Forum Soziales und Lebenshilfe Soziales Umgang mit rechtspopulistischen Schreiberlingen hier im Forum

Soziales Umgang mit rechtspopulistischen Schreiberlingen hier im Forum

pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Umgang mit rechtspopulistischen Schreiberlingen hier im Forum
geschrieben von pschroed
als Antwort auf Elmos vom 13.06.2016, 20:55:33
Hallo,

Und ich habe den Eindruck, dass diese schlimmen Diskussionen, diese ganzen vollkommen indiskutablen Meinungen/Ansichten/Vorurteile irgendwie "hoffähig" machen. So Stück für Stück. Ungefähr so empfinde ich das: es wird mit einem Riesenstück Dreck geworfen, die entstandene Dreckschicht wird von einigen unermüdlichen Schreibern bienenfleissig Stückchen für Stückchen weggetragen aber ein Restdreckfilm der bleibt immer übrig. Und wenige Tage später wird dann der nächste Kothaufen ins Forum gesetzt, das gleiche Spiel geht von vorne los. Die Farbe wird aber mit der Zeit immer weniger wegzubekommen sein, das ist jedenfalls mein Gefühl dabei.

Andrea


Liebe Andrea.

Man sollte immer davon ausgehen daß dein Beitrag die Sicht "einer" Person auf das gesamte Forum ist. Klar gibt es Pro und Contra wie im täglichen Leben auch, ich habe z.b. einen ganz anderen Eindruck, die Webmasterei reagiert sehr schnell und schreckt nicht vor Sperrungen zurück.
Andrea , ein Rat, mache einfach mal eine Schreib oder Lesepause.

Oder versuche ohne einen Konflikt zu kreieren das Forum positiv zu beeinflussen, das Forum sind wir alle.

Gruss, Phil.
Femmefatale †
Femmefatale †
Mitglied

Re: Umgang mit rechtspopulistischen Schreiberlingen hier im Forum
geschrieben von Femmefatale †
als Antwort auf pschroed vom 14.06.2016, 08:13:41
Warum??

ff
pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Umgang mit rechtspopulistischen Schreiberlingen hier im Forum
geschrieben von pschroed
als Antwort auf Femmefatale † vom 14.06.2016, 08:17:23
Warum??

ff


Tolle Frage, FF du weist schon was ich meine.

Phil.

Anzeige

ehemaligesMitglied29
ehemaligesMitglied29
Mitglied

Re: Umgang mit rechtspopulistischen Schreiberlingen hier im Forum
geschrieben von ehemaligesMitglied29
als Antwort auf Femmefatale † vom 14.06.2016, 08:17:23
Lass doch die *Leute* einfach so sein, wie sie eben sind.
Auch du wirst sie nicht mehr ändern können!

Meinungen sind eben Meinungen, auch wenn sie nicht die deinigen sind.
wolke07
wolke07
Mitglied

Re: Umgang mit rechtspopulistischen Schreiberlingen hier im Forum
geschrieben von wolke07
@ pschroed
Andrea , ein Rat, mache einfach mal eine Schreib oder Lesepause.
@hobbyradler
Dein Beitrag ist auch eine Anklage gegen den Webmaster, er hätte sein Forum nicht im Griff.
Schreibe ihm per PN Namen und Fakten und er wird das in seinem Sinn regeln.

Hier von einer „Fraktion“ zu sprechen, ohne Namen und Zusammenhänge derselben zu nennen, ist erbärmlich.

so sehe ich das auch,einfach erbärmlich!!!!

Wolke07
Lissy52
Lissy52
Mitglied

Re: Umgang mit rechtspopulistischen Schreiberlingen hier im Forum
geschrieben von Lissy52
Dummheit, Vorurteile und Angst kann man nur durch Information und Aufklärung
bekämpfen.
Es ist keine gute Idee, die Meinung von rechtspopulistischen Diskutanten einfach nur zu unterdrücken.
Man sollte durch Gegenargumente überzeugen und hoffen, dass doch ein wenig Verstand zum Nachdenken vorhanden ist und Einsichten stattfinden.

Ich finde es gut, dass der Webmaster Geduld beweist und erst wenn nichts mehr geht, die Notbremse durch Rauswurf zieht.
Demokratie muss ein gewisses Maß an Dämlichkeit ertragen, wenn man Meinungsfreiheit ernst nimmt.

Anzeige

astrid
astrid
Mitglied

Re: Umgang mit rechtspopulistischen Schreiberlingen hier im Forum
geschrieben von astrid
als Antwort auf Elmos vom 13.06.2016, 20:55:33
Hallo Andrea,
Du gehst auch nicht gerade zimperlich mit Anderen in Deinem Beitrag um,
so wunder Dich auch nicht über die Antworten. Wer austeilt, muß auch einstecken können.

Es kann und werden nie zu einem Thema, die Leute gleicher Meinung sein.
Und andere Meinungen muß man akzeptieren lernen.
Oder ganz einfach sowas überlesen, nicht drauf antworten.
So fährt man am Besten, aber nicht die andere Meinung niedermachen.
Dann gibt es halt immer wieder den berühmten Zoff.

Ich selber, bin schon über 13 Jahr hier.

In diesem Sinne,
Astrid, die es nur gut mit Dir meint.
Femmefatale †
Femmefatale †
Mitglied

Re: Umgang mit rechtspopulistischen Schreiberlingen hier im Forum
geschrieben von Femmefatale †
als Antwort auf ehemaligesMitglied29 vom 14.06.2016, 08:55:16
Deshalb muss ich sie noch lange nicht unkommentiert stehen lassen. Das sieht dann so aus, als wäre ich einverstanden.
Ich handele so, wie ich es für richtig halte und setze diesen Meinungen etwas entgegen.

ff
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Umgang mit rechtspopulistischen Schreiberlingen hier im Forum
geschrieben von schorsch
als Antwort auf Elmos vom 13.06.2016, 20:55:33
Hallo,

..............
Nun ja, ich schweife ab. Jedenfalls ist mir, neben dem scheinbar normalen Gezanke aufgefallen, dass es hier eine sehr "laute" Fraktion von Schreibern mit, meiner Einschätzung nach, definitiv rassistischem, rechtsextremen Hintergrund gibt.
Und diese mischen hier auch regelmässig das Forum auf, es wird seitenlang über Dinge (oder eher Undinge) diskutiert, von denen ich immer denke dass kein halbwegs normaler Mensch sie im nüchternen Zustand von sich geben kann ohne sich zu Tode zu schämen.
....................
Liebe, aber etwas ratlose Grüße

Andrea


Könnte es sein, dass du dich verirrt hast? Könnte es sein, dass du vorher in einem anderen Forum warst und die dortigen Diskussionen in Gedanken "mitgezügelt" hast, als du zu uns wechseltest?

Ich mache nun eigentlich fast von der Gründung des ST an hier mit - und das, was du beschreibst, ist mir gar noch nie aufgefallen!
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Umgang mit rechtspopulistischen Schreiberlingen hier im Forum
geschrieben von schorsch
als Antwort auf schorsch vom 14.06.2016, 10:26:38
Ich muss der Gerechtigkeit wegen noch beifügen, dass ich konsequent nur noch auf "Neues ohne Politik" klicke. Aber selbstverständlich hat es auch hier Themen, die ein Quäntchen Politik mitnehmen. Das ist doch ganz einfach deswegen, weil es auf der ganzen Welt kein einziges Thema gibt, das nicht irgendwie die Politik im weitesten Sinne berührt.

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Menschen, die hier erstmals reinschauen, sich zuerst im ganzen Forum ein bisschen orientieren sollten - bevor sie gleich mit dem Zweihänder um sich schlagen. Bei solchen Leuten ist immer zuerst mein Gedanke: "Wo haben sie den/die wohl rausgeschmissen?"

Anzeige