Forum Soziales und Lebenshilfe Soziales Ist Grüßen heute altmodisch?

Soziales Ist Grüßen heute altmodisch?

loretta †
loretta †
Mitglied

Re: Ist Grüßen heute altmodisch?
geschrieben von loretta †
als Antwort auf olga64 vom 10.11.2010, 17:17:31

Herzlichen Dank, euch beiden. Eure Begeisterung für Berlin freut mich sehr.
Es ist wirklich ein wunderschöne Stadt, die auch langsam den Titel Hauptstadt verdient. Obwohl es noch immer viele Schwachstellen gibt.

Aber zurück zum Thema: Ich denke, es kommt auch immer drauf an, wo jemand wohnt.
Wenn du mitten in der Großstadt lebst, ist das (Gruß)verhalten der Menschen sicherlich ein ganz anderes, als wenn du in einem kleinen Dorf lebst. Man passt sich doch automatisch seinen Mitmenschen immer an. Und wenn du als Crocodile Dundy in einer Großstadt lebst und jedem freundlich einen guten Tag wünscht und jeder guckt dich verständnislos an oder reagiert gar nicht, dann lässt du es eben irgendwann.

Ich für meinen Teil lebe lieber in der Anonymität der Großstadt, wo Frau Meyer nicht hinter der Gardine steht, wenn ich mit dem Auto weg fahre und aufpasst, wenn ich zurück komme und dann gezwungen freundlich grüßt, wenn ich sie dabei erwische

loretta
olga64
olga64
Mitglied

Re: Ist Grüßen heute altmodisch?
geschrieben von olga64
als Antwort auf loretta † vom 10.11.2010, 22:01:19
Bei so neugierigen Leuten, die hinter der Gardine mich beobachten, (passiert ja auch in Grossstädten) gewöhnte ich mir mal an, bevor ich ins Auto steige rundum zu winken und mich zu verbeugen. Schnell waren die Fenster wieder frei von den Spionen.
Bei uns in Bayern grüsst man auch gerne, wenn man einen Lift besteigt oder überhaupt einen Raum (auch Kneipen) betritt, sofern man noch in diesem Sinne erzogen wurde, behält man dies sein Leben lang. Und wenn es einer nicht macht, grüsst der Rest vorwurfsvoll laut und gedehnt. Das erlebe ich immer wieder (z.B.auch in der Sauna). Grüsse an Berlin - komme bald wieder. Olga

Anzeige