literatur Sonstiges Aus dem kuriositätenkabinett.........oder wie gaga sind wir?

Sonstiges Aus dem kuriositätenkabinett.........oder wie gaga sind wir?

eleonore
eleonore
Mitglied

Aus dem kuriositätenkabinett.........oder wie gaga sind wir?
geschrieben von eleonore
Pumuckl darf heiraten
Hurra, hurra, Pumuckl sagt "Ja" - zumindest könnte er jetzt, wenn er wollte. Das Münchner Landgericht hat entschieden, dass der Kobold eine Freundin haben und diese ehelichen darf.

München - Die Kammer gab heute in dem Urheberrechtsprozess der Pumuckl-Zeichnerin Barbara von Johnson Recht. Sie hatte Anfang März 2007 zu einem Kindermalwettbewerb in Landshut aufgerufen, bei dem eine Freundin für den Kobold gefunden werden sollte. Der Gewinner sollte zudem an einer privaten Hochzeit Pumuckls in Johnsons Atelier teilnehmen dürfen. Die Pumuckl-Autorin Ellis Kaut sah darin ihr Urheberpersönlichkeitsrecht an der literarischen Figur verletzt und klagte.

"Der Pumuckl ist und bleibt ein Nachfahre der Klabauter, also ein Geistwesen. Grundsätzlich haben Geistwesen kein ausgeprägtes Geschlecht", begründete die Autorin damals ihre rechtlichen Schritte. Pumuckl heiraten zu lassen, widerspreche seinem literarischen Charakter. Es komme für sie nicht in Frage, Pumuckl eine "überflüssige und dramaturgisch nur störende" Pumuckline zur Seite zu geben.

Das Gericht war anderer Ansicht.

/spon/

sonst haben wir keine sorgen.

--
eleonore
Re: Aus dem kuriositätenkabinett.........oder wie gaga sind wir?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf eleonore vom 11.01.2008, 08:38:09

--Ja, sonst gibts anscheinend nichts Wichtigeres zu entscheiden.

Aber sind Frauen an der Seite eines männlichen Wesens nicht MEIST störend? *grins

Ich mag Pumuckel als Single und als Kobold ohne Koboldine auch lieber.


karin2
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Aus dem kuriositätenkabinett.........oder wie gaga sind wir?
geschrieben von luchs35
als Antwort auf vom 11.01.2008, 08:47:48

Aber es geht hier doch nicht um eine Kuriosität, sondern um das vielzitierte Copyright von Elis Kaut.
Sie ist die "Schöpferin" von Pumuckel und hatte damit grossen Erfolg.
B.v. Johnson hängt sich daran an, auch wenn sie die Pumuckel -Zeichnerin ist. Dann muss sie halt einen andern Namen wählen, meine ich. Ich ginge da auch auf die Barrikaden, denn hier geht es auch um hohe finanzielle Interessen.
Dem Urteil des Gerichts kann ich da nicht folgen. Vermutlich geht das durch weitere Instanzen.



--
luchsi35

Anzeige

schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Aus dem kuriositätenkabinett.........oder wie gaga sind wir?
geschrieben von schorsch
als Antwort auf luchs35 vom 11.01.2008, 09:05:21
Mich erinnert die Sache an den Streit, ob Wickie (Wickie und die starken Männer) ein Junge sei oder ein Mädchen. Medienforscher fanden eine Szene, auf der Wickie nackt auf einem Meerestier reitet. Und da sah man bei genauem Hinsehen ein kleines Zipfelchen, das eindeutig zu einem Jungen gehörte.....

.....und ich glaubte Jahrzehnte lang, Wickie sei ein Mädchen, werde erwachsen - und ich könnte sie heiraten )

--
schorsch
yankee
yankee
Mitglied

Re: Aus dem kuriositätenkabinett.........oder wie gaga sind wir?
geschrieben von yankee
als Antwort auf eleonore vom 11.01.2008, 08:38:09
Wenn man sich die derzeitig in den Diskussionen zum Jugendstrafrecht stehenden Bearbeitungszeiten der Gerichte anschaut, dann feststellt daß von der Anklage bis zum Urteil teilweise 8 Monate vergehen, da muss man sich nicht wundern, wenn Gerichte sich mit Fragen wie Lattenzäunen, Laub vom Nachbarbaum im Garten oder ob eine Comicfigur eine Freundin haben darf und vieles andere mehr, beschäftigen müssen. Dies zeigt aber auch, daß unsere Gesellschaft scheinbar immer unfähiger wird, eigenständig wie erwachsene Menschen, Streitigkeiten zu meistern. So wie man es von erwachsenen vernünftgen Menschen eigentlich erwarten sollte. Wir haben scheinbar viel zu viele Möglichkeiten, uns genau vor dieser Alternative zu drücken. Das gaga-Denken und Verhalten wird dadurch immer mehr gefördert. Warum selbst nach einer Lösung suchen, warum sich selbst mit einem Problem auseinandersetzen? Es gibt ja genug Anwälte, Gesetzeslücken und überforderte Gerichte, die sich damit beschäftigen können und leider auch müssen.
--
yankee
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Aus dem kuriositätenkabinett.........oder wie gaga sind wir?
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf schorsch vom 11.01.2008, 10:09:04
@schorsch

du kannst doch wickie trotzdem noch heiraten - so viel ich weiß sind schwule ehen in deutschland zulässig.
peter25
peter25
Mitglied

Re: Aus dem kuriositätenkabinett.........oder wie gaga sind wir?
geschrieben von peter25
als Antwort auf yankee vom 11.01.2008, 10:43:52
Hallo yankee,
mit deinem Beitrag hast Du den Nagel auf den Kopf getroffen.
Und da ja fast jeder eine Rechtschutzversicherung hat , ist es einfacher einen Anwalt einzuschalten,statt das vorhandene "Problem" unter erwachsenen Menschen zu lösen.Wenn Anwälte in Aktion treten, dann sind viele eingebunden,(Gerichte)die für andere wichtigere Aufgaben (Jugendstrafrecht z.B.)
nicht zur Verfügung stehen.
Die Gesellschaft hat sich halt verändert,es wird nicht mehr geredet ,es wird mit Anwalt,Gericht gedroht.Jeder meint halt, im Recht zu sein und das macht das miteinander so schwierig.Deswegen meint man eine neutrale Person (Anwalt)einschalten zu müssen.(bei jeder Kleinigkeit)
peter25
Pummel
Pummel
Mitglied

RE: Aus dem kuriositätenkabinett.........oder wie gaga sind wir?
geschrieben von Pummel
IMG_20200311_132027302.jpgIMG_20200311_132101667.jpgHahaha, auch das ist Langeoog !!

Anzeige