Forum Kunst und Literatur Sonstiges Weisheiten alter Völker

Sonstiges Weisheiten alter Völker

RE: Weisheiten alter Völker
geschrieben von ehemaliges Mitglied
050321-4.jpg050321-4a.jpg
©Anne Wilson Schaef, Ikarus Buchverlag, Fulda

Wunderbare Maori Worte.

LG Musedo

 
freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

RE: Weisheiten alter Völker
geschrieben von freddy-2015
als Antwort auf ehemaliges Mitglied vom 02.03.2021, 18:47:28


Mit dieser Einstellung und unseren heutigen technischen Möglichkeiten, könnte man sich ein ein nachhaltiges System ausdenken ?? Oder, ist das alles nur ein unrealistischer Traum?

LG Musedo
 
Es gibt keine unrealistischen Träume Musedo,
denn im Traum verarbeitet man die Realität und konstruiert die Möglichkeiten.
Es liegt an uns ob wir unsere Träume und die Realitäten verbinden,
dann haben wir etwas geschaffen das über unsere so hoch geschätzte Intelligenz steht.
Jeder kann sich Systeme ausdenken die er für geeignet ansieht,
unsere Welt zu verbessern sie gar zu retten.
RE: Weisheiten alter Völker
geschrieben von ehemaliges Mitglied

@freddy-2015 - Wahrscheinlich gibt es hoffnungsvolle Ansätze ein nachhaltiges System zu entwickeln. Ob solche Ansätze die Macht haben werden unser System zu verändern? Ich hoffe es!

 

070321-1.jpg070321-2.jpg
©Anne Wilson Schaef, "Botschaften der Urvölker" Ikarus Buchverlag, Fulda

Ich frage mich, warum hab ich das Gefühl verloren, dass ich von der Natur perfekt gemacht bin. Das Vergleichen ist so automatisiert in mir, dass es viel Kraft braucht es zu erkennen und die Folgen abzuwenden. Wie dieser Automatismus abzustellen ist? Ich weiß es nicht.

Musedo

Anzeige

RE: Weisheiten alter Völker
geschrieben von WurzelFluegel
Wenn wir der Erde etwas wegnehmen,
müssen wir auch etwas zurückgeben.
Wir und die Erde sollten gleichberechtigte Partner sein.

Was wir der Erde zurückgeben,
kann etwas so Einfaches - 
und zugleich so Schwieriges - 
wie Respekt sein.

Beim Abbau von Bodenschätzen werden Pflanzen vernichtet.
Es wäre recht und billig, der Erde Samen und Schösslinge anzubieten
und dadurch zu ersetzen, was wir zerstört haben.

Eines müssen wir lernen:
Wir können nicht immer nur nehmen, ohne selber etwas zu geben.
Und wir müssen unserer Mutter, der Erde, immer so viel geben,
wie wir ihr weggenommen haben.

Jimmy C. Begay - Navajo

 

Gruß von
WurzelFluegel
RE: Weisheiten alter Völker
geschrieben von ehemaliges Mitglied
280321-1.jpg280321-2.jpg
Für mich gibt es zu viel Angst in dieser Zeit. Der Angst-Level wird sehr hoch gehalten. Ich möchte Angst in mir keinen Raum geben.

LG Musedo
Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Weisheiten alter Völker
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf ehemaliges Mitglied vom 28.03.2021, 15:17:56

Das finde ich auch, lieber Musedo. Die Angst wird genährt, indem alle Nachrichten, die sie verstärken, regelrecht aufgesogen und am Köcheln gehalten werden. Es ist erlaubt, auch in schweren Zeiten einmal alles auf die Seite zu tun und trotzdem heiter zu sein, die Hoffnung und Zuversicht zu behalten und "oben" zu bleiben. Das muss verstärkt werden.

LG
Roxanna


Anzeige

RE: Weisheiten alter Völker
geschrieben von ehemaliges Mitglied
 
180421-4a.jpg180421-4b.jpg
 
Ich darf zur Zeit miterleben wieviel sinnloser Konsum und damit Ressourcenverbrauch z. B. im Bereich Kinderspielzeug geschieht.

LG Musedo

Anzeige