Forum Soziales und Lebenshilfe Soziales Die Tafeln - Essen, wo es hingehört

Soziales Die Tafeln - Essen, wo es hingehört

WoSchi
WoSchi
Mitglied

RE: Die Tafeln - Essen, wo es hingehört
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf dutchweepee vom 23.01.2019, 21:11:00
ARMUTSZEUGNIS DES SOZIALISMUS!!
VENEZUELA 2019

"Wie sterben vor Hunger, weg mit Maduro!"


Nord-Korea 2018


dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

RE: Die Tafeln - Essen, wo es hingehört
geschrieben von dutchweepee

Bayern hat den Wettbewerb "Beste Tafel" ausgerufen. Es folgen "Lustigster Flaschensammler und "Fröhlichster Depressiver".

silva1
silva1
Mitglied

RE: Die Tafeln - Essen, wo es hingehört
geschrieben von silva1
als Antwort auf dutchweepee vom 08.05.2019, 12:21:13

Ich wußte es schon immer,
Armut hat Unterhaltungswert. Weinen


Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

RE: Die Tafeln - Essen, wo es hingehört
geschrieben von olga64
als Antwort auf silva1 vom 08.05.2019, 16:43:50
Ich wußte es schon immer,
Armut hat Unterhaltungswert. Weinen
Sie sollten sich in Ihrer angestammten oft geschmacklosen Art und Weise nicht auch noch über diejenigen lustig machen, die unsere Hilfe benötigen.
In München ist es zB. üblich ,dass auch Käfer und Dallmayr für die Tafel spenden.
Im Hofbräuhaus wird traditionell am Heiligen Abend für Hunderte von Obdachlosen ein kostenloses Menü gespendet und ein Geschenkpaket verteilt.
Ein mit uns befreundetes Paar macht dort ehrenamtlich jedes Jahr, wenn andere deutsche Menschen schon streitend vor dem Christbaum sitzen, Dienst, in dem sie die Leute bedienen und sich mit ihnen unterhalten.
Ein Teil der Kosten wird aus der Moshammer-Stiftung finanziert, ein weiterer kommt von den Münchner Wirten.
Da es Weihnachten meist etwas kälter ist (wettertechnisch) ist es dann immer recht hart, wenn die Leute das warme Hofbräuhaus verlassen müssen und auch anstrengend, weil sie auch Bier spendiert bekommen. Olga
Sabrinana22
Sabrinana22
Mitglied

RE: Die Tafeln - Essen, wo es hingehört
geschrieben von Sabrinana22
als Antwort auf olga64 vom 08.05.2019, 18:37:43

Danke für den Thread...

Ich finde es immer gut, wenn mal wieder etwas Licht auf dieses Problem geworfen wird, welches n einigen Stellen ja auch gerne einfach mal ignoriert wird.  Eine Freundin von mir ist Gründerin einer Tafel und da merkt man schon, dass es wirklich jeden treffen kann. Und wenn man wirklich so weit ist und nicht mehr weiß, wo man sein Essen herbekommen soll, ist das überhaupt nicht schön. Schade finde ich vor Allem, dass es dann sogar noch gesetzlich verboten ist, bei Supermärkten den Müll nach verwertbaren zu durchsuchen ... 


Anzeige