Forum Soziales und Lebenshilfe Soziales Hat der Führerschein für`s Leben noch eine Überlebenschance?

Soziales Hat der Führerschein für`s Leben noch eine Überlebenschance?

ehemaligesMitglied41
ehemaligesMitglied41
Mitglied

Re: Hat der Führerschein für`s Leben noch eine Überlebenschance?
geschrieben von ehemaligesMitglied41
als Antwort auf schorsch vom 07.05.2017, 09:22:14
Was nützen Kurse und Prüfungen, wenn der Proband mit dem festen Vorsatz dran geht: "Ich mache das jetzt, weil ich muss. Aber nachher könnt ihr mich alle mal...."?

Gehst du davon aus, dass so die überwiegende Mehrheit denkt?

Man kann auch alles zerreden, wenn man etwas nicht will.

Wolkenschieber hat Recht, wenn sie von Starrsinnigkeit schreibt und ich füge Verantwortungslosigkeit und Überheblichkeit hinzu.

ein_lächeln_
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Hat der Führerschein für`s Leben noch eine Überlebenschance?
geschrieben von schorsch
als Antwort auf ehemaligesMitglied41 vom 08.05.2017, 00:08:11
Was nützen Kurse und Prüfungen, wenn der Proband mit dem festen Vorsatz dran geht: "Ich mache das jetzt, weil ich muss. Aber nachher könnt ihr mich alle mal...."?
geschrieben von ein_laecheln_fuer_dich

Gehst du davon aus, dass so die überwiegende Mehrheit denkt?

Man kann auch alles zerreden, wenn man etwas nicht will.

Wolkenschieber hat Recht, wenn sie von Starrsinnigkeit schreibt und ich füge Verantwortungslosigkeit und Überheblichkeit hinzu.

ein_lächeln_


Du irrst dich: das Schweizer Prüfungssystem und die Obligatorischen Checks ab 70 beim Arzt gehören wohl zu den härtesten der Welt. Also ein Schlag ins Wasser mit "Man kann auch alles zerreden, wenn man etwas nicht will".

Und falls du mit "Wolkenschieber hat Recht, wenn sie von Starrsinnigkeit schreibt und ich füge Verantwortungslosigkeit und Überheblichkeit hinzu." mich meinst, finde ich, du hängst da gleich 2 Superlativen an dir Unbekannte, die wohl eher auf dich selber passen könnten!

Ich meine mit meiner Bemerkung weiter oben nur, dass es viele Junge gibt, die sich beim Fahrlehrer und beim Prüfungsexperten als lammfromme Autofahrer zusammenreissen - und wenn sie dann den Schein haben, rasen sie unverantwortlich durch die Gegend. Gerade in den letzten Wochen kamen viele Unfälle in den Medien bei uns, wo 18 - bis 22-Jährige Burschen Unfälle durch riskiertes Rasen und Überholen produzierten.
Re: Hat der Führerschein für`s Leben noch eine Überlebenschance?
geschrieben von umanitad
als Antwort auf schorsch vom 08.05.2017, 11:55:43
Bingo Schorsch...mit Deiner Meinung,besonders aber, was Starrköpfigkeit angeht!! Spiegeln, nennt man das,gell?

Kleiner Trost auch diese Ladys werden unaufhaltsam älter und werden unweigerlich,mit dieser Problematik konfrontiert.-
Die eingesetzten,frechen Attribute,besitzen beide jetzt schon

Anzeige

schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Hat der Führerschein für`s Leben noch eine Überlebenschance?
geschrieben von schorsch
als Antwort auf umanitad vom 08.05.2017, 12:42:59
....und habe dabei nicht mal gelächelt......

)(
olga64
olga64
Mitglied

Re: Hat der Führerschein für`s Leben noch eine Überlebenschance?
geschrieben von olga64
als Antwort auf kunvivanto vom 06.05.2017, 12:19:03
xxxx . Das ist wie bei der MPU, zu deren Bestehung es ja haufenweise Schulungskurse gibt. Da wird dann die Prüfung bestanden, und das war's.
[/quote]

Sie scheinen aus persönlicher Erfahrung zu schreiben. Was war es bei Ihnen? Zuviel getrunken oder zu schnell gefahren?
Ich musste meinen grauen Lappen (den ich nie eingetauscht habe in eine modernere Version)in den vergangenen mehr als 50 Jahren nie abgeben. Einige Pünktchen in Flensburg waren mal vorhanden, sind aber längst wieder gelöscht.
Da ich mich auch vorwiegend an bestehende Gesetze und Regelungen gehalten habe und auch nach dem Motto fahre "lieber etwas rücksichtsvoller als ohne" klappt dies auch gut, so lange ich mit meinem behandelnden Ärzten der Meinung bin, ich sei noch verkehrstüchtig. Olga
old_go
old_go
Mitglied

Re: Hat der Führerschein für`s Leben noch eine Überlebenschance?
geschrieben von old_go
als Antwort auf olga64 vom 08.05.2017, 17:33:30
xxxx . Das ist wie bei der MPU, zu deren Bestehung es ja haufenweise Schulungskurse gibt. Da wird dann die Prüfung bestanden, und das war's.


, so lange ich mit meinem behandelnden Ärzten der Meinung bin, ich sei noch verkehrstüchtig. Olga[/quote]

na,die Ärzte möchte sehen,die neben Olga im PKW hocken und sagen:

datt haste abba jut jemacht,fahr weiter



macht's doch einfach wie ich,
verlasst euch nicht darauf,dass ihr der Überzeugung seid,--noch--fahren zu können....

macht freiwillig regelmässige Reaktionstests
und auch überwachte Kontrollfahrten!

...iseigentlichgangeinfach....


o_g

Anzeige

ehemaligesMitglied41
ehemaligesMitglied41
Mitglied

Re: Hat der Führerschein für`s Leben noch eine Überlebenschance?
geschrieben von ehemaligesMitglied41
als Antwort auf schorsch vom 08.05.2017, 11:55:43
@ Schorsch,

ich habe nicht dich gemeint mit Starrköpfigkeit und Überheblichkeit, es war auf deinen Beitrag bezogen.

Aber statt nachzufragen, kommst du gleich mit der Keule und erntest auch noch Beifall.

Ist leider typisch geworden für das Forum.

Warum hast du nicht von Anfang an die Einschränkung geschrieben?

Im Übrigen, mach mal bitte etwas langsam, so hart sind die Gesundheitschecks in der Schweiz auch nicht, ich weiß, wovon ich schreibe.

Überall gibt es Ärzte, auch in der Schweiz, die zumindest ein Auge ganz fest zudrücken.

Es gibt auch in der Schweiz genügend Spielraum, welcher auch an die Grenze der Verantwortlichkeit stößt.

Im Übrigen, die Schweizer und Liechtensteiner rasen auf deutschen Straßen auch, nicht nur mit dem Motorrad.

In Baden Württemberg sind sehr viele Eidgenossen unterwegs und halten sich nicht immer an die Geschwindigkeitsgrenzen.

Und beim nächsten Mal, wenn du Zweifel hast, dann frag erst einmal, bevor du mir etwas unterstellst und Häme walten lässt.

ein_lächeln_

Re: Hat der Führerschein für`s Leben noch eine Überlebenschance?
geschrieben von umanitad
als Antwort auf ehemaligesMitglied41 vom 08.05.2017, 19:37:35
Es gibt einfach Menschen, die meinen zu glauben,dass sie IMMER und Ueberall im Bilde seien,egal bei welchem Thema,ob informiert oder nicht.
Gönnen wir es ihnen,vermutlich...brauchen sie es für den Selbstwert.-
Da sind Diskussionen zwecklos,lohnen sich nicht:
olga64
olga64
Mitglied

Re: Hat der Führerschein für`s Leben noch eine Überlebenschance?
geschrieben von olga64
als Antwort auf ehemaligesMitglied41 vom 08.05.2017, 19:37:35
xxxx Ist leider typisch geworden für das Forum.

Überall gibt es Ärzte, auch in der Schweiz, die zumindest ein Auge ganz fest zudrücken.

Es gibt auch in der Schweiz genügend Spielraum, welcher auch an die Grenze der Verantwortlichkeit stößt.

ein_lächeln_
geschrieben von ein_


Da beschwert sich mal wieder jemand über "das Typische in diesem Forum" und trägt doch Beitrag für Beitrag so viel dazu bei,dass das Niveau am Sinken ist. Dann noch als Krönung eine pauschale Verdächtigung in Richtung Schweizer Ärzte.
Ich meinerseits kann nur sagen, dass SChorsch einer der angenehmsten Diskutanten ist, die hier schreiben; er verfügt z.B. auch über die hervorragende Eigenschaft, die man HUMOR nennt, für viele andere wohl ein fremder Stern, auf dem sie noch nie waren.
Ansonsten zu dieser Autorin und deren Beitrag mal wieder: TMI und auch noch sehr, sehr fragwürdige. Olga
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Hat der Führerschein für`s Leben noch eine Überlebenschance?
geschrieben von schorsch
als Antwort auf olga64 vom 09.05.2017, 16:44:46
Dein Kompliment ehrt und freut mich umso mehr, als gerade du dich immer wieder meiner sarkastischen Bemerkungen "erfreuen" darfst! ()

Anzeige