Forum Soziales und Lebenshilfe Soziales Dürfen/Sollten Großeltern bei ihren Enkeln mal ein Auge zudrücken?

Soziales Dürfen/Sollten Großeltern bei ihren Enkeln mal ein Auge zudrücken?

Urego
Urego
Mitglied

Dürfen/Sollten Großeltern bei ihren Enkeln mal ein Auge zudrücken?
geschrieben von Urego
Ohne Zweifel liegt die Erziehung bei den Eltern. Ist es verwerflich, den Kindern mal ein Bonbon zuzustecken, auch, wenn sie keins haben sollten? Ich spreche nur von kleinen Sünden der Großeltern.

Urego
rolf †
rolf †
Mitglied

Re: Dürfen/Sollten Großeltern bei ihren Enkeln mal ein Auge zudrücken?
geschrieben von rolf †
als Antwort auf Urego vom 22.09.2010, 21:18:49
Es kommt auf die Situation an.
Wenn unsere Enkelin bei uns ist, können wir schon mal großzügiger sein, allerdings nichts erlauben, was die Mutter gerade verboten hat.
Bei ihr zu hause muß sie erst die Eltern fragen.
Das hält die jetzt 3-jährige auch schon länger genau auseinander.
Grundsätzlich gilt das erste, egal ob Erlaubnis oder Verbot, der andere widerspricht nicht, das würde sofort und nachhaltig ausgenutzt.
omasigi
omasigi
Mitglied

Re: Dürfen/Sollten Großeltern bei ihren Enkeln mal ein Auge zudrücken?
geschrieben von omasigi
als Antwort auf Urego vom 22.09.2010, 21:18:49
bei meinen Kinder war es so, dass sie ein ganz
verschwiegenes Voelklein waren.
Viel spaeter oder heute noch erfahre ich Dinge, die ich nicht wusste.
Meine Eltern wohnten im gleichen Haus 1 Stockwerk tiefer.
Bei unseren Enkeln ist es so ich werde im Vorfelde von den Eltern geimpft was erlaubt ist und was nicht.
Das versuch einzuhalten ist ja klar.
Aber bei kleinen Suenden wie Du es nennst vertau ich
auf die Verschwiegenheit.

in diesem Sinne
gruessle
omasigi

Anzeige

schwede2
schwede2
Mitglied

Re: Dürfen/Sollten Großeltern bei ihren Enkeln mal ein Auge zudrücken?
geschrieben von schwede2
als Antwort auf omasigi vom 22.09.2010, 22:07:32
Ich meine grundlegende Dinge geschehen natürlich nach den Eltern, aber so Kleinigkeiten sollten die Großeltern doch durchgehen lassen. Dafür sind Großeltern schließlich da.

schwede2 (ich habe 10 Enkel)
omasigi
omasigi
Mitglied

Re: Dürfen/Sollten Großeltern bei ihren Enkeln mal ein Auge zudrücken?
geschrieben von omasigi
als Antwort auf schwede2 vom 22.09.2010, 22:28:21
Ich meine grundlegende Dinge geschehen natürlich nach den Eltern, aber so Kleinigkeiten sollten die Großeltern doch durchgehen lassen. Dafür sind Großeltern schließlich da.

schwede2 (ich habe 10 Enkel)
omasigi
omasigi
Mitglied

Re: Dürfen/Sollten Großeltern bei ihren Enkeln mal ein Auge zudrücken?
geschrieben von omasigi
als Antwort auf omasigi vom 22.09.2010, 23:30:50
ich weis jetzt nicht was passiert ist.
Mal wieder auf den falschen Knopf gedrueckt.

Hallo Schwede2,
habe auch 10 Enkel. Natuerlich kommen die Anweisungen
der Eltern an 1. Stelle.
Die aeltesten meiner Enkel sind 18 und 19 J. und sie vertrauen jetzt anf meine Verschwiegenheit und das finde ich schoen.
gruessle
omasigi

Anzeige

rolf †
rolf †
Mitglied

Re: Dürfen/Sollten Großeltern bei ihren Enkeln mal ein Auge zudrücken?
geschrieben von rolf †
als Antwort auf omasigi vom 22.09.2010, 23:35:47
Auf die Verschwiegenheit meiner Enkelin kann und will ich mich nicht verlassen.
Meine Tochter weiß natürlich, daß ich etwas großzügiger bin, im Grundsätzlichen sind wir uns aber einig und wenn nicht, habe ich Pech gehabt.
Re: Dürfen/Sollten Großeltern bei ihren Enkeln mal ein Auge zudrücken?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Urego vom 22.09.2010, 21:18:49
Erziehen... Sollen die Eltern

Verwöhnen... Dürfen die Großeltern.
rolf †
rolf †
Mitglied

Re: Dürfen/Sollten Großeltern bei ihren Enkeln mal ein Auge zudrücken?
geschrieben von rolf †
als Antwort auf vom 22.09.2010, 23:53:43
Kurz und knapp auf den Punkt gebracht.
Cathalina
Cathalina
Mitglied

Re: Dürfen/Sollten Großeltern bei ihren Enkeln mal ein Auge zudrücken?
geschrieben von Cathalina
als Antwort auf vom 22.09.2010, 23:53:43
Erziehen... Sollen die Eltern

Verwöhnen... Dürfen die Großeltern.
geschrieben von karin2


Das hieße die Erziehung der Eltern zu torpedieren. Als junge Frau hätte und habe ich mir das aber sehr energisch verbeten. Meine Mutter wollte das nicht begreifen, bis die Jungs nicht mehr zur Oma durften. Sie hat dann noch versucht meinen Mann für ihren Standpunkt einzunehmen und ist da auch abgeblitzt. Da ist sie dann zur Vernunft gekommen.

Die Großeltern sollten ihre Kinder bei der Erziehung unterstützen und nicht gegen die Eltern arbeiten. Meine Schwiegermutter durfte ihre Ur-Enkel verwöhnen und brauchte sich an keine Regeln mehr zu halten, und das hat sie auch ausgiebig getan. Da konnte keiner böse drüber sein und war es auch nicht.

Cath

Anzeige