Forum Soziales und Lebenshilfe Soziales "Jeder ist selbst seines Glückes Schmied" - Ist er das wirklich?

Soziales "Jeder ist selbst seines Glückes Schmied" - Ist er das wirklich?

"Jeder ist selbst seines Glückes Schmied" - Ist er das wirklich?
geschrieben von sirod49
Dieser Spruch, dass jeder selbst seines Glückes Schmied ist, der wird ja oft so dahergesagt.
Sicherlich ist da auch viel Wahres dran aber ich überlege doch einmal intensiver, ob das richtig ist, diesen Spruch so zu verallgemeinern.

Klar, es gibt die Menschen, die mit ihrer handwerklichen Geschicklichkeit, einer guten stabilen Gesundheit, und einem eisernen Willen aus einem Nichts etwas Wunderbares in ihrem Leben zuwege bringen.

Aber, es gibt auch die Menschen, die handwerkliches Geschick haben, aber durch große gesundheitliche Probleme alle beruflichen Pläne im Leben über den Haufen werfen mussten. Der eiserne Wille ist auf der Strecke geblieben, Schuldgefühle und Depressionen machen sich breit.

Wie sollen diese Menschen ihr Glück ohne Hilfe von Anderen selbst schmieden?


Das fragt etwas nachdenklich sirod49
myrja
myrja
Mitglied

Re: "Jeder ist selbst seines Glückes Schmied" - Ist er das wirklich?
geschrieben von myrja
als Antwort auf sirod49 vom 16.08.2014, 16:55:13
Hallo Sirod,

das stimmt meiner Meinung nach nicht so ganz. Selbstverständlich kann man sein Lebensweg ab einem gewissen Alter, spätestens ab Volljährigkeit, selbst gestalten und kann so den richtigen, aber evtl. auch den falschen Weg einschlagen.

Aber selbst wenn man den richtigen Weg zum Glück gewählt hat, kann auf diesem Weg so viel Unvorhergesehenes passieren, dass man nie ganz sicher sein kann, sein Ziel zu erreichen.

Wenn einem so ein Schicksschlag erwischt, kann man trotzdem noch ein bisschen Glück erwischen, indem man lernt um Hilfe zu bitten oder diese, wenn angeboten, annimmt. Aber sich dann verschließen und mit der ganzen Welt zu hadern, ist in diesem Fall der falsche Weg und führt weit vom Glück weg. Auch das kann man selbst entscheiden. Man hat immer eine Wahl, aber wo diese Wahl hinführt, weiß man eben nie so genau.

„Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.“ (John Lennon)

Myrja
Re: "Jeder ist selbst seines Glückes Schmied" - Ist er das wirklich?
geschrieben von sirod49
als Antwort auf myrja vom 16.08.2014, 17:39:48
Hallo Myrja,
ich habe mich wohl etwas falsch ausgedrückt.

Mit meiner Frage: “Wie sollen diese Menschen ihr Glück ohne Hilfe von Anderen selbst schmieden?" meinte ich natürlich, dass es ohne Hilfe zu suchen und zu bekommen eben nicht geht. Deswegen sage ich ja auch, dass nicht jeder sein Glück selbst schmieden kann.

Oje, ich weiß nun gar nicht mehr, wie ich das erklären soll. Auf jeden Fall ist der Spruch nicht immer anwendbar, meine ich …

Liebe Grüße von sirod49

Anzeige

det
det
Mitglied

Re: "Jeder ist selbst seines Glückes Schmied" - Ist er das wirklich?
geschrieben von det
In einer idealen Welt ist jeder seines Glückes Schmied. Dort hat jeder die Möglichkeit, unbeeinflußt durch finanzielle oder andere Einschränkungen seine Talente gefördert zu bekommen und sie zu entwickeln. In einer idealen Welt werden Jobs nach Fähigkeiten, ohne "Vitamin B" und ohne Berücksichtigung von Alter, Geschlecht, Hautfarbe oder Abstammung vergeben.

Wir leben aber nicht in einer idealen Welt und deshalb ist es hier anders.

det
Edita
Edita
Mitglied

Re: "Jeder ist selbst seines Glückes Schmied" - Ist er das wirklich?
geschrieben von Edita
als Antwort auf myrja vom 16.08.2014, 17:39:48
Glück - das ist immer die ganz persönliche Einstellung zum Leben, gepaart mit einer positiven vertrauensvollen Haltung in seine eigenen Eingebungen und Kräfte! Glück hat nichts mit Besitztum und anderen Schnörkeligkeiten zu tun, ich trage es in mir oder nicht, aber es kommt nicht zugeflogen und kommt auch nicht hinterher gerannt, und die meisten Leute sind einfach zu taub oder zu blind, das Glück zu spüren oder zu sehen!

Edita
barbarakary
barbarakary
Mitglied

Re: "Jeder ist selbst seines Glückes Schmied" - Ist er das wirklich?
geschrieben von barbarakary
als Antwort auf Edita vom 16.08.2014, 18:19:35
Ist auch meine Meinung, liebe Edita! Erst müsste man mal definieren, was man unter 'Glück' zu verstehen hat!....

LG barbarakary

Anzeige

geli
geli
Mitglied

Re: "Jeder ist selbst seines Glückes Schmied" - Ist er das wirklich?
geschrieben von geli
als Antwort auf barbarakary vom 16.08.2014, 19:20:01
Ist auch meine Meinung, liebe Edita! Erst müsste man mal definieren, was man unter 'Glück' zu verstehen hat!....

LG barbarakary


Irgendein Philosoph (Schopenhauer?) definierte Glück als die Abwesenheit von Unglück.

Dazu fällt mir auch ein Sprichwort ein:
Glück ist wie die Brille, die man sucht.
Man findet sie nicht, weil man sie schon auf der Nase hat.

Letzteres wollte ich schon als Antwort auf Edita schreiben.
det
det
Mitglied

Re: "Jeder ist selbst seines Glückes Schmied" - Ist er das wirklich?
geschrieben von det
Nach der umgangssprachlichen Bedeutung der Redensart "Jeder ist seines Glückes Schmied" möchte ich noch über das Wort Glück nachdenken. Die Definition Glück sei die Abwesenheit von Unglück finde ich zutiefst pessimistisch. Es bedeutet nämlich, keine tatsächliche Definition von Glück zu haben. Nach dieser Definition ist etwas, was ich bestenfalls als "neutral" empfinden würde, schon Glück. Das kann mich nicht zufriedenstellen.
Glück nach meiner Vorstellung habe ich erreicht, wenn ich die Unbeständigkeit des Lebens angenommen habe. Wenn das Unglück mich nicht verzweifeln läßt, weil ich weiß, daß es wieder vergeht. Wenn das Glück mich nicht wegen des Wissens verzweifeln läßt, daß es nicht ewig dauern kann. Wenn ich Unbeständigkeit allen Seins verinnerlicht habe.
Das sieht auf den ersten Blick auch wie eine negative Definition aus, ist es aber nicht. Denn die Unbeständigkeit aller Dinge und Ereignisse ist eine grundlegende Eigenschaft allen Lebens. Sie annehmen zu können bringt die tiefste innere Ruhe, die ich mir vorstellen kann.

det
ehemaligesMitglied23
ehemaligesMitglied23
Mitglied

Re: "Jeder ist selbst seines Glückes Schmied" - Ist er das wirklich?
geschrieben von ehemaligesMitglied23
Ich finde schon, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Glück ist ganz individuell. Jeden macht etwas anderes glücklich.

Herauszufinden, was mich glücklich sein lässt und nicht den falschen vermeintlichen Glücklichmachern hinterher zu laufen, schmiedet Glück.
Sich selbst und seinen eigenen Wert zu erkennen und anzunehmen macht glücklich.
Und dann erlebt man auch immer noch die ganz besonderen Glücksmomente, plötzlich und unerwartet, wo die Seele fliegt. Oft ganz kleine Dinge , die diesen Kick auslösen
JuergenS
JuergenS
Mitglied

Re: "Jeder ist selbst seines Glückes Schmied" - Ist er das wirklich?
geschrieben von JuergenS
Ein Teil meiner Vorfahren waren Schmiede(mein Namensanfang), konnten also formen.

Das spüre ich auch in mir, ich denke schon, dass viel aus einem selbst kommt, aber das Umfeld zieht Leitplanken, individuell.

Anzeige