Forum Kunst und Literatur Sonstiges Sich selbst Blamieren :)

Sonstiges Sich selbst Blamieren :)

pschroed
pschroed
Mitglied

Sich selbst Blamieren :)
geschrieben von pschroed
Ist es euch auch schon passiert daß man sich auf etwas eingeschossen hatte und man lag voll daneben.

An der Tanke.

Nachdem ich fertig getankt hatte fuhr ich 4 bis 5 Meter nach vorne um dem nächstfolgendem Auto Platz zu machen, schaute noch schnell auf die Nummer der Tanksäule (Nummer 6) und rannte zur Kasse.

Als es an mir war zwecks Bezahlung sagte die Kassiererin Nummer 9, nein sagte ich die Nummer 6, wie denn ? .. welches Auto haben sie denn, der Schwarze .. ?? Kasse das kann nicht sein ... Ratlosigkeit ... die Schlange wurde immer länger und natürlich nervöser. Meine Wenigkeit hatte einfach ein Blackout es wurde schon peinlich und es ging zwischen der Tanke 6 und 9 hin und her. Plötzlich piepste ein junges Fräulein, sie sind doch vorgefahren um Platz zu machen. Ach meine Güte . Ich glaub ich wurde mal wieder Rot im Gesicht. Mit einer breiten Entschuldigung verschwand ich sehr klein und schleunigst nach draußen.

Nach einiger Zeit, das gleiche Szenario, aber diesmal eine Frau, die Kassierrerin schaute mich grinsend an und wir lachten beide herzlich.

Phil.
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Sich selbst Blamieren :)
geschrieben von schorsch
als Antwort auf pschroed vom 02.11.2014, 08:37:55
Genau hier hätte die Schlagfertigkeit zum Einsatz kommen müssen!
pepa
pepa
Mitglied

Re: Sich selbst Blamieren :)
geschrieben von pepa
Kürzlich habe ich mich auch blamiert und wenn ich daran denke, treibt es mir die Schamröte ins Gesicht.
Auf Arbeit haben wir Gleitzeit. Da ich neu war, kannte ich die Kernarbeitszeit nich so genau und bin eine halbe Stunde eher gegangen, ohne mich abzumelden. Es war ein Freitag, statt 12.30 Uhr ging ich also 12.00 Uhr. Dafür bekam ich einen mächtigen "Anschiss". Als Neue will man ja alles richtig machen. Eine Woche später achtete ich darauf, dass ich nicht zu zeitig Feierabend machte. Ich musste am Zimmer meiner Vorgesetzten vorbei, wünschte ihr ein schönes Wochenende und wollte gehen, als sie mir hinterher rief, wieso ich schon gehen, es sei doch erst halb 12 Uhr. Ich wollte in den Boden versinken. Eine Stunde zu zeitig losgelaufen!!!! Habe mich entschuldigt und bin wieder brav an meinen Arbeitsplatz gegangen.
pepa

Anzeige

Adoma
Adoma
Mitglied

Re: Sich selbst Blamieren :)
geschrieben von Adoma
Habe die Überschrift gelesen und gedacht:
sich selbst blamieren, klar, wen sonst?! lol
Adoma, die jetzt in Eile ist
pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Sich selbst Blamieren :)
geschrieben von pschroed
als Antwort auf schorsch vom 02.11.2014, 10:05:00

Genau hier hätte die Schlagfertigkeit zum Einsatz kommen müssen!


Die persönliche Überzeugung meiner Tankerei war einfach zu groß, jetzt würde ich die Frage stellen, ich wollte sie nur Testen oder die Zapfsäulen haben sich dann verschoben, Schorsch manchmal muß man durch.

Phil.
old_go
old_go
Mitglied

Re: Sich selbst Blamieren :)
geschrieben von old_go
als Antwort auf Adoma vom 02.11.2014, 11:16:11
Oja,

da hab ich auch eine peinliche Erinnerung!!

Zum 1.Mal war ich mit meinem neuen Auto ins Parkhaus in Karlsruhe gefahren,
hatte den Wagen schön weit abgestellt,damit ja kein Kratzer an den Lack kam!!

Platz gemerkt!!

Komme mit meinen Einkäufen zum Auto,will aufschliessen...
geht nicht
Schlüssel beäugt,wieder vorsichtig probiert.......nixxxx

Taschen abgestellt,wurde nervös,weil ein Herr mir schmunzelnd zugesehen hatte,

bei anderer Gelegenheit hätt er mir ja gefallen können und ein freudnliches Lächeln bekommen,
aber bei dieser Gelegenheit

dann kam der auch noch leicht grinsend auf mich zu,
zückt einen Autoschlüssel und fragt--immer noch schmunzelnd:

darf Ich Ihnen vielleicht behilflich sein,gnädige Frau,
und ihnen mit dem richtigen Schlüssel mein Auto
öffnen?

Ne, der Boden tat sich nicht auf für mich....

ich konnte nur eine Entshuldigung stammeln,denn:
mein Wagen (gleicher Typ) stand zwar an der gleichen Stelle,
aber auf einem anderen Parkdeck!

Aus dieser peinlichen Begebenheit hat sich spontan eine langjährige herzliche und humorvolle Beziehung entwickelt,
die erst durch seinen Tod beendet wurde vor 2 Jahren.

Gudrun

Anzeige

pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Sich selbst Blamieren :)
geschrieben von pschroed
als Antwort auf old_go vom 02.11.2014, 11:57:51
Hallo Gudrun

Super geschrieben !!

Phil.
pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Sich selbst Blamieren :)
geschrieben von pschroed
als Antwort auf pepa vom 02.11.2014, 11:13:39
Uiih, das kann ich nachvollziehen

Phil.
karl
karl
Administrator

Re: Sich selbst Blamieren :)
geschrieben von karl
als Antwort auf old_go vom 02.11.2014, 11:57:51
Ich habe das möglicherweise schon einmal erzählt.

Einige werden die Mövenpickrestaurants über der Autobahn nach Zürich kennen. Diese Restaurants und Ladenzeilen sind symmetrisch über beide Spuren der Autobahn gebaut. Eines liegt bei Pratteln.

Auf der Fahrt nach Zürich machte ich dort ausgiebig Rast, aß etwas und - da ich genug Zeit hatte - schaute ich noch in diversen Läden nach Brauchbarem. Als ich dann weiterfahren wollte, war mein Auto weg. Als ich mich dessen wirklich vergewissert hatte und gegen meine Überzeugung auch die Reihen des Parkplatzes abgesucht hatte, wo ich mein Auto ganz sicher nicht abgestellt hatte, fragte ich vor dem eigentlichen Aufgang zu der Laden- und Restaurantzeile einen Kioskbesitzer nach der schweizerischen Polizeinummer, um Meldung zu machen.

Dieser Herr grinste nur erwartungsfroh und fragte, wo ich denn hin fahren möchte. Als ich "Zürich" sagte, lachte er schadensfroh "Sie sind hier auf der Seite Richtung Basel". Ich hätte ihm um den Hals fallen können, schämte mich aber schon, so trottelhaft gewesen zu sein.

Karl
pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Sich selbst Blamieren :)
geschrieben von pschroed
als Antwort auf karl vom 02.11.2014, 12:22:08
Karl.

Ich glaube solche Super - Momente haben wir alle

Phil.

Anzeige